Wie hoch fällt der Pflichtteil aus, den meine Schwester bekommt wenn ich Haupterbe von Immobilie mit Flurstück bin sowie von Bargeld?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei zwei Erben bekommt normalerweise jeder die Hälfte vom Erbe, bei Pflichtteil bekommt der Betreffende nur ein Viertel vom Geld, nichts von Immbilien usw. Aber da müßte sicher so eine Verfügung des Verstorbenen vorliegen (Testament)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Haupterbe? Meinst du Alleinerbe? Für den Pflichtteil ist relevant, wie hoch ihr gesetzlicher Erbteil wäre. Und dazu muss man wissen, ob beide Eltern noch leben und wie viele Kinder sie haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
04.02.2016, 18:33

Richtig, Alleinerbe unter der Prämisse, dass "ich ja sowieso den Pfichtteil an sie abgeben muss".

Kein Elternteil lebt mehr und es sind 2 Kinder insgesamt.

0
Kommentar von Ronox
04.02.2016, 18:35

Nach der gesetzlichen Erbfolge würdet ihr je die Hälfte erben. Der Pflichtteil beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils in Geld. Also 1/4 des Nachlasswertes.

0
Kommentar von Ronox
05.02.2016, 00:56

Die gesetzliche Erbfolge kann durch Einsetzung eines Erben nicht verändert werden, weil das dann logischerweise die gewillkürte Erbfolge betrifft.

0

Um den Pflichtteil (bzw. die Pflichtteilsquote) zu berechnen, braucht man noch mehr Informationen über die Familienmitglieder (wie viele Kinder insgesamt, Erblasser verheiratet oder nicht...).

Es gibt im Internet einen kostenlosen Pflichtteilrechner von einer Kanzlei. Sie können sich damit online die Pflichtteilsquote recht einfach selbst ermitteln und dann berechnen, welchen Pflichtteil Sie ihrer Schwester bezahlen müssen.

http://www.pflichtteilrechner.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
05.02.2016, 17:57

ok danke, da kommt bei mir 12,5% raus, und nicht die von anderen hier genannten 25%.

auch wird nicht differenziert zwischen bargelderbschaft oder immobilienerbschaft.

0

Wenn der gesamte Nachlass einen Wert von 500.000 darstellt und keine weiteren Erben vorhanden sind, hat Deine Schwester einen Anspruch auf einen Pflichtteil von 125.000€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gesetzliche Erben:

Du und Deine Schwester, wenn kein Ehegatte des/der Verstorbenen lebt

abweichender Erbe lt. Testament:

Du

Gesetzlicher Erbanteil: jeder 50%

Pflichtteil: 50% des ges. Erbanteils = 25% = 125.000 €

Die Bemessungsgrundlage des Pflichtteils umfasst die gesamte Erbmasse (also auch die Immobilie).

Deine Schwester hat also voraussichtlich einen Pflichtteilergänzungsanspruch gegen Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
05.02.2016, 18:05

danke dir sehr für die übersicht. aber laut diesem "pflichtteilrechner" von der anwaltskanzlei muss ich nur 12,5% abgeben. wessen Angaben stimmen nun?

0
Kommentar von Caesar3
05.02.2016, 18:24

Letzter Satz ist jedoch grundfalsch, aufgrund Folgendem: "Selbstverständlich erwächst nur dann ein Pflichtteilsergänzungsanspruch,
wenn der Erblasser zu Lebzeiten eine Schenkung an dritte Personen
getätigt hat."

0

Erben an wessen Nachlass? Den eurer Eltern? Lebt der Ehegatte noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
05.02.2016, 18:13

b) ja c) nein

0

wieso Haupterbe? Ihr seit gleichberechtigte Erben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

25 %

Auf jeden Fall kannst du dir Anwalt und Notar leisten und vieleicht deine Schwester enterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
06.02.2016, 08:21

Hallo Versicherungsverkäufer. Wollen Sie dafür einen Orden oder "hilfreichste Antwort"? .....

0

Was möchtest Du wissen?