Frage von Jahreskalender, 70

Wie halte ich Enten und Schwäne in meinem Teich?

Hallo,

ich hätte gerne ein paar Enten und Schwäne in meinem Teich.

Jetzt ist die Frage A: Ist der Teich dafür geeignet?

Und B: Wie schafft man es das die nicht einfach weg fliegen und da bleiben?

C: Brauchen die ein Stall zum überwintern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sabrina11, 9

Hallo,

für Schwäne ist dein Teich leider zu klein. Würdest du versuchen Schwäne und Enten auf diesem kleinen Teich zusammen zu halten, könnten die Schwäne die Enten verletzten. An den Weihern sieht man immer, dass die Enten einen Bogen um die Schwäne machen.

Aber Enten alleine gingen prima. Allerdings wirst du die Tiere zu füttern müssen. Der Teich ist recht kahl. Da werden die Enten nicht genug Fütter finden.

Aber nicht mit der Anzahl übertreiben. Die Tiere verschmutzen das Wasser.

Ein Stall wäre sinnvoll. Zum einen kannst du so die Tiere nachts einsperren, um sie vor Fuchs und Marder zu schützen. Zum anderen werden die Weibchen den Stall zur Eiablage nutzen. So kannst du Eier wegnehmen und so deinen Bestand kontrollieren. Ansonsten ist der Teich nach einem Sommer voll mit Enten.

Prinzipiell sind alle Entenrassen möglich. Wobei kleine Zierenten meist teuer und schwer zu bekommen sein. Zusätzlich muss man diese besonders vor Fressfeinden schützen.

Vielleicht versuchst du es mal mit 3 weiblichen Warzenenten. Die werden sehr schnell zahm, sind leise und gemütlich. Oder Hochbrutflugenten. Das ist eine Zuchtform der Stockente. Nicht mehr so wild und in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Wenn du aus NRW bist, ich hätte Enten abzugeben.

Kommentar von Jahreskalender ,

Vielen Dank für deine Antwort.

Bin leider nicht aus NRW.

Ich lasse jetzt kommendes Jahr den Teich erweitern und neu bepflanzen.

Kommentar von Sabrina11 ,

Danke für das Sternchen.

Wenn du planst den Teich zu bepflanzen, achte auf große, robuste Pflanzen, z. B. Schilf. Alternativ vielleicht nur kleine Zierenten anschaffen.

Meine Enten haben ihren Teich komplett vermacht. Die Planzen rausgerissen oder platt gesessen. Selbst die Seerose wurde hochgezogen und Stück für Stück abgefressen.

Am Besten lässt du dich von einem Teichexperten beraten, damit die neue Bepflanzung nicht als Grünfutter endet. Wäre schade drum. ;-)

Generell gilt, die Pflanzen sollten so schnell wachsen, dass die Enten es nicht schaffen, sie aufzufressen. Gutes gelingen.

Antwort
von chog77, 16

Für Schwäne ist er zu klein. Ein paar Enten würde schon gehen, dazu wäre er groß genug, allerdings dass sie sich wohlfühlen, müsste an den Teich eine Uferbepflanzung. Auch ein Muss, wäre eine Wiese damit die Vögel auch ruhen können, der Weg um den Teich ist ungeeignet.

Laufenten gehen zu Fuß oder schwimmen, sie können zwar fliegen, tun es aber in der Regel nicht.

Haltungstipps hier:

http://www.laufenten.de/?Auslauf

Antwort
von Bitterkraut, 35

An diesem Teich mit nackten Ufern wird sich nix ansiedeln, viel zu künstlich. Keine Nahrung, keine Natürlichkeit. Und um gleich mehrere Enten und Schwäne da zu haben ist er viel zu klein.

Wenn es den Vögeln paßt, kommen sie von selbst, sieht aber nicht so aus, als ob da was passen könnte

Antwort
von loema, 35

Wenn der Teich gut genug ist, dann kommen Enten schneller als du schauen kannst. Und Schwäne, wenn sie Lust haben. Und Wasserhühner.

Das ist viel schöner, Wildtiere zu beobachten als sie zu besitzen.

Antwort
von Jack98765, 22

Enten kommen da vielleicht von alleine. Dafür müsste man rundherum aber noch Schilf udgl. anlegen.

Beim Schwan wird es schwer. Hast du den schonmal starten und landen gesehen? Der braucht dafür gefühlt so viel Platz und lange wie ein Flugzeug.

Antwort
von PferdeProfiDR, 11

Für Schwäne ist der zu klein , aber du könntest Enten dort halten....

Antwort
von xilefmit, 14

Bei Fontänen kommt kein "Geflügel" ... Enten oder Schwäne!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community