Frage von Lyznoe, 385

Wie heißt Gott eigentlich?

Antwort
von berkersheim, 89

Nun, da haben wir schon das Problem! "Waldfrosch64" hat Dich bereits missverstanden, denn er beantwortet nur die Frage "Wie heißt der jüdisch-christliche Gott" in der Interpretation von Waldfrosch64. Reden wir mal nicht von Gott, denn den kennt ja keiner. Reden wir von Gottesbild, denn das ist das einzige, was uns kübelweise übergekippt wird. Allein in dem, was man "Nachfolge Christi" nennt, gibt es unzählige unterschiedliche Gottesbilder. Bei den Juden ebenso. Momentan bringen sich die Moslems gegenseitig um und im Zentrum steht die Frage: Welcher Allah ist der richtige. Über den Hinduismus kann ich nicht schrieben, weil die Vielfalt der hinduistischen Götterwelt einen schwindlich werden lässt. Gleiches gilt für die ägyptischen oder griechischen Götter. Im Buddhismus gibt es unterschiedliche Schulen und Interpretationen. Jede Menschengruppe, die einen Kern ihres Selbstverständnisses, ihrer Identifikation brauchten, haben ihre eigene Götterwelt geschaffen oder geliehene Gestalten vorausgegangener Welten neu auf sich bezogen interpretiert. Was Du wissen willst wird in der vergleichenden Religionstheorie erforscht, und die Bücher werden immer dicker.

Antwort
von Dummie42, 139

Laut Bibel hat Gott keinen Namen, zumindest keinen, den er den Menschen offenbart hat. Er ist einfach nur "ich bin", und das sollte der Mensch nicht hinterfragen.

Im Islam gibt es 99 Zuschreibungen, die aber eigentlich Eigenschaften darstellen.

In beiden Religionen wird er auf jeden Fall sehr oft als "der Barmherzige" bezeichnet, was doch sehr sympathisch klingt, oder speziell im Islam auch als "der Allerbarmer". Das vergessen aber Islamisten gern, oder sie weigern sich, den Sinn des Wortes zu begreifen.

Was daran falsch ist, aus "All" einfach "nurdieunsIslamistengenehmsind" zu machen, wird ihnen dann hoffentlich am Tag des Gerichts erklärt werden, wenn der denn jemals statt findet. Das gilt aber auch für alle anderen Religionen, in denen es Menschen gibt, die meinen im "Namen Gottes" andere ausschließen zu können. Ich wäre dann jedenfalls gern als a fly on the wall dabei.

Kommentar von Coldnez ,

Darf ich dir Johannes 17:6 zitieren?

"Ich habe deinen Namen den Menschen offenbar gemacht, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie waren dein, und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort gehalten."

und dann den Vers 26

"Und ich habe ihnen deinen Namen bekanntgegeben und werde ihn bekanntgeben, damit die Liebe, mit der du mich geliebt hast, in ihnen sei und ich in Gemeinschaft mit ihnen."

Wenn du die Bibel in der Ursprache Hebräisch ließt, dann wirst du öfters von dem Namen JHWH lesen. Und JHWH ist kein Titel sondern ist der Name von Gott. Es gab zu der Zeit nämlich viele Götter, daher hat es schon Sinn gemacht wenn Gott ein Namen hat. Nur wird dieser kaum noch ausgesprochen oder leider auch schon angezweifelt dass er ein Namen hat

Kommentar von Dummie42 ,

Ja, so ist der Mensch. Immer will er alles ordentlich etikettiert in Schubladen packen können. Die Idee eines Allmächtigen ist es doch gerade, dass sie nicht mit dem menschlichen Verstand zu fassen ist. Gott hat keinen Namen und braucht keinen Namen. Ein Name würde das Geheimnis kaputt machen und der Mensch sollte sich so eine unangemessen Frage lieber sparen. Das sagt Gott zu Jakob in Gen 32:23-33 und zu Moses in Ex 3:13. Wenn Menschen dann doch "sein will ich" zu einem Namen erklären, ist das eigentlich eine Art Blasphemie, denn damit machen sie Gott klein(er). Und das ist der Grund, weshalb man diesen "Namen" nicht nutzen sollte und lieber umschrieben wird.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Im Islam gibt es 99 Zuschreibungen, die aber eigentlich Eigenschaften darstellen.

  • Nein das keine Eigenschaften das sind Titel

Wenn es keine Titel sind ,woher oder von was ...werden diese Eigenschaften im Islam konkret abgeleitet  ? 

Dass Gott die Liebe ist, kann etwa die christliche Theologie  nur aufgrund der  Trinitarischen Offenbarung  heraus bestimmen .

Kommentar von waldfrosch64 ,

@dummie 

In beiden Religionen wird er auf jeden Fall sehr oft als "der Barmherzige" bezeichnet, was doch sehr sympathisch klingt, oder speziell im Islam auch als "der Allerbarmer". Das vergessen aber Islamisten gern, oder sie weigern sich, den Sinn des Wortes zu begreifen.

Sorry aber das ist nicht korrekt ,Die Aussage zeigt das es nur ein Titel ist ,der Allerbarmer gilt im Islam nur den Muslimen .

Der Gott der Muslime liebt auch nur die Gläubigen Muslime und keinen anderen Menschen ,daher ist dein Vorwurf nicht zutreffend für eine Muslim ...

Kommentar von Dummie42 ,

daher ist dein Vorwurf nicht zutreffend für eine Muslim

...nicht zutreffend für einen Muslim, der indoktriniert wurde, am Buchstaben klebt und deshalb solche Lehren nicht hinterfragt.

Antwort
von waldfrosch64, 147
  • Der Name Gottes wurde aus Ehrfurcht  unter den Juden nicht ausgesprochen ,deshalb benutzte man andere Worte um Gott zu benennen : JHWH  = „Ich werde sein, der ich sein werde“.so  wissen die Gläubigen , dass Gott für ihn zu jeder Zeit da ist, auch wenn die Zeit sich verändert.

  • Die  Tora  kennt noch andere Naman  Sie beschreiben, wie der Mensch Gott erfahren kann : „Adonai“. „mein Herr“.Oder  „Elohim“. Dieser Name hat dieselbe Herkunft wie der Name „Allah“. Er sagt aus, dass Gott der Gott über alle Götter ist.
  • Von Gott: Zebaoth ist die Rede, dem Herrn der Heerscharen. (Damit sind die Engel gemeint.)
  • El Schaddai bedeutet: Der Allmächtige der soll uns sagen das wir uns auf Gott verlassen dürfen .

All das wird bei den Christen in der Person :Jesus Christus zusammengefasst Da wir glauben dass sich dieser Gott in drei Existenz weisen in der Welt gezeigt hat : Der Vater der Sohn und der Heilige Geist .

Schöpfer =Vater Erlöser =Jesus Christus -Heiliger Geist = Wirker /Vollender 

http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article\_id=252

  • die Seite empfehle ich dir nur bedingt ,denn ich kann nicht sehen wer konkret dahinter steckt aber die NamenGottesliste finde ich recht gut gemacht :

Antwort
von Meatwad, 52

Es gibt knapp 3000 von Menschen erfundene Götter. Welchen meinst du?

Antwort
von Dahika, 83

Wer weiß das schon? Ich hab ihn nicht gefragt. Gott, God, Dieu, Dios, Deus, Allah, Jahwe. El, such dir was aus.

Antwort
von Philipp59, 38

Hallo Lyznoe,

in der Christenheit werden in aller Regel lediglich die Titel "Gott" oder "Herr" verwendet. Manchmal spricht man auch vom "himmlischen Vater", vom "Höchsten" oder "dem Allmächtigen." Gottes ursprüngliches Volk, die Juden, und auch die ersten Christen verwandten jedoch ursprünglich den Namen Gottes. In vielen alten Handschriften der Bibel erscheint Gottes Name nahezu 7.000 Mal in Form der vier hebräischen Buchstaben JHWH. Die genaue Aussprache ist im Laufe der Jahrhunderte verloren gegangen, da man im Hebräischen der biblischen Zeit nur die Konsonanten aufschrieb und die Vokale erst beim Lesen einfügte. Der Name Gottes ist jedoch in der deutschen Sprache seit Jahrhunderten in der Form von "Jehova" oder "Jahwe" bekannt und teilweise auch heute noch in Gebrauch. Daher gibt es eigentlich keinen Grund, darüber zu streiten, welche Form des Gottesnamens nun die richtige ist. Wichtig ist eben nur, dass man den göttlichen Namen gebraucht.

Dass der Name Gottes dennoch kaum verwendet wird,, liegt zum größten Teil daran, dass er in den meisten Bibelübersetzungen nicht mehr erscheint, sondern durch die eingangs erwähnten Titel für Gott ersetzt worden ist. Das ist wohl die größte und nachhaltigste Veränderung, die man bedauerlicherweise an der Bibel vorgenommen hat! Gott wird es wohl kaum gutheißen, dass man ihn zu einem namenlosen Gott erklärt hat, wenn er doch die Schreiber der Bibel dazu inspiriert hat, seinen Namen so oft in der Heiligen Schrift zu gebrauchen.

Dass Gott sich selbst mit Namen bezeichnet hat, geht sehr deutlich u.a. aus folgendem Bibeltext hervor: " Damit man erkenne, dass du, dessen Name Jehova ist, Du allein, der Höchste bist über die ganze Erde". (Psalm 83:18).

Auch Jesus Christus fand es richtig, den Namen Gottes zu gebrauchen. Das zeigt z. B. die erste Bitte des sogenannten "Vaterunsers", die lautet: "Dein Name werde geheiligt". ( Matthäus 6:9) Wenn Jesus diese Bitte an die erste Stelle setzte, dann maß er damit dem Gebrauch des Namens Gottes eine große Bedeutung bei. Wie aber sollte der Gläubige Gottes Namen heiligen, wenn er ihn gar nicht kennt? Und in einem Gebet zu seinem himmlischen Vater sagte Jesus: "Ich habe deinen Namen den Menschen offenbar gemacht, die du mir aus der Welt gegeben hast" (Johannes 17:6). Somit hatte Jesus kein Problem damit, im Umgang mit anderen den Namen Gottes zu gebrauchen. Das Gesagte zeigt also, dass Gott sehr wohl einen Namen hat und dieser richtigerweise auch in der Bibel erscheinen sollte.

LG Philipp

Antwort
von Coldnez, 87

Sein Namen lautet JHWH, so zu mindest ist die Schreibeweise in Alt-hebräisch. Wo die Vokale nicht mit geschrieben wurden. Leider ging die Vokalisierung des Names JHWH in vergessenheit, wie bei vielen anderen Namen im alten Testament. Man nimmt heute an dass Gottes Namen entweder 'Jehova' oder 'Jahwe' ausgesprochen wurde. Mehrer Kombinationen sind dennoch möglich.

Grund für die Vergessenheit ist, weil man annahm dass der Name zu Heilig ist um diese aussprechen/ausschreiben zu dürfen. Deswegen wurde in der Bibel den Namen mit Titeln ersetz.

Das erkennst du schon im Psalm 83:18, Jesaja 42:8 und noch viele weitere Verse..

Tatsache ist, dass der Name damals sehr wohl oft augesprochen wurde und man dafür kein Heiliger sein musste. Lies dazu Johannes 17:26

Im Tora steht zwar der Name als JHWH  noch drin, aber die Juden sprechen sein Namen nicht aus sondern sagen zum Beispiel 'Adonaj' also HERR

Eine deutsche Bibel mit dem Namen 'Jehova' findest du zB in der 'Neuen Welt Übersetzung', also die von Zeugen Jehovas, die den Namen noch ausrufen.

Antwort
von JoJoNa, 57

Lancelot.

Antwort
von Segnbora, 119

JHWH oder Jahwe

der "ich bin der ich bin"

Kommentar von LIONORDER ,

Jahwe ist von das Judentum. Er meinte wahrscheinlich der von Christentum 

Kommentar von Philip1512 ,

@LIONORDER ich will jetzt nichts Garantieren, aber Grundsätzlich beten die Juden und Christen den selben Gott an, der unterschied ist nur das Christen an Jesus als Gottes Sohn glauben ( Jesus war Jude ;))

Kommentar von waldfrosch64 ,

Das trifft zu !

Kommentar von realsausi2 ,

"ich bin der ich bin"

Hey, das gilt für mich auch. Und für jeden anderen genau so.

Kommentar von swissss ,

"ich bin der ich bin" trifft auf die wenigsten zu.Die meisten Menschen unterwerfen sich den Regeln der Gesellschaft.

Antwort
von nowka20, 35

gott benötigt keinen namen, sondern nur seine geschöpfe, um sie unterscheiden zu können

Kommentar von russak65 ,

Es gibt einen Gott und viele andere falsche (ausgedachte) Götter. Wie soll er sich dan. z.B von anderen Göttern unterscheiden z.B von den Alt- griechischen Göttern oder dem aus dem Koran?

Kommentar von nowka20 ,

man erkennt gott gegenüber den falschen nur in seiner seele.

und wessen seele zu grob ist, der fällt eben auf falsche götter herein, um daraus zu lernen, wachsamer zu sein

Antwort
von Andrastor, 95

Hugo.

Gott hat keinen wirklichen Namen. Soweit ich weiß bezeichnen all die Worte, die man oft für Gottes Namen hält im Grunde nur das Wort "Gott" in anderen Sprachen.

Kommentar von Abahatchi ,

Gott hat keinen wirklichen Namen.

Wenn man weis, um welchen Gott es geht, dann schon. Der abrahamitische Gott heiszt jedenfalls JHWH. Weil aber die Anhänger dieses Gottes meinen, er sei der einzige und sein Name sei zu heilig um ausgesprochen zu werden, sagen sie einfach nur Gott. Das wäre so, als wäre mir jede Linde zu heilig und ich würde dann nur noch Baum sagen. 

Antwort
von loewina, 26

Meinst du "Gott, den Vater" ?

Er brauch keinen Namen, denn diese benötigt man nur, wenn es mehrere von diesem Titel (Gott) wären.

Er lässt sich von seinen Kindern "Abba" nennen (Gal.4,6).

Und da es nur "einen Gott" gibt, weiß jeder, was mit "Gott" oder "Abba" gemeint ist.

Sein Sohn hat den (Geburts)-Namen "Jeshua".

Antwort
von Sandiiiii, 112

Der Herrscher, Der Behüter, Der Vater von all den Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community