Frage von atoemlein, 66

Wie heisst diese "Sicherheits"werkbank und wozu dient sie?

Im Bild seht ihr eine Werkbank.

Wie ist die genaue Bezeichnung und für welche Arbeitsart taugt(e) sie? Sie stammt aus dem Bereich Chemie/Biologie/Forschung.

Ich weiss, dass es keine Sicherheitswerkbank ist. Kein Umluftbetrieb, keine Glasscheibe, keine definierten Luftströme, kein Personenschutz.

Die Luft wird unten eingesaugt und oben horizontal ausgeblasen. Dem Experimentator ins Gesicht, vorher durch ein Hepafilter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hammsen, 41

Meines Wissens nach, dient sie dazu, dass man möglichst sauber mit den Proben arbeiten kann. Sprich, weder Umwelt oder Anwender sollen geschützt werden, sondern das Material, mit dem man versuche macht.

Kommentar von hammsen ,

Ob die einen speziellen Namen haben, keine Ahnung....

Kommentar von atoemlein ,

Ich habe inzwischen Bezeichungen gefunden, du hast mir auf die Sprünge geholfen.
Man kann das Ding folgendermassen bezeichnen:

  • Produkteschutzwerkbank
  • Reinraumwerkbank
  • Jenachdem, womit und in welcher Umgebung man arbeitet, offenbar auch Sterilwerkbank (steril in Bezug auf Verschmutzungspotential für die Proben). Unsere "Kiste" hab ich geöffnet, sie enthält keinerlei Desinfektionsmassnahmen für die angesaugte Umgebungsluft, somit ist auch die Bezeichnung "steril" auf sehr dünnem Eis und nur auf Partikel anwenbar, die im Hepafilter hängen bleiben.


Und ganz sicher darf man sie nicht als Sicherheitswerkbank bezeichnen oder nutzen.

Kommentar von hammsen ,

Danke für die Info!

Antwort
von FloTheBrain, 27

Das ist eine Sterilwerkbank oder Clean Bench.

Da drin wird die Luft so bewegt, dass keine keime von oben und von außen auf deine Proben fallen könnten (Oben ist ein großer Filter verbaut). Im Inneren wird vor dem Arbeiten alles desinfiziert.

In der Mikrobiologie und Molekularbiologie (denn DNA und Enzyme können molekularbiologische Proben auch kontaminieren) das Standardarbeitsgerät.

Kommentar von FloTheBrain ,

Und wenn du genau hinschaust, hast du gegen deine Aussage vorn auch eine Glasscheibe drin, die nicht ganz bis nach unten ragt. Das ist der typische Aufbau einer Clean Bench. Da steckt man nämlich die Arme drunter durch beim Arbeiten.

Kommentar von atoemlein ,

Nein, da hat's definitiv KEINE Scheibe. Nada.

Kommentar von atoemlein ,

"Steril" bezieht sich also nur auf mein Produkt, das nicht von aussen "verschmutzt" werden soll.

Desinfiziert wird da nach meinem Eindruck nichts, oder wie meinst du das? Da ist effektiv nur ein Ventilator und der Hepafilter drin.

Kommentar von FloTheBrain ,

Desinfiziert wird bei neueren Modellen mit UV Licht, bei älteren mit Flüssigdesinfektionsmitteln, ebenso alles was eingeschleust werden muss. Die Umwälzung der Luft verhindert dann eine Kontamination von außen.

Das da ist ein sehr altes Modell. Und ich sehe da an den Seiten Glasscheiben und ich sehe eine breite Frontscheibe, die nicht bis auf den Boden ragt. Typischer Aufbau einer Clean Bench.

Bei neueren Modellen ist der Filter oben eingebaut. Diese Filter haben eine Porenweite von ca. 0,2 µm. Da passen dann keine Bakterien und Sporen mehr durch.

Jetzt sehe ich das Foto erst Komplett. Merkwürdig ist die Arbeitsfläche, die normalerweise aus Stahl gefertigt ist. Aber mit ganz alten Geräten kenne ich mich auch nicht aus.

Kommentar von FloTheBrain ,

Evenutell ist das Teil auch nicht mehr komplett...

Der Zweck einer solchen Anlage ist immer ein Containment. Entweder Schutz nach außen oder Schutz nach innen. Sonst macht das wenig Sinn.

Kommentar von FloTheBrain ,
Kommentar von FloTheBrain ,

Das eine zeitgemäße (in kleiner Ausführung):

http://img.diytrade.com/seimg/2166762/40350121/Lab_super_clean_bench.jpg

Wie man immer sieht, eine Frontscheibe, die nur halb geschlossen ist.

Und die meine ich deutlich auch auf deinem Foto zu sehen.

Kommentar von atoemlein ,

Danke Leute. Laminarflows und Sicherheitswerkbänke kenne ich, solche habt ihr in den Bild-Links gepostet. Aber das hab ich hier nicht.

Auf meinem Frage-Foto ist nichts derartiges. Das Gerät habe ich auch live vor mir.
Scheiben hat's nur an den Seiten. Aber vorne ist eben absolut keine Scheibe, die ganze Arbeitshöhe ist voll offen. Das, was ihr im Bild als Scheibe zu erkennen glaubt, sind die Reflexionen

  • der Kante hinten unten in der rechten Scheibe und
  • der blauen Arbeitsfläche in der Alu-Gitter-Rückwand.

Wirklich täuschend.

Ich habe inzwischen Bezeichungen gefunden, man kann das Ding folgendermassen bezeichnen:

  • Produkteschutzwerkbank
  • Reinraumwerkbank
  • Jenachdem, womit und in welcher Umgebung man arbeitet, offenbar auch Sterilwerkbank (steril in Bezug auf Verschmutzungspotential für die Proben). Die Kiste hab ich geöffnet, sie enthält keinerlei Desinfektionsmassnahmen für die angesaugte Umgebungsluft, somit ist auch die Bezeichnung "steril" auf sehr dünnem Eis und nur auf Partikel anwenbar, die im Hepafilter hängen bleiben.

Und ganz sicher darf man sie nicht als Sicherheitswerkbank bezeichnen oder nutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community