Frage von Winkler123, 23

Wie hoch ist der " regelmäßige Betrag " üblicherweise, den man in einen Aktienfond einzahlt?

und in welcher Höhe fallen Bankgebühren an ?

Antwort
von DerHans, 19

50,00 € monatlich ist bei vielen Fonds der Mindestbetrag. Eine Ausnahme gibt es bei der VL da reichen 40,00 € monatlich.

Antwort
von egglo2, 20

Es kommt darauf an, was du sparen kannst und wie lange du anlegen willst.

Gebühren sind, je nach Fonds und Bank, verschieden.

Suche dir einen Fonds möglichst ohne Ausgabeaufschlag, oft sind das bis zu 5%!!! Auch die Verwaltungsgebühren eines Fonds sollte man berücksichtigen.

Da etwas 95% der Fondmanager eines aktiv gemanagten Fond auf Dauer nicht besser abschneiden, als der Gesamtmarkt, ist zu überlegen, in einen ETF zu investieren. Die haben keine Ausgabeaufschläge und die Verwaltungsgebühren bewegen sich oft im Bereich eines Zehntel dessen, was man für gemanagte Fond ausgeben muss.

Also, bevor du kaufst, überlege dir, wie du vorgehen willst.

Antwort
von nurlinkehaende, 23

Bei mir ist der Null Komma Garnix.

Ich hatte mal Fonds, die waren schlechter als der zu Grunde liegende Index (Telekommunikationsfonds war schlechter als alle Telekommunikationsaktien am Markt im Durchschnitt) und DAFÜR wollten die pro Jahr auch noch Geld.

Die bekommen von mir gar nichts mehr.

Seit ich Aktien von Firmen kaufe, mit denen ich auch als Mitarbeiter, Lieferant oder Kunde arbeiten würde, klappt es mit der Rendite deutlich besser und ich füttere keine Krawattenträger, die zu blöd sind, auch nur den Indexgewinn zu erarbeiten.

Antwort
von TimGrug, 14

Hey,

es gibt auch Fonds und ETFs die ab 25 EUR p.M. besparbar sind. Bei klassischen Investmentfonds fällt bei jedem Kauf wieder der Ausgabeaufschlag an. Es gibt aber auch Direktbanken bzw OnlineBroker, die Partnerschaften mit diversen Fondsgesellschaften haben und der Ausgabeaufschlag somit nicht anfällt. Die günstigere und rentablere Variante ist ein  ETF-Sparplan.

Gruß

Tim von anlago.de

Antwort
von BurkeUndCo, 20

Hängt von Deinem Einkommen, deinem Verbrauch und Deiner Sparlust ab.

Es können 50€ sein oder 500€ oder 5000€

Oder unregelmäßige Zahlungen immer dann, wenn Du etwas Geld auf dem Konto angesammelt hast.


Schlicht: Da gibt es keine Regel.


Antwort
von Niklaus, 6

Da gibt es keine Regel. Es gibt nur Mindestanlagebeträge.  Bei Sparplänen bewegt diese sich zwischen 25- 100 EUR /Monat. Bei Einmalanlagen geht es meist zwischen 1000 - 5000 EUR los. Wenn man die Fonds auf einer Plattform oder bei einem Finanzmakler erwirbt zahle man meist ein geringe Depotgebühr von 20-40 EUR /Jahr.   Wichtig aber ist, das man den richtigen Aktienfonds erwirbt.  



Antwort
von loewenherz2, 15

es gibt keinen "üblichen" Betrag

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community