Wie hilft mir Gott in der Situation?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Gott hilft immer anders, als man denkt :) und auch nicht immer sofort. Aber er wird dir helfen, wenn du an ihn glaubst und ihn darum bittest! Bete doch, dass er dir Kraft gibt, dass du den Schultag gut überstehst und bitte ihn, Freunde zu finden. Geh doch mal in eine AG, da sind Leute aus anderen Klassen und vielleicht freundest du dich mit denen an :) Viel Glück und Gottes Segen! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weiss nicht was du gemacht hast aber für das nächste Mal; bete zu Gott und habe keine angst vor deiner Klasse! Wir müssen den Menschen nicht gefallen, schau mal, ich bin Christ & in meiner Schule bn ich auch alleine - aber ich wollte das so, ich fühle mich auch nicht alleine ich habe nämlich Gott und das ist schöner als irgendein Freund. Wäre mir das passiert - ja ich hätte auch Angst in die Klasse zu gehen und Angst das sie reden über mich aber das muss ich nicht. Warum sollte mich es intressieren was andere über mich denken? Warum denn? Ich bin ich und es hat keinen zu intressieren was mit mir ist, wenn sie es doch tut dann ist das halt so aber das sollte mich nicht stören, ich soll nur gott gefallen und keinem menschen. Du braucht keine Angst zu haben, ich hoffe es ist gut gegangen und ansonsten für nächstes mal bete zu gott und frag ihn das er dir kraft gibt da durch zu gehen - am besten gibst du Gott dein leben bittest ihm um verzeihung und fängst an für Gott zu leben - denn das ist der Sinn des Lebens. schöner tag wünsche ich dir noch. 💗

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie man in meinem Land sagt: "Hoffe das der Gott dir hilft, arbeite aber selbst an deinem Erfolg" Oder so :) (Naja, man kann den Sprichwort nicht wirklich mit einem Deutschen assozieren xD)

Aber, der Sinn bleibt gleich: Du kannst zwar hoffen, das Gott dir hilft, aber musst alles selbst machen -> Mach Sport, wo du Freunde finden kannst, beleg sonstige Kurse in der Schule mit anderen Leute, geh einfach raus etc

Bei mir war auch so das ich aufgrund meienr Deutschkenntnissen früher in den Schulenstark gemobbt wurde (kam mit 9 hierher, den russischen Akzent habe ich aber seit 14 Jahren immer noch xD), aber dann habe ich einen netten Kerl beim Training kennengelernt und bin dann auf seine Schule gewechselt, weil er sie toll fand -> und bin sehr glücklich darüber gewesen da die Schule sehr sehr toll ist und ich da gleich Freunde fand, wurde auch vom Rest der Klasse akzeptiert :) Das kannst du vielleicht auch machen :)

LG

Matrjoshka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Hinsicht steht Gott hinter dir, kann aber die Situation nicht beeinflussen. Wichtig ist, dass du selbstbewusster wirst und vielleicht auf die Menschen zugehst. Solltest du in der Klasse gehänselt werden, dann gibt es immer einen Vertrauenslehrer in der Schule, der dir gerne hilft und dir auch zuhören kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar nicht gläubig, aber heisst es nicht eher, Gott hilft dir, dir selbst zu helfen?

Jede (unangenehme) Situation in deinem Leben musst du dich stellen, denn nur so, kannst du lernen damit umzugehen. Ängste werden nicht verschwinden (eher ansteigen) wenn du dich der Situation nicht aussetzt.

Manche Situationen werden immer blöd sein und man wird vielleicht nie den richtigen Weg finden, bei anderen Situationen wirst du dann wieder feststellen (wenn du dich der Situation stellst) dass alles halb so schlimm war, das die Angst dein größter Feind war.

So schwer es ist, versuch deine Angst abzuschütteln, geh rein, gib dich selbst bewusst. Wenn ander anfangen über dich zu lästern, schau ihnen ins gesicht und fang an zu lachen.........das bringt die sicher ausm Konzept.

Und was deinen Glauben an geht. leb ihn, wie du es möchtest, vermeide aber, andere damit zu konfrontieren (falls du es tust) Nicht jeder kann damit was anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eavs2015
11.01.2016, 09:19

Danke du hast Recht, aber  fällt mir echt schwer. 

1

Gott kann dir nicht helfen, denn es gibt ihn nicht. Der/die einzige der/die dir helfen kann bist du selber!

Und zwar indem du selbstbewusst und humorvoll bist, dir nichts gefallen lässt und allen zeigst dass du jemand bist mit dem man Spaß haben kann, sich aber nicht mit dir anlegen sollte.

Das kannst du nur ganz alleine.

Und mal ehrlich, wenn es Gott wirklich gäbe, warum sollte er gerade dir helfen, wenn er doch täglich dutzende Kinder verhungern und auf Tretminen treten lässt? Wenn er diesen Kindern nicht einmal hilft 15 Jahre alt zu werden, warum sollte er dir helfen in der Klasse einen guten Eindruck zu machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
11.01.2016, 11:35

ich finde diesen Kommentar nicht gut. Sie hat vielleicht Hoffnung auf Gott und du versuchst ihr diese zu nehmen. Und wie du schon weißt glaube ich an Gott, Gründe, warum ich das tue findest du auf meinem Profil. Der letzte Satz ist für den Fragesteller gemeint und nicht für dich.

0

Du musst selbstbewusster werden und dir einen ruck geben. Wenn die dich beleidigen, dann versuch ein Konter zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott hilft denen, die sich selbst helfen. Aber auch ab und an habe ich ein ,,Wink" von oben bekommen der mir meinen Lebensweg ebnete, indem ich ein Leben lebe, bei dem ich möglichst wenig zu bereuen habe. Sooo... dann zu den Anfeindungen in deiner Klasse... hierzu gebe ich dir gern einen Tipp: Du wirst feststellen, dass je höher die Stufe ist, desto mehr legt man Wert auf Intelligenz. Sei besser als die anderen und du wirst sehen, die kommen auf dich zu. Danach kannst du dir die richtigen Leute raussuchen, mit denen du deine Schulzeit verbringen möchtest (und paar schlagfertige Sprüche würde ich auch aneignen... findest du schnell im i-net).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, es ist nicht leicht, aber versuche selbstbewusster zu werden. Deine Mitschüler spüren deine Unsicherheit!

Und zu deiner Frage über Gott:

Die Antwort der Bibel

Auf jeden Fall. Er hilft jedem gern, der es ernst meint und um etwas bittet, wozu Gott Ja sagen kann. In der Bibel finden sich Gebete um Hilfe, die Mut machen — auch wenn jemand es bisher nicht gewohnt ist zu beten. Hier zwei Beispiele:

Hilf mir, Jahwe, mein Gott! In deiner Gnade rette mich!“ (Psalm 109:26, NeÜ bibel.heute).

Hilf mir, Gott, das Wasser steht mir bis zum Hals“ (Psalm 69:2, Zürcher Bibel).

Keine Frage, die Schreiber dieser Worte hatten einen starken Glauben an Gott. Doch Gott hört allen zu, die sich mit der richtigen inneren Haltung an ihn wenden, etwa denjenigen, „die verzweifelt sind“ oder „die den Mut verloren haben“ (Psalm 34:18, Begegnung fürs Leben).

Denken Sie manchmal, Gott sei zu weit weg, um sich für Ihre Probleme zu interessieren? Die Bibel versichert uns: „Jehova ist hoch, und doch sieht er den Demütigen“ (Psalm 138:6). Jesus sagte sogar einmal zu seinen Jüngern: „Die Haare eures Hauptes sind alle gezählt“ (Matthäus 10:30). Gott nimmt so vieles an uns wahr, dessen wir uns selbst kaum bewusst sind. Sie können sich also mit Ihren Sorgen und Ängsten an ihn wenden und ihn um Hilfe bitten. Gott hört zu (1. Petrus 5:7).

https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/hilft-gott-wenn-ich-bete/#?insight[search_id]=58fffee1-33e9-4235-bb21-848068653df7&insight[search_result_index]=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du nicht die Schule wechseln? Manchmal ändert sich dadurch viel im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in jeder Stadt (und vielleicht auch an deiner Schule) (Gebets-)Kreise gläubiger Christen. Die nehmen dich sehr gerne in ihrer Mitte auf und bieten dir Wärme, das Gefühl der Geborgenheit und Antworten ohne Ende. Wie alles hat aber auch das einen Preis, vielleicht geht dir dann nach einiger Zeit auf, dass du deine Individualität dem (vermeintlichen) Paradies der Gemeinschaft geopfert hast.

Da das, was du erlebst, etwas ist, was in der Pubertät, wenn nicht allen, so doch sehr vielen passiert, könntest du auch überlegen, wie andere das überlebt haben. Romane und Erzählungen handeln zu einem großen Anteil davon, egal ob du Hermann Hesse aus dem letzten Jahrhundert liest oder John Green aus der Gegenwart. Den Rat, einen Psychologen aufzusuchen kann man durchaus geben, dann besteht aber eine ähnliche Gefahr der Aufgabe deiner Individualität und der Abhängigkeit, wie wenn du dich einer religiösen Gemeinschaft anvertrauen würdest. Oder der Psychologe bringt dich dahin, dieses scheisz Gefühl deiner eigenen Wertlosigkeit mit zunehmender Gelassenheit zu ertragen und darauf zu pfeiffen, was andere von dir denken und zu dir sagen. Sobald sie merken, dass es dich nicht kratzt, wenn du ausgelacht oder verspottet wirst, werden sie dich wegen deiner Stärke beneiden. Geschenkt kriegt das niemand, auch wenn du gerne daran glauben möchtest, dass alle es besser angetroffen haben, als du.

Sicher denkst du, diejenigen in deiner Klasse, die überall beliebt sind hätten keine Probleme und du würdest gerne mit ihnen tauschen, das denkst du aber nur, weil du nicht in ihre Köpfe schauen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Troll mal wo anders rum. Das ist ja nicht auszuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott hilft, aber nicht immer nach deinen Wünschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eavs2015
11.01.2016, 09:18

Ich weiss aber was kann ich machen? Bzw wie überwinde ich meine angst?

0

gott greift niemals in seine schöpfung ein., denn sonst müßte er sich gestehen, daß er nachbessern müßte.

seine schöpfung ist aber ein sehr gut gelungener selbstläufer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht, du musst dir schon selbst helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eavs2015
11.01.2016, 09:17

Und wie?

0

wie meinst du das mit dem eigenen Willen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?