Frage von Blackyblack89, 72

Wie hat man im 19. Jahrhundert über Sexualität gesprochen?

Hallo Ich würde gerne wissen, wie man damals über Sexualität sprach und ob es so war wie heute, da es ja heute kein Thema mehr ist

Antwort
von Jerne79, 27

Sex war in der Regel ein Tabu, über das bestenfalls hinter vorgehaltener Hand gesprochen wurde. Es ging dabei ja auch nicht vorrangig um Spaß an der Sache, sondern um Fortpflanzung. Daß nicht immer alle sich an die gesellschaftlichen Tabus gehalten haben, zeigt allerdings die erstaunliche Zahl unehelicher Kinder. Ein Gesprächsthema war Sex deshalb trotzdem nicht.

Antwort
von TreudoofeTomate, 42

Damals hat man nicht darüber gesprochen. Allenfalls heimlich mit der Mutter oder einer engen Freundin  im stillen Kämmerchen,  aber eigentlich eher nicht. Das ist 200 Jahre her, damals wurde darum kein Aufsehen gemacht. Sex diente der Fortpflanzung,  der Weiterführung des Namens.

Antwort
von adabei, 16

Wenn du etwas Schlaues und zugleich Witziges zur Sexualgeschichte der Deutschen lesen willst, dann besorg dir:

Jochaim Fernau, "Und sie schämeten sich nicht"

http://www.amazon.de/Und-sie-sch%C3%A4meten-sich-nicht/dp/3548209831

Kommentar von Blackyblack89 ,

Danke für den Tipp:D

Antwort
von Arberkrasniqi17, 45

im 19 jahrhundert war es kein tabuthema .. nur  halt etwas "unauffäliger" .. in den 1900er war auch die werbekampagne ne ganz andere ... heutzutage zeigt man nackte brust bei frauen bei einer klamotten werbung.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Die von dir erwähnten 1900er lagen allerdings im 20. Jahrhundert. Geh noch 100 Jahre zurück,  dann bist du im richtigen Jahrhundert.

Kommentar von Arberkrasniqi17 ,

da war es fast genauso ...

Kommentar von Jerne79 ,

Du bist ganz offensichtlich nicht wirklich firm bei diesem Thema.

Selbst dein Vergleich zwischen heute und dem 20. Jahrhundert ist problematisch. Wer sich einmal Werbung aus den 70ern angesehen hat sieht, daß dort selbst Deo mit nackten Frauen beworben wurde.

Antwort
von MaraMiez, 27

Offen wurde das Thema sicher gemieden. Bloß nicht und so. Sex ist für Eheleute und natürlich machen die sowas nicht sonderlich oft...aber oft genug, damits nicht komisch wirkt.

Aber was Hanna und Friedrich in der Scheune im Stroh so trieben wusste trotzdem jeder und hinter vorgehaltener Hand wurde das bestimmt auch ausführlich diskutiert.

Also: Nein. Das war ein privates Thema über das man in der öffentlichkeit nicht redete oder sonst wie thematisierte, ohne dabei einen Skandal zu provozieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten