Frage von Halloweenmonster, 50

Wie hoch ist die Gefahr eine Thrombose zu bekommen?

Seit nun schon drei Wochen habe ich Panische Angst vor einer Thrombose. Mein Bein tut weh. Immer an anderen Stellen, der Schmerzt ist auch nie gleich. Er bessert sich nicht beim hochlegen, wird eher schlimmer.

War schon beim Arzt, habe ihn nicht auf die Angst direkt angesprochen, nur auf die Schmerzen im Bein. Er sagt es wäre nur was gezerrt. Aber es fühlt sich nicht gezerrt an.

Jetzt muss ich bis Dienstag ausharren weil alle Ärzte zu haben, und hab Panische Angst bis dahin tot zu sein.

Ich bin erst 19, Rauche nicht, nehme auch keine Pille mehr, hatte in den letzten Wochen genug Bewegung und achte auch darauf nein Bein immer genug zu bewegen (Venenübungen) bin allerdings übergewichtig, und das leider nicht zu knapp. Bin grade dabei dies zu reduzieren. Ernährung umgestellt, mehr Bewegung...

Kann mich jemand beruhigen?

Antwort
von maydayfly, 37

Wenn ich dieses Problem habe nehme ich Aspirin und trinke viel. Allerdings verlagert sich der Schmerz bei einer Thrombose nicht so schnell.

Vielleicht hast Du Rheuma?

Kommentar von Halloweenmonster ,

vor allem ist der Schmerz immer mal wieder komplett weg. das ist doch auch nicht so, bei einer Thrombose, oder?

Kommentar von maydayfly ,

Nein, das ist ein heftiger permanenter Schmerz. Wenn Du eine hättest müsstest Du sofort ins Krankenhaus.

Es gibt aber Vorstufen, die sich wieder auflösen, die kommen allerdings nicht dauernd wieder.

Kommentar von maydayfly ,

Vielleicht hast Du Zucker und eine Venenentzündung. Nach einer Thrombose hört sich das nicht an.

Kommentar von Halloweenmonster ,

ne, Zucker hab ich nicht. ich war vor ein paar Monaten in Krankenhaus und da wurde ich auf Diabetes getestet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten