Frage von kimchikimchi, 26

Wie hat Napoléon Bonaparte den Frieden für Europa gesichert?

Antwort
von zehnvorzwei, 17

Hei, kimchikimchi, zwichen Paris und Moskau hat er Europa mit Krieg überzogen - aus purem Machtdrang. Allerdings muss man ihm zugestehen, dass er in den von ihm eroberten und befriedeten Ländern mit dem "code civile" eine zuverlässige Rechtsordnung schuf und offenbar auch ein relatives Wohlergehen der Bevölkerung beförderte. Aber: Google und Co. wissen das besser, vermutlich. Grüße!

Kommentar von PatrickLassan ,

 offenbar auch ein relatives Wohlergehen der Bevölkerung beförderte.

Zumindest in Spanien, wo er einen seiner Brüder auf den Thron setzte, war das nicht so.

Antwort
von voayager, 26

Er hatte ihn in keinster Weise gesichert, schließlich war er auf Expansion aus.

Antwort
von rr1957, 7

Er hat es dadurch versucht, dass er vor allem Verwandte und Freunde auf die Herrscherposten der besiegten Nachbarstaaten eingesetzt hat - naiverweise hat er geglaubt, dass diese gegen ihn nie Krieg führen würden.

Ausserdem hat er die Republik Venedig zerschlagen und aufgelöst, was damals in Europa der übelste Staat gewesen war, räuberisch, aggressiv und oppressiv nach aussen und innen. Alleine dafür verdient Napoleon unseren Dank.

Schliesslich hat er Malta - heute ein unabhängiger EU-Staat - von der jahrhundertelangen militärischen Besetzung durch den Johanniterorden befreit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten