Frage von bettyboob1989, 79

Wie hat mein Friseur meine Haare kaputt gefärbt?

Hallo an alle! :)

Vielleicht weiß hier jemand, wie das alles so kommen konnte.

Meine Haare haben viel hinter sich, waren schon so zerstört, dass sie am Ansatz teilweise abgebrochen waren. Und das Büschelweise.

Nun war ich zum Ansatzfärben meiner blond gefärbten Haare beim Friseur. Zuerst wurde sich über die Arbeit der Kollegin vom Termin davor lustig gemacht. Dann wurde ich überredet (und anders kann man das nicht nennen) keine Strähnchen mehr zu machen, sondern komplett färben zu lassen.

Mein einziger Wunsch war (den ich seit 5 Jahren bei vielen Friseuren geäußert habe), dass die Haare schön aussehen. Die dürfen auch wieder braun sein, oder blond bleiben, hauptsache die sehen irgendwann mal wieder gesund aus,

Beim ersten auswaschen der Haare, hab ich kurz in den Spiegel geguckt und gesehen, dass meine Haare komplett gelb waren. Knallgelb! (Zu lange Einwirkzeit?)

Mein Kopf wurde runtergedrückz und gesagt, dass ich noch nicht gucken soll, es wäre noch nicht fertig.

Zusammenfassung:

Termin zum Ansatzfärben gehabt.

Nach 4,5 Stunden und 140 Euro, hatte ich graue Haare, mit auffälligen lila Strähnchen. Ich wurde damit vertröstet, dass sich das alles noch rauswäscht und dann das Ergebnis zu sehen ist.

Nach ca einer Woche und 4 Haarwäschen, sind gelbe Flecken dazu gekommen.

Ich finde es schon unmöglich, dass ich nach diesem Friseurtermin mit solchen Haaren nach Hause geschickt wurde. Dazu MUSSTE ich noch ein spezielles Shampoo von denen kaufen, weil nur dieses angeblich meine Haare nicht weiter zerstört.

Ich habe heute Nachmittag einen neuen Termin dort, am Telefon war man schon sehr unhöflich zu mir. Ich habe Angst, dass wenn die heute nochmal drüberfärben, dass meine Haare wieder abbrechen, oder ausfallen.

Was meint ihr? Hingehen oder direkt einen neuen Friseur suchen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 19

Punkt 1) Niemand in einem Friseursalon hat sich über Kunden/innen lustig zu machen.

Sollte Dir das noch einmal passieren, frage solche "Gackerhühner", ob sie Dich als Kundin ernst nehmen oder steh' einfach gleich auf, und verabschiede Dich z.B. mit "Es wird in der Nähe sicher auch noch einen Mitbewerber geben, der seine Kunden ernst nimmt und sie auch wie Kunden behandelt".

Punkt 2) Wenn Du Dir schon selbst erst die Haare völlig ruiniert hast und dann auch noch blondieren oder blond färben lassen willst, dann suche Dir wenigstens einen wirklich ordentlichen, hochwertigen Salon dafür aus, denn dort macht man sich nicht lustig über Kunden/innen, sondern berät diese und findet optimale Lösungen.

Punkt 3) Niemand MUSS irgendein Shampoo kaufen ... und ein Shampoo ist ein Reinigungsmmittel, daher ist die Aussage "weil nur dieses angeblich Deine Haare nicht weiter zerstört" völlig abstrus und an den Haaren herbeigezogen.  Mit einer fachlichen Erklärung hat das auch rein gar nichts zu tun und solche Fachkolleginnen sollten eher darüber nachdenken, ob sie im für sie richtigen Beruf tätig sind.

Punkt 4) Nichts wie hin in den Salon und reklamieren (ohne dabei aufgebracht zu sein und die Stimme zu erheben ... überlegen bist Du immer mit ruhiger Bestimmtheit).

Lass' Dich nicht auf Gespräche mit denen ein, die das verbockt haben, sondern unterhalte Dich ausschließlich mit der Salonleitung darüber.

Schade, dass hier kaum jemand Details in seine Fragen schreibt wie z.B. in welchen Salons sowas verbockt wurde, in diesem Fall auch, welches Shampoo die Dir quasi aufgedrückt haben, u.s.w.

Klar  ... viele Salon-Shampoos sind definitiv um zig Klassen besser als die meisten Supermarkt-/Drogerie-Pampe, die sich leider die Mehrheit der Bevölkerung auf den Kopf klatscht  ...  und wenn man hochwertige Salon-Shampoos richtig anwendet, dann spart man mit denen im Vergleich zu den vielen wirklich schrecklichen Produkten aus der Werbung auch noch richtig Geld.   Aber was diese vermeintlichen Fachkolleginnen da mit Dir gemacht haben, gehört normalerweise schon der Innung und/oder der Handwerkskammer gemeldet.

Antwort
von truefruitspink, 30

Kannst du nicht zu einer Chefin gehen? Oder dich irgendwo beschweren? Ich werde richtig sauer wenn ich das Lese!! Such dir einen besseren Frisör, bitte und sag dann beim Frisör das du keine unerfahrene willst!
Was soll das eigentlich? So eine würde ich kündigen! Dann verlangt man noch 140€!? Bei uns würden sie keinen Groschen verlangen, wenn sie es versauen. So schade das man solche Menschen nicht irgendwie anzeigen kann! Das einzige was ich versuchen würde ist es, zur Chefin zu gehen und ihnen mal ihre dreckige Arbeit zeigen! Ich denke nicht das die Chefin sowas gerne sieht! Eine Unverschämtheit dann noch am Telefon so launisch zu sein! Am besten gibst mir die Nummer vom Frisör und ich lass da mal meine Meinung raus!👊

Kommentar von bettyboob1989 ,

:D danke dir. Um denen mal die Meinung zu sagen würde ich da auch heute hingehen.

Antwort
von DevilsLilSister, 26

am besten nichts mehr machen... weder Strähnen, noch ganz färben. Auch wenn es momentan nicht schön aussieht, ich würde echt nur die kaputten Spitzen wegschneiden und dann das Haar so gut wie möglich schonen (auch Lockenstab, Glätteisen, etc. vom Haar fern halten).

Wenn du das aber gar nicht möchtest, dann geh auf jedenfall zu einem anderen Friseur.

LG :)

Antwort
von ZoeyLove, 25

Ganz ehrlich das ist der letzte sch*** und die hätten dich so eigentlich gar nicht gehen lassen dürfen. Du hättest sogar das Recht gehabt es nicht bezhlen zu müssen. Schreib am besten dem Chef eine beschwerde mit Fotos oder rede mit ihm und such dir einen neuen Frisör

Antwort
von Mignon4, 20

Niemand weiß, was du wolltest und was du den Friseuren gesagt hast. Kein Friseur macht etwas mit deinen Haaren, wenn du es nicht wünscht bzw. zustimmst.

Deine Haare sind völlig überstrapaziert und kaputtgepflegt. Kein Haar verträgt so viel Chemie. Lasse die Haare ganz kurz schneiden und färbe gar nicht mehr, lasse deine richtige Haarfarbe rauswachsen. Dann werden die Haare wieder gesund.

Alles, was du jetzt noch machst, verschlimmert die Situation nur, weil noch mehr Chemie auf die Haare einwirkt.

Kommentar von truefruitspink ,

Das mit der Chemie stimmt, doch man muss sich nicht so behandeln lassen von einem frechen Mitarbeiter den man mal langziehen sollte! Solche Menschen haben eindeutig in so einem Beruf nichts verloren.

Kommentar von bettyboob1989 ,

Ich werd es auch erstmal ruhen lassen, ganz klar.
Aber von "Ansatz blond färben" auf "komplett grau mit lila Akzenten" zu kommen finde ich sehr seltsam. Und das hab ich definitiv nicht gewollt :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten