Frage von LucasLae, 107

Wie hießen Hitlers Rassen?

Also ich kenne jetzt nur die Arier. Was sind 'Arier' und wie hießen andere Rassen?

Ich weiß übrigen, dass da nichts dran ist und es Schwachsinn ist.

Antwort
von ManuTheMaiar, 55

Hitler hatte 3 Stufen für Rassen

 1. Arier

 2. Hilfrassen die den Ariern dienen sollten

 3. Untermenschen die er für unwürdig hielt

Alles also ziemlicher Blödsinn

Antwort
von Latexdoctor, 64

https://de.wikipedia.org/wiki/Arier

http://www.belleslettres.eu/artikel/arier.php

https://de.wikipedia.org/wiki/Ariernachweis

Und etwas nicht ernst zu nehmendes, muss ja auch sein ;-)

http://www.stupidedia.org/stupi/Arier

Antwort
von Mondmayer, 11

Ganz oben die Arier und bei den anderen so wie er gerade Lust hatte.

Laut einem Bericht den ich gelesen habe, soll er z.B. die Massai als "afrikanische Herrenrasse" betrachtet haben, auf Grund ihrer Körpergröße und anderen Eigenschaften. Den Angaben nach besaß er sogar ein Portrait.

Antwort
von JanyoOoO, 47

Die Arier waren das Volk, dass did Nazi haben wollten, und der Rest (Ausländer und vor allem Juden) waren einfach nur Abschaum für ihn. dafür gab es nicht wirklich einen Namen. Wenn du aber soetwas wie die Herrenrasse meinst, dann sind das ebenfalls die Arier 

*** Damit das Niemand flasch verstehen kann: Ich distanziere mich von jeglichen nationalsozialistischen Aussagen, und alles sind lediglich überliefert Informationen ***

Kommentar von AltinBerisha ,

Das sind nur Geschichtliche Ereignisse bzw. Begriffe die in der Zeit der Nationalsozialisten geschehen sind. Dazu musst Du dich nicht rechtfertigen, dass Du keinen nationalsozialistischen Hintergedanken hast :)

Antwort
von Delveng, 58

Ob Du es glaubst, oder nicht, es gibt tatsächlich Arier.

Antwort
von kgunther, 5

Was "Arier" für den NS-Staat sind, wird genau erläutert im sog. "Ahnenpaß", in dem jeder Deutscher aus alten Kirchenbüchern die Daten seiner Ahnen herausschreiben mußte. (aus dem Gedächtnis:)

" 'Arier' ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft. Im Sinne des Ahnenpasses bedeutet er allerdings etwas anderes: einen Menschen des europäischen, oder, des mitteleuropäischen Typus. Wenn Du Dir einen Ehepartner suchst, wirst Du selbstverständlich zuerst einen deutschen Mann, ein deutsches Mädchen wählen. Aber es ist auch nichts dagegen einzuwenden, wenn es sich um einen Polen, Franzosen oder Italiener handelt ... ..."

Natürlich gab es während des dritten Reiches eine lebhafte "Rassenforschung". Die war aber keineswegs Staatsdoktrin!

Univ. Prof. GÜNTHER unterschied in Deutschland neben der nordischen, eine "westische", eine "ostische" und eine "westfälische" Unterrasse. Innerhalb von Europa unterschied er dann noch die "dinarische" und die "mediterrane" Unterrase der weißen Hauptrasse.

Antwort
von LoLanet23, 42

Es gab eigl nur Arier. Die blonden, blau äugige rein deutsche.

Höchstens gab's nicht Volksdeutsche. Sie galten auch als rein deutsch, sahen aber nicht so typisch deutsch aus, wie Hitler es wollte.

Und an was ist nix dran? 

Kommentar von Delveng ,
Antwort
von Gigama, 32

Arier, die" Herrenrasse" .Der ideale Germane ist groß , blond , blauäugig und unbedingt reinrassig.

(Ist es nicht so, das dieses" Idealbild" von einem kleinen, dunkelhaarigen,braunäugigen, Österreicher vorgegeben wurde? )

Kommentar von Delveng ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community