Wie häufig ist "Mobbing" unter Tieren vorhanden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wozu musst Du sowas eigentlich wissen und warum sollten wir das wissen?

Ja, es gibt Mobbing auch unter Tiergruppen, allerdings nennt man das dann nicht unbedingt so.

Ich habe selber 5 Katzen, Mami und ihre 3 eigenen Söhne, sowie einen zugelaufenen Strassenkater. Mamikatze und zugelaufener Kater fauchen sich schon mal an, aber dabei geht es meist ums Fressen, da beide das gleiche bevorzugen.

Ich nehme den Kater dann meist auf die Seite, so dass die Mami futtern kann und danach kommt dann der Kater dran. Das geht sehr gut. Danach ist dann auch Ruhe und die beiden Katzen können problemlos im gleichen Raum pennen.

Da meine Katzen Freigänger sind und morgens meist draussen, kann ich die beiden Streithähne so füttern, dass nur eine der beiden Katzen im Haus ist. Dann gibt es auch keine Fauchereien mehr.

Zu meinen Katzen bekam ich mal ein Findelhundchen unbekannter Rasse und kleiner als meine Katzen. Den Kleinen musste ich nach 3 Wochen weggeben, denn er wurde von allem meinen Katzen gemobbt, d.h. er wurde beim Fressen genauso gestört, wie beim Spaziergang, wenn er musste.

Da hüpften dann mindestens 3 Katzen über ihn, so dass er nicht machen konnte. Hier half leider nur das Weggeben an einen guten Ort, wo das Hundchen noch immer lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Wolfsrudeln z. B. gibt es sehr oft einen Prügelknaben, der von allen Dresche bezieht. (Dafür wird er aber nie aus dem Rudel verstoßen, was höherrangigen Tieren schonmal passieren kann.)

Für weitere Beispiele empfehle ich die Literatur von Autoren wie Konrad Lorenz und Vitus Dröscher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Hundeschule sehe ich das ab und zu, wie immer der selbe Hund von 3 anderen gehetzt und drangsaliert wird. Warum das so ist, kann ich dir nicht sagen.

Bei unseren Pferden (7 eingestellte +2 eigene) geht´s manchmal richtig zur Sache, aber das ist innerhalb 5 Minuten meistens geklärt und dann ist´s auch wieder gut. Richtiges Mobbing in dem Sinne konnte ich bei Pferden noch nicht sehen, wo immer der gleiche von mehreren vermöbelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da brauch ich nur meinen Hühnern zu schaun da kriegen immer die gleichen eins auf den Deckel. Ganz schlimm ist es wenn neue Hühner hinzu kommen die sind alle erstmal Mobbingopfer. Nach ein zwei Monaten legt sich das dann, dann sind die Rollen verteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke nicht das Tiere den begriff mobbing kennen. Da geht es einfach dadrum um den überleben instinkt wenn es so mal ist das ein schwaches tier zurückgelassen wird so ist das in der natur.. Tiere handeln aber nicht so wie menschen das man jemand mobbt weil er hässlich ist oder was auch immer da kommen einfach die natur instinkte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem bei Rudeltieren kommt es vor, dass Spezien Artgenossen bei Krankheit und anderen möglichen Hinderungen der Gruppen-/des Alphatier-Willens sogar bis zum Tod "mobben"

Meistens schadet es der Gruppe auch - ist aber durchaus nicht unnatürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Hunden gibt sehr oft mobbing, nur wird das kaum erkannt.

 Es wird als Spielgesehen wenn dauernd der selbe Hund unten liegt.

Bei freilebende Wölfen kommt das selten vor..da gibt es auch nicht den schrecklichen Alpha, der alles zuerst darf.

Das kommt nur bei in gefangenenschaft lebende Wölfe vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, das gibt es durchaus. Ich habe mal auf dem Land erlebt, dass eine Henne sich irgendwie am Bein verletzt hat und nur noch humpelte.

Die andern haben sie allesamt weg gehackt, somit war sie erste Anwärterin auf den Suppentopf. Es hatte einfach keinen Sinn mehr, sie weiter am Leben zu lassen.

Deine Idee finde ich ganz gut, denn wer macht sich darüber schon mal Gedanken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je intelligenter ein Tier, umso bösartiger ist es. Oft ist es einfach nur der Lauf der Natur, dass schwache Tiere vom Rudel verstoßen oder translatiert werden.

Tümmler z.B. können aber schon mit Absicht recht "fies" werden und andere Tiere wirklich mobben, vergewaltigen oder mit Absicht translatieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerridis
31.12.2015, 02:22

Translatieren? Übertragen/übersetzen, ggf. DNA auslesen? Was hat das denn damit zu tun? Meinst du evtl. Drangsalieren?

0

Was möchtest Du wissen?