Frage von IzzMee, 55

Wie heilt die "Verletzung am beste? Hat jemand direkte Erfahrung damit?

Hi,

ich hatte hier schon mal von meinem Problem mit dem Ellenbogen geschrieben. Mittlerweile war ich beim MRT und habe den beigefügten Bericht erhalten. Zwei verschiedene Ärzte meinten, dass ich es "aussitzen" muss. Man kann das Ödem nicht wirklich behandeln. Cortison bringt da wohl auch nicht.

Habe es seit Anfang des Jahres ca. Habe immer weider Trainingspausen gemacht. Gehe jetzt seit ca. 2-3 Monaten gar nicht mehr. Arbeite im Büro, merke es dort selten und ruhe den Arm sonst vorm TV... Habe gestern versucht Liegestützen zu machen, nach ein paar Wiederholungen habe ich germekt der Schmerz kommt wieder. Wie lange soll das bitte dauern...

Der eine Orthopäde hatte auch meinen Rücken kontrolliert. Da ich eine S förmige Wirbelsäule habe und dadurch nie Entspannung eintritt muss ich jetzt zur Krankengymnastik und danach alleine damit weiter machen. Es sind Stellen am Rücken und an der Schulter entzündet. Cortison habe ich hier aber dankend abgelehnt.

Zum einen hoffe ich jetzt, dass hier auch das Problem für meine Kopfschmerzen liegt und zum anderen könnte es laut Arzt sein, dass mein Ellenbogen auch hiervon betroffen ist, weil ja im Prinzip alles vom Rücken kommt und verläuft.

Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Problem im Ellenbogen? Es ist für mich echt sche*ße, da ich so überhaupt keinen Sport im Studio machen kann, außer Beine. Aber alles andere hat ja quasi mit dem Ellenbogen zu tun, man muss ihn überall beugen. Und ich habe nach ein paar Wiederholungen immer sofort einen Druckschmerz der teilweise nach unten oder oben ausstrahlt.

Bitte nur melden, wenn man wirklich Ahnung hat. Wenn man nur glaubt bringt es mir nichts :)

Danke im Voraus :)

Antwort
von ahilmicio, 14

Das ist kein schlimmer Befund.... Schonen.... schonen.... schonen.... oder ggfs. doch mit Kortison versuchen.... ist über einen kurzen Zeitraum nicht wirklich schlimm.....

Kommentar von IzzMee ,

Hi, ich hoffe du liest das und kannst nochmal was dazu sagen. Jetzt sind wieder fast 2 Monate her. Ich war ca. 4 Monate gar nicht beim Sport und habe nichts wirklich getan was den Ellenbogen belastet, außer mal Einkäufe tragen oder so.

Ich war auch bei der Krankengymnastik, hier wurde aber mehr am Rücken etc gearbeitet.

"Schmerzen" habe ich weiterhin. Es fühl sich bei Belastung immer noch ein wie ein steigender Druck und dadurch kann ich nach mehr Belastung nicht weitermachen weil mein Körper es nicht zulässt.

Hast du eine Idee was man noch machen könnte? Beim Arzt war ich bisher nicht mehr, aber beide Orthopäden meinten ja nur "schonen" und es geht von alleine weg.

Kommentar von ahilmicio ,

Ich bin kein Arzt und hab auch keine andere Idee..... vielleicht gehst Du mal zur Osteopathie... ( hat mir gut geholfen ) Teilweise bezahlt die Kasse was dazu!

Kommentar von IzzMee ,

Alles klar, danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community