Frage von Yetilanguste68, 195

Wie hoch ist der IQ meines Freundes maximal?

Mein Freund kann mit beliebig viel Zeit folgende Probleme nicht lösen: -3 Orangen kosten 20€. Wie viel kosten 5 Orangen.(Mit Taschenrechner, Blatt und Stift) -Eine etwas schwierigere Multiplikation im Kopf(18*12) -Oder wenn er im Supermarkt 3 Sachen einkauft(Mit den Preisen: 2.49€, 3.50€, 1.75€) und er 10€ in seiner Tasche hat, ist er nicht in der Lage, die Summe zu bilden und herauszufinden, ob er genug Geld dabei hat. Er legt dann alle Sachen weg und kauft sich nichts.

In anderen Fächern hat er eine ähnliche "Leistung". Er ist Förderschüler(24 Jahre alt) gewesen und hat einen Hauptschulabschluss. Er möchte sich nun durchboxen und Physik an einer TU studieren. Er traut es sich zu und sagt sein IQ liege bei um die 100. Meine Frage lautet:

Wie hoch ist sein IQ maximal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Panazee, 90

Also wenn er die von dir genannten Aufgaben nicht lösen kann, dann ist ein Physik Studium absolut unrealistisch.

Ein IQ von 100 ist fast schon etwas hoch gegriffen. Ich würde eher auf 80 - 90 tippen.

Wobei das mit den IQ Tests so eine Sache ist. Je öfter man einen macht, desto besser wird man in der Regel, weil man irgendwann schon weiß was ungefähr kommen wird.

Zudem kommt es auch auf andere Dinge an. Man kann nicht in der Lage sein einen Dreisatz zu formulieren, aber durchaus ein sehr gutes dreidimensionales Vorstellungsvermögen haben und damit in einem IQ Test viel "wieder gut machen".

Antwort
von nnblm1, 72

Das kann ein Psychologe beantworten, der einen IQ-Test durchführt. 

Intelligenz besteht aus wesentlich mehr als logischem Denken - was du wahrscheinlich hinter den mathematischen Fähigkeiten vermutest.

Allerdings bezweifle ich - unabhängig vom IQ - dass mit diesen mathematischen Fähigkeiten ein Physikstudium nix wird.

Antwort
von Herb3472, 116

Er ist Förderschüler(24 Jahre alt) gewesen und hat einen
Hauptschulabschluss. Er möchte sich nun durchboxen und Physik an einer
TU studieren.

Das ist Zeitverschwendung, das kann unmöglich funktieren. Für das Physikstudium benötigt er zuerst einmal das Abi bzw. eine erfolgreich abgelegte Studienberechtigung. Mit seinen mathematischen Leistungen schafft er das schon nicht, geschweige denn ein Physikstudium, bei dem man sehr viel Mathematik benötigt.

Seinen IQ kann er hier testen:

http://iqtest.sueddeutsche.de/

Kommentar von nnblm1 ,

Auch wenn ich dir sonst recht gebe, seinen IQ testet man nicht mit solchen Aufgaben im Internet. Dazu gibt es seriöse IQ-Tests bei Psychologen.

Kommentar von Herb3472 ,

@nnblm1: ich halte IQ-Tests ganz allgemein für problematisch und für nicht sonderlich serliös, aber wenn jemand Wert darauf legt - wie offensichtlich der Freund der Fragestellerin - dann tut's ein Test aus der Zeitung auch.

Antwort
von Nayes2020, 94

das kann man nicht so sagen

es gibt nähmlich auch mehrere Form von Intelligenz. nicht nur Mathe.

Kunst, Musik, Literatur usw.

aber dein Freund will Physik an der Tu studieren? und kann keinen Dreisatz?

ahja klar why not. ist ja sein Geld und Zeit die er verschwendet

Antwort
von Girschdien, 82

Zuerst soll er seine Mittlere Reife machen, dann das Abitur und dann ans Studium denken. Das vorweg. Bei der Rechenfähigkeit kann ich mir nicht vorstellen, dass er ein Physikstudium schaffen kann.

Der durchschnittliche IQ liegt bei 100. Ca. die Hälfte aller Menschen hat einen IQ zwischen 90 und 110. 

Ab 130 gilt man als hochbegabt. Nur 2% aller Menschen haben einen IQ von 130 oder höher.

Nach oben hin wird es dünn. Der höchste je gemessene IQ ist 240, der intelligenteste Europäer hat einen IQ von 198.

Der durchschnittliche IQ von Physikern liegt bei 130. Dein Freund wird wohl irgendwo zwischen 70 und 130 liegen. Genauer kann das aber ein IQ-Test messen.

Antwort
von Irgendwerxyz, 82

Puh also wie hoch sein IQ ist kann ich nicht sagen. Das sind schon wirklich sehr leichte Aufgaben, die man im Kopf rechnen können muss. Er kann das aber testen lassen. Ein IQ von 100 ist auch nicht hoch.

Natürlich gibt es Menschen die nur in Mathe schwach sind aber dafür andere Dinge gut können. Kann ich von hieraus aber nicht beurteilen. Jemandem der so schlecht in Mathe ist würde ich aber nie ein Studium in Physik zutrauen. Es ist schön, dass er sich Ziele steckt aber es sollten schon realistische Ziele sein. Warum will er denn unbedingt Physik studieren? Man sucht sich doch nicht den Studiengang mit einem Schwerpunkt einer Begabung raus, die man so überhaupt gar nicht hat? 

Ich würde ihm empfehlen erstmal den Realschulabschluss nachzuholen. Dort wird er schon merken wie er voran kommt. Im Abi ebenso. Wenn er durchhält und das schafft kann er ja nochmal neu überlegen. Wenn nicht sucht er sich eben einen Ausbildungsberuf der zu ihm passt. Man muss nicht zwingend Studieren. Er kann, wenn er eine andere Begabung hat, auch beruflich erfolgreich sein.

Antwort
von Fielkeinnameein, 61

Hallo,

kann man nicht genau sagen, ein Physik Studium halte ich aber für die falsche Wahl wenn es schon an der oben genannten Aufgabe hapert.

Mfg

Antwort
von Denso95, 62

Wenn er mit solchen Kenntnissen an die Uni will, dann wird er schnell das Fliegen lernen. ^^ Der IQ ist stark unterdurchschnittlich. Was der Durchschnitt ist, weiß ich leider nicht.

Kommentar von WetWilly ,

Der durchschnittliche IQ ist immer 100... so ist der IQ definiert.

Kommentar von Denso95 ,

Danke, gut zu wissen.

Kommentar von nnblm1 ,

Wie kannst du beurteilen, was unterdurchschnittlich ist, wenn du selbst nicht weißt, wo der Durchschnitt liegt?

Kommentar von Denso95 ,

Weil der Durchschnitt mit Sicherheit die Aufgaben, an denen der Freund des Fragestellers versagt, lösen kann.

Kommentar von winstoner14 ,

Cool, ich will auch Fliegen lernen :D

Antwort
von WetWilly, 62

Wie hoch sein IQ maximal ist, kann wohl niemand hier sagen - vor allem, da die "Messung" eines IQ nicht wirklich normiert ist.

Bei seiner Rechenschwäche wünsche ich jedenfalls viel "Spaß" im Physikstudium... da braucht man zum Glück so gut wie kein Mathe. (Ironie).

Kommentar von nnblm1 ,

Selbstverständlich kann man den IQ normiert messen - was glaubst du, was Psychologen mit Intelligenztests machen?

Kommentar von Herb3472 ,

Diese IQ-Tests sind für A*sch und Friedrich, weil sie im Bezug auf das praktische Leben nichts aussagen und sich daraus nichts ableiten lässt.

Antwort
von Barolo88, 68

mit Hauptschulabschluss kann man nicht studieren  und IQ 100 ist wohl eher  unterdurchschnittlich

Kommentar von Yetilanguste68 ,

Er möchte das Abitur nachholen

Kommentar von Barolo88 ,

selbst das kann er mit Hauptschulabschluss nicht, 

Kommentar von Yetilanguste68 ,

Er möchte den Realschulabschluss nachholen

Kommentar von Barolo88 ,

ich bezweifle, dass er das vor der Rente noch schafft

Kommentar von WetWilly ,

Ein IQ von 100 entspricht exakt dem Durchschnitt...

Kommentar von Barolo88 ,

aber da war ja nur seine eigene Aussage,  und keine wissenschaftliche Belegung

Kommentar von nnblm1 ,

Ändert nix daran, dass ein IQ von 100 exakt durchschnittlich ist und nicht unterdurchschnittlich, wie du oben behauptest.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 23

Lass' dem Jungen doch seine Träume !

Fast jeder Mensch braucht ein bischen Phantasie, wie z.B. den "Erzengel Gabriel" als Vorsteher der Cherubim und Seraphim.

(Kann ich auch hier nur sagen, im IS-Staat wäre mein Kopf längst ab !)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community