Frage von Karschr, 74

Wie hart ist Akkord-Arbeit?

Wer von euch hat persönliche Erfahrungen gesammelt?

Ist es eine tägliche körperliche Belastung (Dauerstress) und emotionale Belastung, wenn man für das Team konstant schnell arbeiten muss?

Antwort
von Maxipiwi, 53

Das ist unterschiedlich. Kommt darauf an, ob man den geforderten Akkord schafft, oder nicht. 

Einige schafft man relativ gut, aber es gibt auch welche, wo man kaum klarkommt. In der Regel wechselt man auch mal die Positionen. 

An Stellen, wo es schwer zu schaffen ist, kann das schon belasten. Manchmal bist du dann fix und fertig am Ende des Tages. 

Glücklich sind die dran, die den Akkord wenigstens extra bezahlt bekommen. Bei Leiharbeit ist das eher selten. Aber vielleicht ändert sich das auch gerade. 

Kommentar von sr710815 ,

richtig, ich war Zeitarbeiter. Leider gibt es keine Akkordzuschläge f. Leiharbeiter...

Antwort
von sr710815, 47

es gibt Einzel- oder Gruppenakkord. Das kommt auf das Ergebnis an. Einzelakkord z. B. an sog. Schweißpunktautomaten. Bei Gruppenakkorden dann das Gesamtergebnis der Gruppe.

Beides ist nicht schön, vor allem in 3 Schichten. An 1000 to Pressen im Transferverfahren im Bereich Automotive mit 32 Hub / min kaum zu bewerkstelligen für die Packer bei größeren, komplizierten Teilen.

Lärm, Gestank durch sog. Zieh-Öle, Streß

Kommentar von Maxipiwi ,

Am Ende zählt eben nur das Ergebnis, egal wie es den Leuten geht. Hat sich nichts geändert. :(

Kommentar von Karschr ,

Es sind "nur" zwei Schichten. Mich wundert, dass ich mit einer anderen Person die einzigen deutschen Bewerber waren. Leider hatten die Arbeiter gerade Pause, als mir der Montage-Bereich gezeigt wurde (ich kam wegen einer Umleitung etwas zu spät und bat darum, dass mir der potenzielle Einsatzort gezeigt wird), so dass ich sie nicht "in Aktion" sehen konnte. Somit fehlt mir die konkrete Vorstellung von der von mir erwarteten Geschwindigkeit. Es ginge z.B. um den Zusammenbau von Klimaanlagen...eine Zeitarbeitsfirma steckt aber nicht dahinter.

Antwort
von WismecRX200, 49

Akkord bedeutet dass du nach Leistung bezahlt wirst.

Arbeitest du schnell und viel, verdienst du auch viel.

Arbeitest du wenig und langsam, ist dein Gehalt sehr gering.

Es muss also nicht zwingend hart sein, du kannst dir ja selbst überlegen wie viel du machst. Generell ist es aber ratsam sich bei der Akkordarbeit mehr Mühe zu geben als in einem Job wo es Stundenlohn gibt, da dann das Gehalt stark ansteigt.

Antwort
von marina2903, 49

probier es aus,sehr schwer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten