Frage von DerRapper123, 96

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt bei Ärzten?

Sagen wir mal Allgemeinmediziner. Wenn ihr wisst wie Fachärzte verdienen, dann könnt ihr das auch raushauen.

PS: Ich habe sehr großen Respekt vor Ärzten.

Antwort
von EHECK, 40

hallo Rapper,

schau mal selber nach, in staatlichen Kliniken geht es nach TVÖD, Gruppe 13 oder 14 /Fachärzte in jedem Fall TVÖD 14 oder mehr), das konkret Geahlt hängt dann vom Alter ab usw. zuzüglich Nacht/Bereitschaftsdienste (die Vergütungen dafür sind aber heutzutage nicht mehr so dolle).

http://oeffentlicher-dienst.info/aerzte/kommunal/

(koomunlae Krankenhäuser)

EHECK

Kommentar von beamer05 ,

...kleine Ergänzung / Korrektur:

Ärzte werden in aller Regel nicht mehr nach TVÖD sondern nach dem spezielleren TV-Ärzte vergütet, das ist auch der, auf den dein Link zielt. Im TV-Ärzte sind auch die Gruppierungen anders, wie du an den sog. Entgeltstufen ablesen kannst.

Und für den Fragesteller:

Das Einstiegsgehalt für einen Assistenzarzt liegt bei ca. 4000€, als Facharzt (und ein "Allgemeinmediziner" IST ein Facharzt) bei ca. 5400€.

Kommentar von EHECK ,

ja, danke, auch gerade bemerkt, nach dem Verlinken......

Antwort
von Digarl, 46

Also Chirurgen haben tatsächlich ein Einstiegsgehalt von etwas über 4000 Euro. Sie können sich sogar auf über 10.000 Euro steigern. 

Ein Allgemeinmediziner kann tatsächlich bei über 3500 Euro Einstiegsgehalt starten und sich je nach Umstände auf über 20.000 Euro steigern. 

Quelle: http://www.karista.de/berufe/allgemeinmediziner/gehalt/

Kommentar von beamer05 ,


Also Chirurgen haben tatsächlich ein Einstiegsgehalt von etwas über 4000 Euro


Chirurg = Facharzt, und im öffentlichen Dienst (da arbeiten die meisten angestellten Ärzte) gilt der TV-Ärzte, und nach diesem gibt es für Fachärzte (völlig egal welche Disziplin, also auch Allgemeinmediziner) ab ca. 5400€ (unter Tarif arbeitet eigentlich kein Facharzt, der bei Verstand ist....)

Bei Schichtarbeitenden Ärzten (wie häufig bei Chirurgen) kommen meist noch Zulagen hinzu.


http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/aerzte/kommunal?id=tv-aerzte-vka-20...



Ein Allgemeinmediziner kann tatsächlich bei über 3500

Sicherlich erhält er deutlich über 3500€, da Fachärzte, wie oben beschrieben, nach Tarif bei ca. 5400€ einsteigen; selbst ein Berufsanfänger (Assistenzarzt) kann mit ca. 4000€ rechnen.

(Die Tarifverträge anderer Krankenhausträger unterscheiden sich nicht gravierend in den Summen)


Was in einer Praxis verdient wird, kann i.d.R. frei ausgehandelt werden.

Kommentar von Digarl ,

Ich weiß nicht ob dir was aufgefallen ist................

Klick auf den Link, dort kannst du dich, sofern du die benötigten Voraussetzungen wie ein passendes Studium besitzt bewerben. Dort wird angegeben das man die von mir genannten Gehälter bei diesen Stellen bekommt. 

Kommentar von beamer05 ,

... ich weiß, nach welchem Tarif ich und meine Kollegen bezahlt wurden bzw. werden, keine Bange.

Und ein Allgemeinmediziner, also jemand, der erfolgreich seine Facharztqualifikation erworben hat, arbeitet in aller Regel nicht unter Tarif.

sofern du die benötigten Voraussetzungen wie ein passendes Studium besitzt bewerben

Laß mal stecken... ich bin schon etwas länger dabei...

Kommentar von Digarl ,

Und dennoch kannst du dich eben auf diese Stellen für diesen Lohn bewerben. 

Expertenantwort
von beamer05, Community-Experte für Medizin, 24

Siehe meine beiden Antworten hier...

Berufsanfänger (Assistenzarzt) ca. 4000€

Facharzt (egal welche) ab ca. 5400€

Und beim gegenwärtigen Bedarf an Ärzten braucht eigentlich keiner unter Tarif zu arbeiten...

Kommentar von beamer05 ,

...oh, irgendwem gefällt die Darstellung schlichter, nachvollziehbarer und mit Quellen belegter Fakten nicht - oder wieso gibt es sonst ein "Daumen runter"?

Naja, jeder dokumentiert seine Ahnungslosikeit halt auf seine Weise...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten