Frage von tommy40629, 34

Wie heißt es genau: Vorschlagen und ernennen der Bundesminister?

Hey!

Der Bundeskanzler schlägt doch dem Bundespräsidenten die Bundesminister vor und der Bundespräsident ernennt sie dann.

Ich brauche die Fachbegriffe für "vorschlagen" und "ernennen"?

Frage aus einem Eignungstest ist:

"Wer BESTIMMT die Bundesminister?"

Und zur Wahl steht unter anderem: "Bundeskanzler", "Bundespräsident"

Das Wort "bestimmen" geht für meine Begriffe in Richtung "ernennen".

Antwort
von wfwbinder, 25

Die richtigen Ausdrücke sind schon vorschlagen und ernennen, denn es heißt:

Der Bundespräsident ernennt die Minister auf Vorschlag des Kanzlers.

Man könnte vorschlagen mit nominieren gleichsetzen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte & Politik, 11

Wenn es um "bestimmen" geht, dann ist die Sachlage doch klar: der Bundeskanzler schlägt dem Bundespräsidenten einen Kandidaten vor. Mehr nicht. Der Bundespräsident darf sich aus gutem Grunde weigern, den Vorgeschlagenen zu ernennen! 

Das bedeutet also: der Bundespräsident "bestimmt", wer Minister wird! Die geschichtswissenschaftliche Forschung zur Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hat nachgewiesen, dass von den Bundespräsidenten immer wieder für ein Ministeramt vorgeschlagene Personen nicht ernannt worden sind.

Es gibt keine anderen Fachbegriffe als "vorschlagen" (Bundeskanzler) und "ernennen" (Bundespräsident)! Sie entsprechen den Bestimmungen des Grundgesetzes Artikel 64,1.

MfG

Arnold

Antwort
von soissesPDF, 12

Der/die Bundeskanzler/in schlägt dem Bundespräsidenten die Minister vor, der Bundespräsident ernennt und entlässt die Minister.

Antwort
von frischling15, 23

akkreditieren

Kommentar von tommy40629 ,

Das steht so nicht einmal auf der Seite der Bundesregierung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community