Frage von Lisakuch1233, 224

Wie heißt diese Katze ( ) ?

Also ich will mir eine Katze holen und die soll so aussehen

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 85

Das ist ein ca 8 Wochen altes Kitten, zu jung, um es von der Mama zu holen. In einem Jahr ist das ne normale getigerte Hauskatze. Davon gibt es tausende, bestimmt auch welche im nächsten Tierheim.

Ein gutes Tierheim wird dir allerdings kleine Katzen niemals allein und nur mit mindestens 12 Wochen überlassen. Zu frühe Abgabe und einzelhaltung sind die beiden schlimmsten Sachen, die nem Kitten so passieren können

Kommentar von Lisakuch1233 ,

Ist ja gut ich wollte nur wissen wie sie heißt  habe nicht gesagt das ich so eine kleine haben möchte

Kommentar von Lisakuch1233 ,

Ich habe es falsch ausgedrückt als ob ich so unbedingt eine möchte

Antwort
von AutschnAutschn, 37

Eine einzelne Katze zu holen macht nur dann Sinn, wenn schon eine andere da ist, die dringend Gesellschaft braucht oder wenn es sich um eine alte Katze handelt die einen Dosenöffner und ein neues Heim braucht, aber keine Revierkonkurrenz mehr möchte.

Wenn schon eine Katze da ist, muß die neue Katze nicht Dir optisch gefallen, sondern der bereits vorhandene Katze im Wesen zusagen, die beiden müssen sich verstehen.

Auch wenn man (leider) immer noch hört und liest, Katzen wären angeblich Einzelgänger stimmt dies so nicht.
Auch Katzen brauchen Gesellschaft von Artgenossen - nur wenn eine Katze z.B. zu lange allein war empfindet sie die plötzliche Gegenwart einer anderen Katze als störend und bedrohlich.

Wenn Du eine junge Katze möchtest dann, informiere Dich über alle Bedürfnisse deiner zukünftigen Hausgenossin (und nimm deshalb gleich zwei).
Sie braucht nicht nur gutes gesundes Essen sondern muß geimpft und regelmäßig entwurmt werden. Tierarztbesuche kosten Geld.
Sie wird nicht nur süß aussehen, sondern rechne lieber damit, daß sie Deine Möbel und Tapeten etwas anders verwenden könnte, als Dir lieb ist.

Wenn Du Pech hast kann es auch vorkommen, daß die neue Mitbewohnerin Dir zeigt, daß etwas nicht in Ordnung ist, indem sie ihren Kot nicht im Katzenklo, sondern an unerwünschter Stelle hinterläßt und Du dann herausfinden mußt, was nicht stimmt und warum sie sich so verhält.

Auch wenn Du Urlaub machen willst wollen die Tiere versorgt sein, deswegen mußt Du Dich nach einem zuverlässigen Ersatzdosenöffner umsehen, der auch ein wenig Zeit täglich mit den Katzen verbringt, denn sie werden nicht nur Hunger haben, sie werden Dich auch vermissen. (Die Katzen mit in den Urlaub zu nehmen ist in den meisten Fällen eine ganz schlechte Idee, für die Tiere bedeutet das i.d.R. enormen Streß)

Erst wenn Du Dir sicher bist, daß das alles für Dich OK ist und Du bereit und fähig bist, dich voll auf dieses Abenteuer einzulassen, ohne bei der ersten Schwierigkeit die Katze(n) wieder wegzugeben, kannst Du ernsthaft  an die Anschaffung denken. Wie gesagt ZWEI sollten es schon sein.

Ich selbst habe damals ohne vorher zu überlegen eine solche Räuberin im Alter von 2-3 Jahren in mein Haus gelassen, die eine Arbeitskollegin nicht mehr wollte, kurz darauf habe ich ihr einen Kater von fünf Monaten zur Gesellschaft dazugeholt. Das ging erstaunlicherweise auf Anhieb gut und die beiden waren bald ein wirklich tolles Gespann.
Die Katze ist 16 Jahre alt geworden und dann an Krebs gestorben, der Kater lebt noch und steuert auf sein 18tes Jahr als dürrer alter Katergreis zu.

In diesem Alter wäre ein weiteres Tier im Haus tatsächlich eher Streß als eine Bereicherung seines Lebens (wäre er ein Mensch wäre er jetzt gut über 80 Jahre alt).
Immerhin schaut gelegentlich der einjährige Kater vom Garten drei Hausnummern weiter vorbei.

Laß Dich trotzdem nicht grundsätzlich abschrecken, aber mach Dir bewußt worauf Du Dich einläßt - ein Haustier ist immer ein Gefährte fürs Leben. Wie ein Familienmitglied, das manchmal auch ganz schon lästig sein kann...

Trotz allem bereue ich es nicht, daß ich mich damals auf die beiden eingelassen habe - und ja, auch bei meiner Katze habe ich mich damals auf Anhieb verliebt, als ich ihr "Bewerbungsfoto" gesehen habe, das die Kollegin damals herumgezeigt hat, ich gestehe und bekenne mich schuldig !
Insofern war auch bei mir das süße Aussehen der Auslöser, wenngleich ich schon als Kind Katzen geliebt habe, und damals schon eine haben wollte - meine Eltern aber nicht. :-)

Deine Frage habe ich zwar damit nicht beantwortet, ich würde Dir aber empfehlen, schau Dir einfach ein paar Kätzchen an, die auch tatsächlich
"zu haben" sind und gehe nicht mit vorgefaßtem Bild "so soll sie aussehen" los.

Du wirst Dich verlieben - vielleicht in Findelkätzchen aus dem Tierheim, vielleicht hat auch eine Katze auf dem Land gerade Nachwuchs.

Kommentar von Lisakuch1233 ,

Danke das hat mir echt geholfen und zum nach denken gebracht :)

Antwort
von benadar, 91

Die Tierheime sind voll von bedauernswerten Kreaturen, die nur nach einer optischen Vorstellung ausgesucht wurden. Dann abgeschoben, weil Optik eben nicht alles ist. Vielleicht gehst Du erstmal da hin und suchst Dir eine aus.

Meine beiden Hunde sind aus Tierheimen und ich habe sie ausgesucht, weil es Sympathie gab. Das hatte sich bewährt, beide waren (und sind) wertvolle Gefährten für mich.

Antwort
von tachyonbaby, 60

Eine Katze sucht man sich nicht nach dem Aussehen aus, sondern  danach, ob es beim ersten Kontakt "funkt". Jede Katze hat ihre ganz eigene Persönlichkeit und die sollte mit dem Halter "kompatibel" sein.

Wir sind auf der Suche nach der "richtigen" Katze runde 800 km abgefahren, bis wir das Kätzchen hatten, bei dem es sofort gefunkt hat. Der kleine Kerl hat es sich gleich auf dem Arm meiner Tochter bequem gemacht und sich an sie rangekuschelt. Das paßte von Anfang an. Dabei wurde dann aus dem schwarzen Wunschkater der Rasse MaineCoone ein blau-weißer Sibirer.

Kommentar von Lisakuch1233 ,

1. ich liebe Katzen egal wie sie aussehen nur ich wollte mal eine andere Katze holen die ich nicht wie meine andere ähnlich aussieht
2. ihr/du denkt auch ich hohle eine Katze die sich nicht wohl fühlt oder sonst was nur weil ich nach eine rasse gefragt habe und so ungefähr eine wollte

Kommentar von tachyonbaby ,

Mea culpa! Meiner Einschätzung nach handelt es sich auf Deinem Foto um eine Europäische Hauskatze mit einer gestromten Tabby-Zeichnung.

Kommentar von Lisakuch1233 ,

Das ist das Gleiche wenn du ein Hund möchtest aber deine Eltern dir ein Schwein schenken und die sagen Hey es sind doch nur Tiere

Kommentar von tachyonbaby ,

Sorry, aber mit der Logik komme ich jetzt nicht klar.

Antwort
von BrightSunrise, 86

Also die Worte "will", "eine" und "soll" verraten, dass du dir lieber keine Katze holen solltest.

Grüße

Antwort
von 7vitamine, 85

Sie heisst Celine und ist bester Gesundheit, aber ich weiss nicht wie dir das helfen soll den Namen der Katze zu wissen..

Antwort
von FigaroSchatz, 16

Cuteeeeeee..... Also: Fluffy, Buffy

Antwort
von Luftkutscher, 28

Die heisst wahrscheinlich Muschi, Mizi oder Minka.

Antwort
von Bitterkraut, 31

Das ist ein Senfkatzenwelpe.

Eine Feld-Wald- und Wiesenmischung. Solche Welpen gibts in jedem Tierheim. Das Kätzchen auf dem Foto ist aber noch zu jung, um es von der Mutter zu trennen.

Kommentar von WarriorCat09 ,

"Senfkatze"

Sorry, ich beleidige ungern, aber du kennst dich scheinbar überhaupt garnicht mit Katzen aus.....

Wie weit muss man sinken um eine Katze anhand eines Fotos als "Senfkatze" abzustempeln?! Das ist einfach nur armselig......

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist weder armseelig noch "abstempeln". Ich hab auch 2 Senfkatzen und einen Senfhund und ich bin sehr glücklich damit.

Wenn du da Negatives hineininterpretierst, liegt das Vorurteil ganz auf deiner Seite.

Kommentar von scatha ,

Ich höre den Begriff auch zum ersten Mal. Abgesehen davon, ist mir alles "reinrassige" suspekt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Senfkatze/Senfhund - da hat jeder seinen Senf dazugegeben ;). Eine liebevolle  Bezeichnung für Mischlinge, oder eben Tiere, die keinem Rassestandard genügen, was bei fast allen Katzen der Fall ist.

Kommentar von WarriorCat09 ,

"Liebevolle Bezeichnung".

Liebevoll ist anders, mein Freund! ;)

Ich habe den Begriff "Senfkatze" schon oft gehört, und das eher im Sinne von "Billige, minderbemittelte Straßenkatze" o. Ä.

In Foren wird Senfkatze meiner Erfahrung nach als Beleidigung und Provokation benutzt.

Wie gesagt, wie als ob man "Billige, minderbemittelte Straßenkatze" sagen würde.

Sorry, aber da finde ich eher "Mix-Katze" seriöser und "liebevoller".

Das klingt nicht ganz so schlampig.

Ich finde solche Wörter wie Senfkatze dumm.

Aber ganz zu schweigen davon, das das kleine Kätzchen auf dem Bild garkeine "Senfkatze" ist, ne... ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten