Frage von BlueApple83,

Wie hoch dürfen Stellplatzkosten max. sein?

Hallo!

Folgendes:

Ich wohne in einem Miethaus, in dem hauptsächlich nur Firmen angesiedelt sind. Hinter diesem Wohnhaus ist ein riesen Parkplatz. Die Vormieter haben dort jahrelang immer geparkt ohne einen Parkplatz zu mieten. Auch ich parke dort seit fast einem Jahr immer und es gab nie Probleme. Nun kam ein Schreiben des Vermieters, dass auf den Parkplätzen nicht mehr geparkt werden soll, da es sich um Besucherparkplätze handelt, die für die Firmen angedacht sind. Ende des Liedes ist: Ich muss mir einen Parkplatz mieten, da im Mietvertrag nicht geregelt ist, dass mir einer zusteht. Dieser Stellplatz soll 60 Euro kosten, was ich definitiv als überteuert ansehe. Mal zum Vergleich: Eine Garage (es ist allerdings keine in der Nähe vorhanden) kostet 40 Euro.

Gibt es irgendwelche Grundlagen wie teuer ein Stellplatz seiin darf? Oder hat der Vermieter freie Hand und darf willkürliche Preise bestimmen?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dackelmann888,

Angebot und Nachfrage regeln den Preis.das Motto: Zahle oder Laufe.irgentwie muß der Vermieter ja an Geld kommen,und der sitzt an längeren Hebel.

Antwort
von nadine120785,

Hier gilt: Angebot und Nachfrage regeln den Preis...da hat sich bisher noch kein Gericht eingemischt soweit ich weiß. Wenn es dir wirklich zu teuer ist, wirst du dich nach was anderem umsehen müssen...und 60 EUR ist nicht wirklich so astronomisch viel, kenne einige die mehr bezahlen...

Kommentar von maggysimba ,

60 euro is sehr wohl teuer! ich hab für meinen 10 euro im monat nur zahlen müssen

Kommentar von nadine120785 ,

das ist regional sehr unterschiedlich...ich sagte auch nicht, das es billig ist!! Allerdings kenne ich Leute, die bis zu 110 EUR im Monat bezahlen, dass ist fast das doppelte und in meinen Augen wirklich astronomisch!!

Antwort
von Phoenix29,

Nein, Du musst ihn ja nicht mieten.

Antwort
von Makki,

Das darf er selbst bestimmen...

Antwort
von schelm1,

Der Mietpreis regelt sich anch Angebot und Nachfrage! Es herrscht hier Vertragsfreiheit!

Antwort
von ESchmedderling,

keine ahnung. Also ich zahl 20 € pro Monat.

Kommentar von kruemel89 ,

meiner kostet nur 15€ =)

Antwort
von kruemel89,

Ich denke nicht das er das darf, schließlich ist die Miete einer Wohnung auch geregelt. vllt findest du einen Aktuellen Mietspiegel für deine stadt und kannst auf deren Grundlage versuchen zu verhandeln.

Antwort
von Tippse,

Der darf verlangen, was er will. Bei uns im Haus kostet ein Stellplatz zB 120,--.

Antwort
von Quickfinger,

60 Euro sollen wohl eher bewirken, dass die Plätze für die Firmen freibleiben.

Antwort
von XtraDry,

Begrenzungen wie bei Wohnraum gibt es nicht...

Antwort
von Lotte4,

Es gibt keine Begrenzung für die Kosten eines Stellplatzes. Der Vermieter kann verlangen, was er will und wird vermieten solange in der Nähe keine Stellplätze billiger angeboten werden.

Antwort
von Fragant007,

Für Parkplätze gibt es (noch) keine Mietspiegel.. Angebot und Nachfrage regeln wohl den Preis…….

Antwort
von BlueApple83,

Ich find das ne totale Unverschämtheit, weil das in meinen Augen total der Wucher ist!! Aber dankeschön!!

Antwort
von Det1965,

Er kann es selbst bestimmen. Allerdings sind 60€ sehr viel, angemessen wären um die 30. Da du ein Privatmensch bist, versuchs doch mit 25€ bar auf die Kralle ohne Vertrag.

Antwort
von altermann58,

Wenn in deinem Mietvertrag ein Stellplatz erwähnt ist, gehört die unentgeldliche Nutzung zum Mietvertrag!

Falls das nicht so ist, kann der Eigentümer die Parkflächen gesondert vermieten.

Selbst in öffentlichen Behörden zahlen die dort Angestellten teilweise schon monatlich 60 Euro, um ihr Auto dort während ihrer Arbeitszeit zu parken!

Antwort
von fungolfer,

Mietpreis ist frei verhandelbar.

Antwort
von MisterGeo,

unbegrenzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community