Frage von lungenembolie, 56

Wie hoch ist der Wertverlust eines Single Malt Whisky, wenn man die Flasche öffnet und kann man das in Prozent ausdrücken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mediachaos, 25

Schwer zu sagen. Ich bin in einer Whiskygruppe bei Facebook. Da kommen immer wieder mal geöffnete Flaschen in den Verkauf, wenn jemand z.B. mit einem Whisky gar nicht klar kommt. Meist sind 2-10cl weg.

Dann sieht es meist so aus, dass der Verbrauch abgezogen wird und vom Rest nochmal so ungefähr 20-25%. Also käme eine geöffnete Flasche, die Verschlossen bei 50,-- liegt und  bei der 10cl weg sind auf: ungefähr 34,--.

Oft ist das dann VB, so dass man noch etwas reduzieren kann.

Solche Angebote werden manchmal von Freunden des jeweiligen Whiskies ganz gerne angenommen. 

Kommentar von Mediachaos ,

Ergänzung: Meine Antwort gilt für recht frisch geöffnete Flaschen. Einen Kellerfund wird Dir niemand so einfach abnehmen, schon gar nicht ohne ihn probiert zu haben. 

Antwort
von peterobm, 35

Göffnet = Wert gleich NULL, wenn überhaupt nur Ungeöffnet, aber dann sollte es schon ein Guter sein! Nach Abfüllung ist keine Reife mehr möglich, auch wenn er schon Jahre bei dir steht. Liebhaber u. Sammler zahlen da schon mehr. DIE müssen aber gefunden werden.

Antwort
von marcussummer, 56

Wüsste nicht, wie man da eine Formel aufstellen soll. Bei Lebensmitteln würde ich bei angebrochenen Verpackungen aber immer den Wert auf dem freien Markt auf null ansetzen. Kriegst du nur verschenkt los. Ergo 100%. Weil mit dem Anbruch keine Gewähr mehr dafür besteht, dass tatsächlich noch das drin ist, was der Hersteller rein getan hat.

Antwort
von WFL65, 17

Hallo Lungenembolie,

die Kollegen sind viel zu streng mit dir.

Der zweite Teil deiner Frage ist leicht beantwortbar: Nein, kann man nicht!

Der Wertverlust für einen Sammler ist 100 %, der Wertverlust für einen Genießer ist fast 0 %. Wenn du in der Branche vertrauenswürdig bist, kannst du den Flaschenrest in Samplefläschchen (0,02 - 0,2) abgefüllt verkaufen oder eintauschen. Kontakte hierfür findest du in den üblichen Foren oder im Freundeskreis, welcher sich oft im Umfeld eines guten Whiskyhändlers bildet.

Eine große Bitte noch, wenn die Flasche leer ist, dann stelle sie dir ins Zimmer oder zerstöre sie, aber verkaufe sie keinesfalls. Sollte diese Abfüllung eine laufende Nummerierung aufweisen, dann stelle die Abfüllung mit Flaschennummer bitte als ausgetrunken ins Internet (bspw. auf Whiskybase.com). Wir alle kaufen von Zeit zu Zeit übers Internet und auch wenn wir natürlich immer von Seriosität ausgehen, so will niemand eine recycelte (= wiederbefüllte) Flasche erstehen.

Darf ich fragen, um welchen Whisky es sich handelt?

Slainte
WFL

Kommentar von lungenembolie ,

Es handelt sich um eine Lagavulin 37yo... die hat mein Opa angebrochen im Keller gefunden. Schmecken tut er wundervoll. Ich denke ich werde Sie behalten ;)

Kommentar von WFL65 ,

Klingt fein, den würde ich auch gerne kosten. Allerdings ist die Geschichte nicht sehr vertrauenserweckend, was den Genießerwert deutlich senkt. Keiner weiß, was mit dem Inhalt passiert ist, seit er geöffnet wurde.
Wie hoch ist denn der Pegel? Wenn der Inhalt gar zu viel Luft abgekommt, kann auch etwas hochprozentiges wie ein Whisky kippen.

Antwort
von Othetaler, 33

100 %. Niemand kauft eine offene Flasche Whisky. Auch kein Sammler.

Antwort
von diroda, 13

95%, also mehr als der Whisky an Alkohol hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community