Frage von RainerBA, 20

Wie hoch ist der Verfahrenskostenvorschuss?

Bei einer Scheidung, wenn man kein Geld hat.

Antwort
von DFgen, 16

Der Verfahrenskostenvorschuss soll die (gesamten) Verfahrenskosten abdecken, seine Höhe ist also von den Verfahrenskosten selbst abhängig.

Der Unterhaltspflichtige muss den Verfahrenskostenvorschuss allerdings nur gewähren wenn er entsprechend "leistungsfähig" ist.

Ist er nicht ausreichend leistungsfähig, seinem Ehepartner/ Kind... diesen "Vorschuss" zu gewähren (also dessen Verfahrenskosten erstmal zu begleichen...), muss letzterer Verfahrenskostenhilfe beantragen.

Antwort
von truxumuxi, 20

Wenn man kein Geld hat, dann kann der Anwalt Prozesskostenhilfe und Beihilfe usw, beim zuständigen Amtsgericht beantragen. Dazu muss meine seine Vermögensverhältniss angeben. Jedem steht es zu, auch wenn man kein Geld hat, einen Annwalt zu konsultieren. Das ist gesetzlich geregelt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten