Wie hilft die Kirche den abzuschiebenden Asylbewerbern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die Kirche in Deutschland als Gesamtheit hilft nur mit Worten, indem sie zb die AfD öffentlich als fremdenfeindlich, xenophob, islamophob und rassistisch denunziert.

Es gibt aber auch verschiedene Gemeindepfarrer, die abgelehnten, also abzuschiebenden Asylbewerbern Kirchenasyl gewähren, entweder sie verstecken sie auf Kirchengrund oder bringen sie einfach irgendwo in der Kirche unter. Weil nach Konkordat die Polizei keine Amtshandlungen auf Kirchengrund vollziehen darf, ohne Erlaubnis des Hausherrn.

Das ist allerdings nicht mehr nötig, da die SPD und Linke geführten Länder sowie so nicht mehr abschieben, sondern "auf freiwillige Ausreise setzen". Wo nicht, werden sie weiterhin geduldet, dann eben mit Abschiebestatus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google "Schubhaftseelsorge" und du siehst, was konkret von kirchlichen Einrichtungen in deiner Umgebung für Schubhäftlinge getan wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Troll-Frage zum Provozieren gegen die "Kirche".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bekommen Obdach, Nahrung und vieles mehr von ehrenamtlichen Mitgliedern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WELCHE Kirche? Es gibt bekanntermaßen mehr als eine Konfession.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung