Wie hoch ist der Unterhalt, der gezahlt werden muss?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

er hat einen bedarf von 735 euro. davon abgezogen werden kindergeld und einkommen das er verdient. rechnerisch verbleiben dann 165 euro. auszurechnen wäre ob die eltern überhaupt leistungsfähig sind. die eltern haben jeweils erstmal einen selbstbehalt von 1300 euro. somit hätte mutti von 1400 euro erstmal 1300 euro nur für sich selbst. von den 100 euro kann sie dann immer noch gegenrechnen welche  speziellen ausgaben sie hat, die den betrag weiter mindern. selbiges gilt für vati. wenn also papa noch andere kinder zu bedienen hat, die jünger sind als der azubi und in schule oder minderjährig, dann haben die vorrang.

vati scheint selbst nicht sehr viel zu verdienen, denn wenn er vorher nur 300 euro unterhalt zahlen musste, dann hat er selbst weniger als den mindestunterhalt gezahlt. sprich er verdient auch nicht mehr als 1500 oder gar weniger.

günstiger ist es immer mit seinen eltern zu sprechen. um zu gucken ob noch etwas übrig ist. wer sich eigene wohnung leisten will, muss sich das auch leisten können. wenn nicht, kann man nicht ausziehen. er kann also weiterhin bab beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elizabeth8
18.09.2016, 12:51

Ich wollte lediglich noch einmal sichergehen, zumal er weniger bekommt als seine Mutter gedacht und angegeben hat und ihm somit mehr zusteht, als 100€ (sondern 165€).Ich bedanke mich trotzdem recht herzlich für Ihre Antwort, da ich nun besser Bescheid weiß!:)

Übrigens hat der Vater, wie ich geschrieben habe, mehr als 300€ monatlich bezahlt.:)

0

Das was die Anwältin sagt, kommt wohl schon hin!

Ich weiß auch nicht, warum man das anzweifeln sollte!

Hat das nicht privilegierte volljährige Kind dagegen eineneigenen Hausstand, beträgt sein Unterhaltsanspruch generell 735 Euro monatlich (Stand: 2016). Auch hier beläuft sich der Selbstbehalt für jedes Elternteil auf 1.300 Euro pro Monat.

Nachzulesen und vollständig hier:

https://www.scheidung.org/unterhalt-ab-18/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elizabeth8
18.09.2016, 12:49

Ich wollte lediglich noch einmal sichergehen, zumal er weniger bekommt als seine Mutter gedacht und angegeben hat und ihm somit mehr zusteht, als 100€ (sondern 165€).Ich bedanke mich trotzdem recht herzlich für Ihre Antwort, da ich nun besser Bescheid weiß!:)

1