Wie hoch ist das Risiko bei einer Weisheitszahn-OP, dass man bleibende Beeinträchtigungen von sich trägt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Guten Morgen.

Eine Weisheitszahn OP ist heut zu Tage ein Routineeingriff. Die Kieferchirurgen/Zahnärzte haben also durchaus Erfahrung. Das Risiko bleibende Schäden zu erleiden ist also sehr gering.

Vor dem Eingriff wird ja auch ein Röntgenbild angefertigt, um zu schauen wo deine Nerven liegen, damit diese nicht beschädigt werden.

Natürlich muss die Praxis dich über alle möglichen Risiken aufklären, jedoch solltest du dich davon nicht verrückt machen lassen.

Nach dem Eingriff wirst du vorübergehend eine Kiefersperre haben, dass heißt du bekommst den Mund nicht weit auf, aber das ist alles nichts dauerhaftes.

Ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?