Wie heißt dieser "Begriff" Gehirn?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo JesusLoveFish,

für mich hört sich Deine Beschreibung nicht nach einem Asperger-Syndrom an, obwohl gerade diese Erkrankung sehr viele Facetten hat. Außerdem glaube ich, wenn das der Fall wäre, wäre Dir und Deiner Mutter dieser Begriff inzwischen längst begegnet.

Da Du nicht erwähnst, worauf diese 'Einschränkung' beruht, ist eine seriöse Beurteilung nicht leicht. Könnte es sein, dass es bei der Geburt Probleme gab oder einen Unfall/eine Krankheit, auf jeden Fall etwas mit unterbrochener Sauerstoffversorgung des Gehirns?

Dann könnte es nämlich durchaus sein, dass die verlangsamten Reaktionen darauf zurückzuführen wären und auch zeitlebens unverändert existieren, so wie Du es beschreibst.

Sehr gut und vor allem hilfreich finde ich übrigens den Tipp von Almuric.

Ein möglicherweise passender Fachbegriff heißt:

Retardation = Verzögerung, gemeint wird damit aber auch oft eine verzögerte Entwicklung.

retard = verzögert wirkend (medizinisch) - das trifft am ehesten zu :-)

Muss man aber mit Vorsicht genießen, da z. B. das Adjektiv 'retardiert' nicht nur im Sinne von verzögert verwendet wird, sondern auch im Sinne von 'zurückgeblieben'. Und das trifft bei Dir ja nicht zu, sondern nur eine verzögernd wirkende Reaktion.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesusLoveFish
11.03.2016, 20:31

Es gab keine soweit ich es weis komplikationen bei meiner Geburt nur das meine Mutter noch Anfangs Rauchte.

(Sry für Rechtschreibfehler bin e9in wenig Betrunken)

0

Hast Du schonmal an Asperger-Syndrom gedacht?

Dass das Gehirn "langsam" ist habe ich noch nie gehört-und ich kann es mir nicht vorstellen-es gibt da Neurotransmitter, die von Motorproteinen transportiert werden und elektrische Reizübertragungen.-Da kann eigentlich nichts "langsam" sein.

Wenn Du Problem mit Ironie hast, ist das ein Indiz für Asperger.

Das wird häufig übersehen. Kannst Du gut erkennen, wie ein Mensch sich fühlt, wenn Du sein Gesicht siehst? Kannst Du an den Augenpartien erkennen, ob jemand fröhlich, wütend oder erstaunt ist?

Hast Du sehr spezielle Interessen? Hast Du zu Grundschulzeiten viel Zeit mit Gleichaltrigen verbracht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesusLoveFish
11.03.2016, 16:20

Ich habe darüber auch mal Gelesen ob ich das weis ist unklar Interessen: Musik von 60 ern hören, In Python Programmieren

Freund: 1 in meinen Alter.

Das mit den Gefühlen dauert halt ein wenig. Da bin ich mir nicht sicher.

Aber noch mal wegen den Gehirn: Die Ärtztin sagte das es dazu keinen Begriff gibt und ich bin mir auch sicher das man nicht nur mit einen EEG Autismus feststellen kann.

PS: Autisten können gar keine Ironie warnehmen ich schon aber nur verzögert.

Trotzdem Danke für deine Muhe :-)

0

Mir geht's momentan auch so manchmal. Bei mir sind es ganz klar Konzentrationsprobleme und Schlafdefizite.

Vielleicht helfen dir diese Übungen hier z.B.:

http://www.gesundheit.de/medizin/psychologie/kinderpsychologie/konzentrationsschwaeche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesusLoveFish
11.03.2016, 16:12

Herzlichen Dank nur leider ist das was ich habe nicht momentanes sondern es bleibt für immer und war schon immer da. 

Trotzdem danke für den Link ich werde mir es mal Durchschauen.

0

Das kann man trainieren.

Unterhalte dich viel mit Freunden die dein Problem kennen oder mit deiner Familie. Übe die Konversation.

Das wird schnell besser.

Bis dahin versuch am besten den Eindruck zu vermitteln, daß du erst nachdenkst und dann.was sagst (was ja eigentlich auch stimmt). Dadurch wirkst du erwachsen und abgeklärt.

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesusLoveFish
11.03.2016, 16:23

Leider kennen nur ich und meine Mutter das Probelm und sie streitet das immer ab das ich sowas hätte. 

Aber nochmal wie gesagt es ist da und bleibt leider für immer ich kann zwar aus dem Reflex "Morgen" sagen zu jemanden aber das dauert auch wieder bei jeder einzelnen Person.

Danke für die Hilfe ich schätze das sehr.

1

Ich kenne keinen Begriff dafür aber es erinnert mich an Steven Nadolnys Erzählung "Die Entdeckung der Langsamkeit". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JesusLoveFish
11.03.2016, 20:34

Gehört zwar nicht uz Frag enur sieht nach ein Guten Buch an 

Werde ich mir wohl Anschaffen danke

0