Frage von ant1608, 33

Wie heißt dieses Gedicht... Es muss so im 18. Jarhundert entstanden sein, habe aber leider nichts im internet gefunden?

„Der ersten Unschuld reines Glück, Wohin bis du geschieden? Du flohst und kehrest nicht zurück Mit deinem süßen Frieden! Dein Edengarten blüht nicht mehr; Verwelkt durch Sündenhauch ist er, Durch Menschenschuld verloren.“

Antwort
von blutroteHexe, 17

Text in Google kopiert und gleich mal fündig geworden. http://www.aphorismen.de/gedicht/4

Das hat scheinbar keinen Titel. In dem Fall nimmt man einfach die erste Zeile :)
Also ''Der ersten Unschuld reines Glück''

Antwort
von andreasolar, 13

Es handelt sich um ein Kirchenlied, hier Nr. 292 (hoffentlich kannst du Fraktur lesen):

https://books.google.de/books?id=9VllAAAAcAAJ&pg=PA122&lpg=PA122&dq=...!&source=bl&ots=SEYjrIlRqn&sig=USPatWmFdWlYGDXL0UmpEV-QjNM&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj2kfnw3PXLAhVvSZoKHT7FAOoQ6AEIKDAC#v=onepage&q=%E2%80%9EDer%20ersten%20Unschuld%20reines%20Gl%C3%BCck%2C%20Wohin%20bis%20du%20geschieden%3F%20Du%20flohst%20und%20kehrest%20nicht%20zur%C3%BCck%20Mit%20deinem%20s%C3%BC%C3%9Fen%20Frieden!&f=false

Zum Autor: https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Bernhard_Garve

Antwort
von Willy1729, 13

Hallo,

guckst Du hier:

http://www.aphorismen.de/gedicht/4

Willy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community