wie hoch ist die chance das dieses leben nicht real ist und gott existiert beisbiel 9.10000% chance?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

„Indem wir so alles nur irgend Zweifelhafte zurückweisen und für falsch
gelten lassen, können wir leicht annehmen, dass es keinen Gott, keinen
Himmel, keinen Körper gibt; dass wir selbst weder Hände noch Füße,
überhaupt keinen Körper haben; aber wir können nicht annehmen, dass wir,
die wir solches denken, nichts sind; denn es ist ein Widerspruch, dass
das, was denkt, in dem Zeitpunkt, wo es denkt, nicht bestehe. Deshalb
ist die Erkenntnis: »Ich denke, also bin ich,« von allen die erste und gewisseste, welche bei einem ordnungsmäßigen Philosophieren hervortritt.“

(http://www.zeno.org/Philosophie/M/Descartes,+Ren%C3%A9/Prinzipien+der+Philosophie/1.+Ueber+die+Prinzipien+der+menschlichen+Erkenntniss)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ und glaube an Gott. Wenn Sie einige Gründe/Argumente haben wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente. Sie können mich aber in den Kommentaren auch nach Argumenten fragen.

Aber was meinen Sie mit Ihrer Frage zum Leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist real aber genauso real ist das Leben danach bei Gott oder eben nicht bei Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
16.06.2016, 16:27

genauso real ist das Leben danach bei Gott oder eben nicht bei Gott.

Dafür gibt es nicht die geringsten Anzeichen.

Im Übrigen: Von welchem der tausenden zur Auswahl stehenden Götter redest du?

0

Dazu eine Gegenfrage

Viele Grillen sind in einer undurchsichtigen Box gefangen, die von innen grün angemalt ist. (Keine Angst, die Box hat Löcher, damit die Grillen nicht ersticken, und genug Licht zum sehen fällt auch hinein.) Nun fangen die Grillen an, darüber zu diskutieren, welche Farbe die Box von außen hat.

Manche meinen, von außen müsse die Box auch grün sein, andere sagen, draußen ist die Box garnicht angemalt und das Grün drinnen ist nur eine Bemühung, es den Grillen angenehmer zu gestalten. Wieder andere sagen, die Box ist außen blau mit gelben Punkten.

Das erscheint wie eine sinnlose Diskussion und, ehrlichgesagt, auch wie eine sinnlose Geschichte.

Der Punkt ist, dass die Grillen in der Box genau so wenig etwas über die Farbe des Äußeren der Box wissen können, wie du darüber, ob "dieses Leben real ist". Wenn du nur ein an eine Maschiene angeschlossenes Gehirn wärst, wenn alles nur eine Simulation wäre, würdest du das gleiche fühlen wie jetzt. Es gibt absolut nichts, woran du eine Wahrscheinlichkeit festmachen könntest. Du willst etwas begreifen, das du per Definition nicht begreifen kannst.

Was du aber wissen kannst ist, dass es für dich ein Leben gibt, da du es gerade erfährst und da du darüber reflektieren kannst. (Was nicht heißt, dass alles, was du erfährst "real" ist)

So ähnlich wie bei den Grillen ist das auch für Gott. Auch hier versuchst du zu begreifen, was per Definition nicht begriffen werden kann, egal ob es Gott gibt oder nicht.

(Ich persönlich mag es aber zum Beispiel, die Naturgesetze als "Gott" anzusehen. Sie wirken überall gleich, sind omnipresent und irgendwie auch omnipotent, ihnen entgeht nichts, also sind sie auch allwissend, und das "Allgütigkeitskriterium" ist sowieso immer etwas beliebig, also finde ich, das kann man mehr als getrost weglassen. Aber das ist mehr ein Gedankenspiel als Religion)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashtom
15.06.2016, 11:50

Besser kann man's nicht erklären.

1
Kommentar von Rowal
16.06.2016, 20:37

Ganz so ist es aber nicht. In Matrix haben ja auch einige Schlaue herausgefunden, dass die Welt nur virtuell ist.

0

Die Chance, daß dieses Leben nicht real ist, tendiert gegen Null. Du merkst doch jeden Tag an dem du morgends aufstehst, daß sowohl du als auch diese Welt real ist? So etwas wie eine "Matrix" gibt es nicht. Die Frage ist allerdings, ob nur das real ist, was man sieht, oder ob es auch noch eine unsichtbare Realität und Wirklichkeit gibt? Die Frage, ob es Gott gibt, gehört dann in den Bereich des Unsichtbaren. Das ist in erster Linie eine Frage des Glaubens und somit der geistlichen Wahrnehmung.

Diese Wahrnehmung kann man sich sicherlich auch einbilden, aber sie  kann auch unmissverständlich, objektiv und klar erkannt werden auf Grundlage der Informationen in der Bibel. Für einen Gläubigen gibt es Gott! Und dieses sichtbare Leben ist für ihn zwar auch real, aber ebenso das, was die Bibel über Sünde, Tod, Teufel, Engel, Himmel, Hölle, Geister und Gottes Sohn Jesus Christus in all seiner Tiefe und Eindringlichkeit berichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um festzustellen, ob dieses Leben real ist, gibt es den Hammertest. Du ziehst Schuhe und Strümpfe aus und schlägst dir dann mit einem Hammer auf die Zehen. Wenn es weh tut, gilt wohl der Spruch: Ich habe Schmerzen, also bin ich. Du kannst also die Chance selbst austesten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung: Das Leben ist real, aber es ist nicht das eigentliche Leben, dass ursprünglich für uns vorgesehen war. Deshalb sind wir alle auf der Suche...

Die Antworten auf diese und auf andere existentielle Fragen habe ich persönlich für mich in der Bibel gefunden, die m. E. das ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und Offenbarung für die Menschheit (2. Timotheus 3,16-17; 2. Petrus 1,21). Für mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeit ihrer Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw.

Einige Belege, Indizien, Fakten, Beweise - oder wie auch immer man dies
bezeichnen möchte - finden sich m. E. in folgendem sehr interessanten
und empfehlenswerten Artikel: http://gottesbotschaft.de/?pg=3048

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn wir mal - um des Argumentes willen - annehmen, dass die Wahrscheinlichkeitsrechnung die Realität irgendwie widerspiegelt:

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist völlig unverständlich für jemanden, der nicht bereit und in der Lage ist, von seiner "Intuition" zu abstrahieren.

Eine der wichtigsten und am schwersten zu akzeptierenden Ergebnisse der Wahrscheinlichkeitsrechnung ist: Wenn wir nichts sagen können, können wir nichts sagen. (Insbesondere auch nicht 50/50.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau dir mal den Film "Pk" an. denke, dann weißt du danach, dass das alles ein klein wenig komplizierter ist XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas kann man nicht in Prozent ausdrücken, da die Basis, die Anzahl an Möglichkeiten und Unmöglichkeiten unendlich ist.

Wahrscheinlichkeiten lassen sich immer nur in einem abgeschlossenen System ausdrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum denkst du greade das nur Gott existiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
15.06.2016, 11:13

wenn Sie wissen wollen, warum ich an Gott glaube (ich bin Christ), dann können Sie mal auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente, um an Gott zu glauben. Sie können mich hier aber auch fragen, wenn Sie wollen.

0
Kommentar von Ideenlos227
15.06.2016, 11:16

jeder kann für seine Theorien natürlich auch Argumente haben... aber zumindest bei mir ist es so, was ich nicht sehe glaube ich nicht

0

Von welchem Gott, aus welcher Religion, sprichst Du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Leben IST real. Es ist die unterste Ebene aller möglichen Existenzen. Nach Deinem physischen Tod steigst Du (wieder) in eine höhere Sphäre auf und entscheidest dort, ob Du wieder auf dieses niedere, schwere Level inkarniert werden willst. Das alles hier auf Erden einschließlich DU SELBST IST    G O T T !! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung