Frage von ClintAberlich, 65

Wie heißt der wissenschaftliche Fachbegriff dafür, dass jemand einen Wunsch durch jemand anderen ausleben lässt?

Beispielsweise sind Eltern in Bezug auf den sportlichen Erfolg ihrer Kinder häufig sehr verbissen. Andere fördern junge Talente, weil diese das erreichen könnten, was den entsprechenden Personen im Leben verwehrt blieb.

Antwort
von skyberlin, 36

das nennt man psychologisch: "delegation". ein anderer soll das schaffen, was der delegator selbst nicht schafft. dieses phänomen gibt es häufig zwischen eltern und kindern.

die eltern wollen ihre kinder so verwirklicht sehen, wie sie es nicht geschafft haben, aber am erfolg der kinder partizipieren.

das prinzip gibt es aber zwischen allen menschen.

wieviele partner, mütter, väter, freunde gibt es denn, die nicht stolz auf ihr gegenüber wären, und an ihren leistungen teilhaben?

lg SKYYY pipl.-psych.


Kommentar von ClintAberlich ,

Genau! Meine Frage war eigentlich auch garnicht auf die Eltern-Kind-Beziehung aus. In der Erzählung "Die Verwandlung" von Franz Kafka soll die Schwester des Protagonisten quasi als weibliches Alter-Ego ein Künstlerleben führen, das der Protagonist finanziert, sich selbst aber nicht auszuleben traut. Könnte man daher sagen, dass der Protagonist das Ausleben dieses Wunsches an seine Schwester delegiert ?

Kommentar von skyberlin ,

auf jeden fall! er überträgt doch der schwester seinen lebenstraum, den sie "stellvertretend" für ihn ausleben soll. das ist delegation eigener wüsche, träume und phantasien an eine andere person, die bereit ist mitzumachen, oder dazu gezwungen wird. dann ist es mindestens nötigung.

Antwort
von Zemraime, 30

Spontan und zynisch ist mir das Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom eingefallen. Das ist wohl die gruseligste Ausprägung von Elternwünschen!

Aber was du meinst, ist schlicht Überforderung der Kinder durch übersteigerten Ehrgeiz der Eltern.

Einen Wunsch tatsächlich durch einen anderen "ausleben lassen" funktioniert nur mit Magie! Wie soll das sonst gehen?

Antwort
von skyberlin, 25

kann auch sein, dass du das psychoanalytische phänomen der übertragung meinst:

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbertragung_%28Psychoanalyse%29

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbertragung_%28Psychoanalyse%29

Antwort
von teddy1202, 33

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, man nennt es die "Eiskunstlauf-Mütter" oder so ähnlich. Weil Mama nicht ins Ballett oder sonstwohin konnte überträgt sie ihren Wunsch nach Erfolg auf das Kind und triezt dieses.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten