Frage von Fragen9899, 15

Wie hat man früher Bänderrisse behandelt?

Es kommt sehr häufig vor, dass Minsiken reißen oder Bänderrisse auftreten. Die Behandlung erfordert meistens operativen Eingriff. Ich frage mich, wie die Menschen das behandelt haben, als es noch keine Operationsmöglichkeiten gab ? Für jede halbwegs fachliche Antwort gibt es einen Daumen hoch

Antwort
von Pangaea, 8

Ruhigstellen und abwarten, und hoffen dass es sich von alleine bessert. Wenn es zum Beispiel nur eine Bänderzerrung ist und kein Bänderrriss, funktioniert das auch heute noch.

Und da man damals ja auch noch keine so genaue Diagnostik hatte, wusste man ja oft sowieso nicht genau, was es jetzt eigentlich war.

Röntgenaufnahmen gibt es ja erst seit 120 Jahren, die CT wird erst seit nicht ganz 45 und die MRT erst seit 30 Jahren in breitem Umfang in der Medizin genutzt.

Antwort
von Parnassus, 11

Heutzutage wird sehr schnell operiert,nicht zuletzt weil die Patienten es so fordern auch um die Statistik zu bestätigen (anderes Thema).

"Früher" wurde,wie auch heute noch betroffenes Gelenk ruig gestellt, geschient , mit Unterarmstützen gelaufen, gesalbt, gezielt bewegt usw. 

Man darf nicht denken das die früher alle total hilflos und unwissend waren. Je nach Schweregrad der Verletzung war natürlich auch mit Ausfällen zu rechnen, Muskelatrophien, Versteifung... eigentlich auch wie heutzutage 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community