Frage von melanie1104 02.11.2010

Wie halte ich meinen Hund davon ab,während meiner Abwesenheit aufs Sofa zu hüpfen???

  • Hilfreichste Antwort von quilin 27.01.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es muss nicht daran liegen, dass er zu wenig Aufmerksamkeit oder Liebe bekommt. Bitte bleibt auf dem Teppich, Leute, und beantwortet die Frage. Offenbar hat man sich über die zerfetzten Spielsachen geärgert, da kann einem eine "Töle" schon mal rausrutschen. --- Jemand hat den Rat erteilt, solange man anwesend ist, sehr konsequent zu sein und bei der kleinsten Anstalt, dass der Hund aufs Sofa will, NEIN zu sagen. Das ist genau richtig. Mein Hund darf aus Sofa, aber nur wenn er mich vorher fragt, und nur mit mir zusammen. Er hat schnell begriffen, dass er auf dem Sofa die wichtigen Kuscheleinheiten bekommt (Kontaktliegen ist wichtig für Hunde!). Er darf also nicht ohne mich aufs Sofa. Anfangs hat er es probiert, dort zu schlafen. Ich habe Kleiderbügel auf dem Sofa verteilt, ihm die gezeigt und NEIN dazu gesagt. Er hat das schnell verstanden. Wenn er bei fremden Leuten übernachtet, kann es sein, dass er es dort wieder probiert. Ich empfehle den Gastgebern immer den Trick mit den Kleiderbügeln, sonst beschweren sie sich am Ende noch bei mir, dass das Sofa voller Hundehaare ist. --- Bei Dir ist offenbar auch das Spielzeug verlockend, nicht nur die Kuschelei. Also das Spielzeug konsequent wegräumen und das Sofa so wenig verlockend wie möglich machen. Das muss auch das Kind lernen, z.B. darf es nicht auf dem Sofa sitzen und den Hund mit dem Spielzeug "anspielen". Wenn es mit dem Hund spielen will, dann runter auf den Teppich mit allen beiden. --- Ich empfehle nochmal das Kontaktliegen, damit der Hund zu seinen Streicheleinheiten kommt, sie wollen sich lang neben einem ausstrecken und da gemütlich eindösen. Irgendwie braucht deren Psyche das. Wenn Du nicht auf dem Boden mit ihm herumlungern willst, dann bring ihm bei, dass Du der Herr des Sofas bist und entscheidest, wer da wann mit Dir pelzen darf. Mein Hund hat das geschnallt, ich sehe nicht, warum es Deiner nicht begreifen sollte. Viel Glück!

  • Antwort von Darewa 02.11.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Allein die Tatsache,dass du deinen eigenen Hund als "Töle" beschimpfst zeigt ja nicht unbedingt eine große Liebe zu deinem Hund ! Schon mal auf die Idee gekommen,dass der Hund sich vielleicht vernachlässigt fühlt und daher solche Verhaltensweisen zeigt und etwas kaputt macht ? Warum fragen Hundehalter so oft wie sie das Verhalten ihrer Hunde verändern können statt mal über ihr eigenes Verhalten nachzudenken und daran etwas zu ändern ? Davon abgesehen sollten Spielsachen nicht in Reichweite des Hundes überall rumliegen in deiner Abwesenheit-nicht unbedingt,weil dich es nervt wenn etwas kaputt gemacht wird sondern weil du damit auch deinen Hund in Gefahr bringst (Verschlucken von Kleinteilen etc)

  • Antwort von xxSmilexx 02.11.2010
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Warum hast du einen Hund?

    Deine Einstellung ist sowas von falsch,dass ich dir schon fast dazu raten würde eine neue und bessere Familie für den Hund zu finden.Die Schuld liegt definitiv nicht beim Hund,sondern bei den unfähigen Besitzern.Der Hund bekommt bei euch wahrscheinlich weder die verdiente Liebe,noch genügend Beschäftigung und Auslauf.Hier hört es sich definitiv nach Unterforderung des Hundes an,dann fangen sie natürlich an unangenehme Angewohnheiten zu entwickeln.Dass das Spielzeug von deinem Kind im ganzen Haus verteilt ist fordert dieses verhalten zusätzlich..schonmal an aufräumen gedacht?Der Hund weiß nicht,dass es deinem Kind gehört.Dein Hund bekommt bei euch viel zu wenig Aufmerksamkeit und das du deinen Hund als "Töle" beschimpfst zeigt,dass du nicht fähig bist einen Hund zu halten und erst Recht nicht ihn richtig zu erziehen!Zu deiner Frage,wie du ihn davon abhalten kannst aufs Sofa zu springen,wenn ihr nicht da seid: Es gibt nicht umsonst Türen,die man schließen kann,in dem Fall eben die Wohnzimmertür.

    Übrigens: Wer Kritik nicht annimmt,bestätigt damit das er sie verdient!

  • Antwort von mac82 02.11.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Dein hund vergreift sich an gar nichts, denn er ist ein Hund und weis nicht das die Sachen da deinem Balg gehören. Warum räumt es die nicht weg? Ansonsten ist es eine reine Erziehungssache. Ich lasse auch viel liegen, allerdings geht mein hund auch an nichts ran oder zerstört es. Immer den Hund vom Sofa verweisen sobald er sich nähert, und auch schimpfen und am besten auf seinen liegeplatz verweisen. Er wird es schon lernen. Auch Hunde denen man zu wenig Zeit widmet suchen sich eben mal andere beschäftigungen.

  • Antwort von FrolleinSchulze 02.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ab sofort gar nicht mehr aufs Sofa lassen NIEMALS mehr und erstmal intensiv während Deiner Anwesenheit trainieren .. immer wenn er Anstalten macht da hochzu gehen oder oben ist, dann setz ihn runter verbunden mit einem klaren "NEIN" und beförder ihn ins Körbchen. Dann "BLEIB" und Leckerchen geben. immer wiederholen und erst Leckerchen wenn er selbst geht und dann auch bleibt und sich entspannt.

    Spielzeug nicht rumliegen lassen und mit dem Hund beschäftigen dh DRAUSSEN AUSPOWERN denn der ist eindeutig unterfordert und bekommt so seine Aufmerksamkeit.

    Ansonsten Martin Rütter anrufen wenn es nicht besser wird ^^

    Viel Glück.

  • Antwort von inicio 02.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    also spielsachen von kindern und hund muss man schon wegen hundegesundheit trennen...wenn man weggeht kann man hund und koerbchen gut in den flur stellen und dann tueren zu. finde es auch nicht gut, dass du toele sagst...was soll das? der hund kann nicht zwischen seinem und kinderkram unterscheiden...fuer meine tochter war das ganz schoen erziehung - nichts rumliegen lassen sonst zerkaut der hund noch ihre barbie...

  • Antwort von lbbxtco 02.11.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Vielleicht hat der Hund nur zu wenig Aufmerksamkeit bekommen.. sonst wüsste ich auch nichts.

  • Antwort von BubblesBest 05.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Entweder muss der Hund während der Abwesenheit des Halters so untergebracht sein, dass er keinen Blödsinn anstellen kann oder man muss tatsächlich alles wegräumen, wo er nicht ran darf. Das Couchthema habe ich meinem ungemütlich gemacht, indem ich die Couch in der Lernphase des Hundes immer mit Büchern belagert habe, bevor ich aus dem Haus gegangen bin. Bei Anwesenheit tuts meist eine Wasserpistole sehr schnell, wenn ein "Nein" und/oder "Runter" nicht reicht. Kleiner Tipp am Rande: Belohnung bei Gelingen kommt beim Hund meistens sehr gut an.

  • Antwort von horbach 03.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja, du kannst etwas machen. Der Hund ist ein Rudeltier und sollte nciht alleine gelassen werden. DAS sollte man wissen, BEVOR man siche einen Hund anschafft. Er ist kein Spielzeug und man sollte verantwortungsbewusst mit einem Tier umgehen. Wenn er sowas macht, dann aus Protest - und - er hat RECHT. Kümmere dich also um das Tier und er macht es nicht. Wenn er aber nur nicht aufs Sofa soll, ob du da bist oder nicht - dann helfen gelbe Säcke auf der Couch verteilt...das Knistern mögen Haustiere nicht...

  • Antwort von Hundetante 26.01.2011

    Wenn du so weitermachst gewöhnst du ihm gar nichts ab.Die Tatsache das er sich die Spielsachen deier Kinder vorknöpft zeigt eindeutig das er sich vernachlässigt fühlt.Nimm dir doch einmal Zeit für ihn.Zeige auch ihm das er dir wichtig ist.Sonst wird sich der Zorn irgendwann vieleicht auch gegen die Besitzer der Spielsachen richten.Aber wenn du deinen Hund sowieso als Töle bezeichnest dann gib ihn besser weg.Zu irgend jemand der ihn lieben wird.Denn besonders viel liegt dir anscheinend nicht an ihm.Wenn er eines Tages stirbt dann weißt du erst was du besessen hast.Ich habe bereits zwei Hund verloren und ich würde mir den Arm abhacken lassen wenn ich sie dadurch wiederbekommen könnte Meine Liebe zu ihnen konnte auch der Tod nicht zerstören

  • Antwort von Emese 03.11.2010

    Am Einfachsten ist es, wenn der Hund in deiner Abwesenheit verbotene Räume gar nicht betreten kann.... Spielzeug kann auch versperrt werden (oder zumindest die Zimmertür).

  • Antwort von Bieweryorki1 03.11.2010

    Vielleicht erstmal den Hund erziehen! Dann kommt alles von selbst. Vorrübergehend kannst du Plastiktüten auf das Sofa legen. Die meisten Hunde mögen es nicht wenn es raschelt bzw. knistert.

  • Antwort von kara74 02.11.2010

    Also zu wenig aufmerksamkeit muss ja nicht unbedingt sein. Wie alt ist den Dein Hund? Eine Kollegin von mit hat einen Junghund. Der nicht aufs Sofa soll und auch schon ein schönes Loch ins Lederimitat gefressen hat. Da sie aber beruftätig ist hat sie einfach einen Zaun drumgebaut welchen sie abends wieder zusammenrollt. Ist umständlich aber bis dato ist noch nichts weiter passiert.

  • Antwort von DaikaLu 02.11.2010

    Liegen irgendwelche Dekcen/ Kissen oder ähnliches auf eurem Sofa? Wenn ja dann solltest du diese gaaanz weitweg packen! Mach es ihm/ ihr so ungemütlich wie möglich... Und wenn der Hund ins Wohnzimmer darf, dann nur an einem bestimmten Platz (zum Beispiel legst du ihm ein Körbchen/ Decke oder was auch immer in den Raum..Dort darf er dann hin) Am besten auch die Spielsachen nicht überall rumliegen lassen, damit der Hund erst garnicht in Versuchung kommt. LG DaikaLu =)

  • Antwort von Flo96 02.11.2010

    gute frage.. :D

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!