Wie hoch ist die Bezahlung von einem Physiotherapeut in NRW?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei 40stunden Arbeit die Woche bekommst du anfangs zwischen 1800 und 2000€ brutto. Wenn du nette Chefs, viele fobis oder Glück hast kann es bis Ca.2500€ werden. Viel Luft nach oben ist da nicht. Und es ist dabei leider egal ob du studiert hast oder nicht. Außer du willst damit Lehrer für Physios werden oder eine leitende Position haben. Da gibt es vielleicht mehr Geld. Oder du wirst dein eigner Chef und hast viele Arbeiter unter dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rein auf die Frage nach dem Gehalt bezogen sieh link von pikachulovesbvb - ich kenne mehrer Physiotherapeuten in NRW und der Verdienst liegt so in den aufgeführten Größenordnungen. Darüber hinaus verstehe ich die Frage nicht so ganz- der Verdienst ist meistens schlecht und jeder muss für sich selber entscheiden ob er damit leben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz unterschiedlich.

Öffentlicher Dienst? Glück gehabt ;-) ... zumindest im Normalfall im Vergleich zu den Praxen oder auch dem ein oder anderen privaten Klinikbetreiber.
Aber selbst wenn man sagt, man bezieht sich z.B. nur auf die Praxen, hängt es vom Wohnort ab.
Ich hab z.B. im Sommer 2014 meine Lymphfobi in Düsseldorf gemacht (wohne selbst in Niedersachsen) und meine "Mitschüler" hatten Einstiegsgehälter um 14€ Brutto (pro Stunde natürlich). Aber Düsseldorf ist eben auch ein teureres Pflaster.
In einer anderen Region (aber ebenfalls NRW) kann es wiederum auch sein, dass dort nur 12 Euro oder noch weniger üblich sind...weil die Kosten ganz anders sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung