Frage von Jupiter1616, 34

wie hat euer hamster sich nach dem einzug verhalten?

Hallo, ich habe mir vor zwei Tagen einen Hamster zugelegt... leider hab ich einen falschen käfig gekauft und werde so schnell wie möglich einen größeren mit den mindestmaßen besorgen... mein hamster ist teilweise auch am tage wach... ist das normal zur anfangszeit? weil sie sich noch eingewöhnen muss? ich hab auch das gefühl dass sie fasst nichts frisst... gurke hat sie nicht angerührt und am brokoli hat se nur kurz dran geknabbert und dann gebunkert... ist das bei hamstern normal in der eingewöhnungsphase? und kann ich sie jetzt noch umsetzen in einen größeren käfig oder muss sie sich erst ma in dem kleinen käfig eingewöhnen und wie lang? ist mein erster hamster mir fehlt noch die erfahrung wär toll wenn mir jemand helfen kann...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von conzcsgo, 21

Ganz interessant für dich eigentlich:

http://www.hamsterseiten.de/hamsterhaltung/erste-zeit-eingewoehnung.html

Informationen zur Eingewöhnungszeit bei Hamstern

Die erste Zeit, ein gegenseitiges Kennenlernen

Wie für uns Menschen auch, ist die erste Zeit in einem neuen Heim und in neuer Umgebung für Hamster sehr ungewohnt und fremd. Hier heißt es Ruhe und Geduldsind das beste für das Tier. Denn nur wenn der kleine Nager richtig ausgeruht und entspannt ist, kann man beginnen sich ihm langsam zu nähern und versuchen sein Vertrauen zu gewinnen, ohne Beiß- oder Protestattacken zu ernten.

Nachdem man mit dem Hamster zu Hause angekommen ist, stellt man am besten das Transportkistchen in die Behausung, öffnet es und wartet so lange, bis der Hamster von alleine herauskommt. Wenn er sich dann nach einiger Zeit blicken lässt, gibt man das alte Nistmaterial in die Behausung (da er mit dem gewohnten Geruch vertraut ist) und entfernt ganz ruhig und ohne Hecktick die Transportkiste. Zusätzlich sollte man noch etwas von dem gewohnten Futter hineingeben und nun heißt es abwarten und beobachten.

 

"Hi, ich bin der Neue ..."

Durch den ganzen Stress vom Transport ist der Hamster sehr verwirrt und erschreckt, er wird zu Beginn in seinem Häuschen verschwinden und sich, wenn es ruhig ist, ein Nest bauen. Teilweise kann man auch beobachtet, dass einige Tiere nach dem ganzen Trubel in der neuen Umgebung extrem lebhaft, neugierig und teilweise schon ein wenig zutraulich sind, oft hält dieser Zustand allerdings nur kurze Zeit an. Am Anfang ist eben alles neu und aufregend und muss untersucht werden, aber wenn dann alles klar ist, kann das Tier sich Ruhe gönnen und erst mal ausgiebig ausschlafen und die ganzen neuen Eindrücke verarbeiten. Manche bekommen auch einfach Angst vor der eigenen Courage und ziehen sich deshalb erst mal wieder vom Menschen zurück.

In der Regel braucht ein Hamster dann ca. 1-3 Wochen Eingewöhnungszeit (ebenso wie auch wir Menschen, reagieren Hamster recht unterschiedlich in neuen Situationen), um sich richtig in seinem neuen Zuhause einzuleben. In dieser Zeit sollte man dann auch nicht unnötig, außer zum Wechseln des Wassers oder der Nahrung, in die Behausung greifen (am besten dann, wenn der Hamster schläft), auch ist es besser in diesem vorerst nichts zu verändern und mit der ersten Reinigung ein wenig zu warten. Wenn diese ansteht sollte dann auch wieder ein wenig der alten Einstreu mit in die gereinigte Behausung gebracht werden, so bleibt es immer sein Revier. Damit der Hamster sich allmählich an seine neuen Menschen gewöhnen kann, ist es wichtig, immer wieder, mit ruhiger Stimme, zu ihm zu sprechen.

Während dieser ersten Zeit ist es möglich, das Hamsterheim tagsüber, mit einem, hellem, Tuch, abzudecken, damit der Hamster seine Ruhe hat. Auch Besucher, die den Untermieter kennenlernen möchten, sollte man auf später vertrösten. In dieser ersten Phase erkundet der Hamster nach kurzer Anlaufzeit sein neues Reich, dies macht er mit Hilfe seines Geruchs-, Tast- und Gehörsinns. Er schnüffelt seine Umgebung ab und markiert mit seinen Drüsen das neue Zuhause.



Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 18

Viele Hamster brauchen im neuen Gehege erstmal ein paar Tage, bis sich ihr Rhythmus gefestigt hat.

Ich hatte schon Hamster, die ich in den ersten ein bis zwei Wochen jeden Tag tagsüber länger oder mehrmals zu sehen bekommen habe, aber ebenso hatte ich welche, die, wenn ich sie mitten am Tag bekommen und ins Gehege gesetzt habe, sofort ihr Haus bezogen (oder sich eine andere Schlafstelle gesucht) haben und vom ersten Tag erst abends oder nachts raus kamen.

Beschaffe das neue Gehege (kein Gitterkäfig!) bitte so schnell wie möglich, richte es hamstergerecht ein und lasse Deinen Hamster dann sofort umziehen.

Dann hat er zwar wieder Umzugsstress, aber in einem nicht tiergerechten Gehege steht er unter Dauerstress was viel schädlicher ist da sich die Stresshormone nicht abbauen und mittelfristig zum vorzeitigen Tod führen können. 

Kommentar von Jupiter1616 ,

mein hamster lebt zurzeit in einem käfig mit den maßen 45cm hoch 52cm breit und 24cm tief... der untere teil ist aus glas oben ist gitter... eine ebene ist vorhanden... ich hatte mich vorher eig gut informiert über alles, aber der verkäufer meines käfigs sagte mir er sei auf jeden fall groß genug für zwerghamster und der wurde ihm in einer tierhandung empfolen, also dachte ich wenn das von ner tierhandlung empfohlen wurde wird das schon richtig sein... leider fand ich erst nach dem kauf herraus wie die tiere gezüchtet und gehalten werden und dass die verkäufer keine ahnung haben... ich finds erschreckend dass so viele ungeeignete käfige zu kaufen gibt und überhaupt hergestellt werden... 

meiner kleinen gehts denk ich soweit gut, denn sie klettert nicht an den gitterstäben rum, sie faucht nicht, und sie frisst und buddelt sich auch tunnel und alles... außerdem hat sie schon drei mal aus meiner hand gefressen... ich hoffe ich kann sie bald in den auslauf setzen wo sie mehr platz hat... den neuen käfig kann ich erst holen wenn ich geld bekommen habe aber das dauert nicht mehr lang 😊

danke für dein kommentar jetzt bin ich etwas beruhigter... wusste einfach nich ob das normal in der eingwöhnung ist...

lg 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community