Frage von epflanzib, 82

Wie handelt die Polizei?

Wurde von einem auto angefahren : ich stand an der Ampel und ging sehr knapp nachdem die Ampel des Autos auf rot schaltete und meine auf grün über die straše, da ich in eile war meinen bus zu erwischen war ich unvorsichtig und schaute nicht nach links und rechts, meine Freundin war vor mir los gerannt, ein auto wollte noch über orange fahren, was es als der Fahrer die Ampel über querte nicht mehr war und er erfasste mich und ich lag auf der Motorhaube... Er ist ausgestiegen und hat gesagt dass er unschuldig ist. Und nach mehrmaliger Befragung obs mir gut geht ist er wieder eingestiegen und weiter gefahren. Meine Eltern wollen jetzt mit mir zur Polizei. Wie werden sie handeln. was ist wenn der Mann etwas ganz anderes erzählt.??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Interesierter, 27

Die Sache ist nicht ganz so einfach.

Zunächst mal zur Schuldfrage. Hier wären beide Seiten in der Beweispflicht, ihre jeweilige Sicht der Dinge zu beweisen.

Ob der Autofahrer bei rot über die Ampel gefahren ist, oder ob du bei rot losgelaufen bist, können wir aus der Ferne nicht beurteilen. Entsprechende Beweise könnten nur über Zeugenaussagen dargelegt werden.

Nun, der Autofahrer könnte behaupten, er wäre bei grün gefahren. Weiter kann er behaupten, er hätte dich mehrfach gefragt, ob es dir gut geht und dir auch die Übergabe seiner Personalien angeboten. Du hättest aber abgelehnt. Auch hier hast du ohne Zeugen schlechte Karten.

Wie geht es dir jetzt? Hast du irgendwelche Verletzungen oder Schäden davongetragen? Wenn nicht, stellt sich die Frage, ob es überhaupt Sinn macht, etwas zu unternehmen. Eine Fahrerflucht ist hier schwer zu beweisen und ein Schaden nicht entstanden. Vor diesem Hintergrund würde das alles keinen wirklichen Sinn machen.

Wenn du doch verletzt wurdest, sieht die Sache natürlich anders aus. Aber in diesem Fall musst du damit rechnen, dass der Autofahrer entsprechend meiner obigen Ausführungen aussagen wird.

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 13

Also erstmal hoffe ich, dass es dir gut geht:

Als Fußgänger bist du immer der schwächere Verkehrsteilnehmer, weswegen Autofahrer dir gegenüber erhöhte Rücksicht wallten lassen müssen (was nicht heißt, dass ein Fußgänger nie die Schuld an einem Unfall hat)

Was hier jedoch klar vorliegt ist eine Unfallflucht. Der Autofahrer hätte dir seine Personalien mitteilen müssen. Durch das Weiterfahren begeht er somit eine Straftat.

Wer den Unfall zu verschulden hat, ist über das Internet nicht zu klären. Aber egal was er bei der Polizei erzählen würde, dir kann nichts "passieren".

Nächstes mal bitte gleich die Kollegen rufen, jetzt wirds für uns schwierig, den Autofahrer zu ermitteln (außer du hast sein Kennzeichen?)

Was sie tun werden: Dich vernehmen (als Zeugen), evtl deine Freundin vernehmen. Einen Presseaufruf starten mit der bitte, dass sich Zeugen melden sollen. Den ermittelten Fahrer als Beschuldigten vernehmen. Die anzeige an die Staatsanwaltschaft schicken (Polizei klärt die Schuldfrage beim Unfall nicht!)

Antwort
von NSchuder, 30

Ob die Ampel für den Autofahrer grün, gelb oder rot war bzw. ob sie für Dich grün oder rot war, können nur Zeugenaussagen klären. Die Polizei wird also vermutlich Zeugen bitten sich zu melden.

Übrigens bedeutet gelb für den Autofahrer "VOR dem Leuchtzeichen auf das nächste Leuchtsignal warten". Er darf also auch bei gelb nicht mehr über die Ampel fahren.

Anders herum ist zwischen dem Rot für den Autofahrer und dem Grün für die Fußgänger immer noch eine Verzögerung eingebaut. Also entweder ist er klar bei rot gefahren oder Du hattest noch gar nicht grün.... Kann es sein, dass Du in Deiner Eile vielleicht zu früh los gelaufen bist?

Wie dem auch sei... es kam zu einem Unfall. Der Autofahrer hat angehalten und Dich mehrfach befragt ob Du ok bist. Du hast immer gesagt, dass Dir nichts fehlt.Dann ist er weiter gefahren.

Auch wenn man das hier kaum glauben kann, hat der Fahrer damit Unfallflucht begangen!

Vergleich: http://rundblick-unna.de/unfallflucht-blonde-kleinwagenfahrerin-erfasst-schueler...

Es kann ja sein, dass Du vor Schock gar nicht bemerkt hast, dass Dir was weh tut. Oder sich eine Verletzung erst später zeigt.

Der PKW-Fahrer hätte mindestens Namen und Adresse mit Dir austauschen müssen - besser sogar einen Krankenwagen rufen müssen - auch wenn Du angibst unverletzt zu sein.

Die Polizei wird also ein Verfahren wegen Unfallflucht einleiten. 

Aber hast Du denn doch überhaupt eine Verletzung erlitten? Oder was soll das Ganze jetzt von Deinen Eltern? Von der Anzeige haben Deine Eltern nämlich überhaupt nichts. Und Du bekommst nur Schmerzensgeld wenn Du auch verletzt bist und es darüber ein Attest vom Arzt gibt.

Wenn Du unverletzt bist, dann sollten Dein Eltern das Ganze auf sich beruhen lassen.

Kommentar von epflanzib ,

Also ersteinmal danke für die ausführliche Antwort. Ich hab Verletzungen: stark geprelter Fuß, steifer Nacken und blaue Flecken an anderen stellen und kopfweh. Das dumme ist ich weiß es nicht mehr genau, ob ich zu früh losgerannt bin, weil alles so schnell ging ich hatte dann nur noch den bus  im Auge und dann war da nur noch der knall.

Kommentar von Interesierter ,

Der PKW-Fahrer hätte mindestens Namen und Adresse mit Dir austauschen müssen

Das stimmt natürlich. Du darfst aber davon ausgehen, dass der Autofahrer letztlich behaupten wird, er hätte dem Fragesteller seine Daten geben wollen, dieser hätte sie aber abgelehnt. In dem Fall wäre er wieder raus. Also ganz so einfach ist das vor dem Hintergrund, dass sich der Fragesteller bei seinen Aussagen offenbar doch nicht so sicher ist, nicht.

Kommentar von NSchuder ,

Das mit der Adresse stimmt natürlich. Dass kein Krankenwagen gerufen wurde, ist allerdings nachweisbar.

Ganz einfach wird die Sache hier bestimmt nicht, das ist schon wahr.

Auf jeden Fall sollten die "Verletzungen" von einem Arzt dokumentiert werden. Wichtig ist auch, dass diese nach Art, Lage und Umfang dem Unfall klar zugeordnet werden können. Das wäre bei Aufnahme am Unfallort durch den Rettungsdienst natürlich auch einfacher gewesen.

Antwort
von FragaAntworta, 25

Dann wird die Polizei ermitteln, bis die Lage geklärt ist.

Antwort
von Margita1881, 27
war ich unvorsichtig und schaute nicht nach links und rechts...und ging sehr knapp

Deine Schuld

Meine Eltern wollen jetzt mit mir zur Polizei.

und was wollen sie da erreichen? Soll dieser Mann bestraft werden, wegen der Unvorsichtigkeit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community