Frage von Baschir, 129

Wie hoch dürfen Inkassokosten sein?

Habe versäumt eine Rechnung über 12,99 € fristgerecht zu bezahlen. Inkassounternehmen schickt mir eine Abrechnung Basiszins 5 % = 0,05 € + Vorgerichtl Mahnauslagen 6,00 € + Reduz. Inkassovergütung 22,50 € + Post/Kommunikationspauschale 4,50 €... Gesamtbetrag 46,04 € ! Ist diese Forderungssumme gerechtfertigt? Vielen Dank Euch!

Antwort
von Baschir, 82

Da es sich bei meinem Gläubiger um einen sehr bekannten Online-Versandhändler handelt, bin ich über diese Vorgehensweise doch sehr überrascht gewesen.

DANKE Euch allen für eure Antworten!

Antwort
von franneck1989, 129

Fordern kann man viel, bezahlen musst du es als Verbraucher nicht.

Bezahle die ursprüngliche Forderung plus 5,- gerundet direkt an den Gläubiger, und gut ist.

Antwort
von DerSchokokeks64, 99

Ja, sicher. Du musst schon vorher auf die Mahnungen reagieren und dich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, dann passiert das nicht.

Kommentar von Baschir ,

Ist mir durch die Lappen gegangen, die Begleichung. Ich bin nur sehr überrascht, dass das Inkassounternehmen nun soviel mehr fordert.

Kommentar von franneck1989 ,

Trotzdem muss man Inkassogebühren nicht bezahlen. Und erst Recht nicht solche blödsinnigen Posten wie "Post/Kommunikationspauschale"

Antwort
von EXInkassoMA, 96

Gib mal mehr Infos zur Forderung

Bei geschickter Vorgehensweise lassen sich Inkassogebühren übrigens komplett umgehen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten