Frage von derDennis97, 75

Wie hätte ich mich verhalten sollen (jüngere kleinere Raufbolde/verprügeln)?

Ich (18,m) war schon immer recht dünn und habe aufgrund einer längeren Magen-Darm-Grippe und psychischem Stress (Freundin hat mich beschissen und Schluss gemacht) zusätzlich an Gewicht (und wohl auch an Muskeln - von denen vorher ja kaum welche da waren) verloren.

Ich weiß, dass ich dringend zunehmen muss (Waage zeigte heute morgen nur 50,1kg - und das ist bei 185cm echt viel zu wenig - normal wiege ich immer um die 57kg), aber ich krieg momentan kaum was runter. Deshalb dachte ich mir gestern, dass ich nach der Arbeit ins Schwimmbad fahre, um nach dem Schwimmen wenigstens Hunger zu bekommen. Ich dachte mir, abends wird schon nicht so viel los sein, weil ich mir blöde Blicke ersparen wollte, weil ich im Moment echt sehr dünn bin und mal überall Rippen sieht. Leider hatte ich mich getäuscht, die haben bei uns anscheinend jeden Montag so ne Aktion, wo man weniger zahlen muss. Dementsprechend voll war es auch. Aber ich bin dann trotzdem rein.

Auf dem Weg in die Dusche kamen 3 so kleine Jungs auf mich zu, waren vielleicht 12 oder 13 Jahre alt, aber ziemlich dick (so McDonald's-Opfer^^) und einer meinte zu seinem Freund "Alter guck mal ein lebendiges Skelett!" und alle 3 lachten... Ich sagte einfach mal gar nichts und ging in die Dusche und seifte mich ein. Ich bemerkte nur einen Schubser von hinten, rutsche aus und lag auf dem Boden. Ich sah dann hinter mir wieder die 3 und einer sagte "Was für ein Schwächling! Ich hab ja dickere Oberarme als er Beine hat. Da sieht man ja überall seine Knochen, voll eklig!" Ich hab nur gesagt, dass sie mich in Ruhe lassen sollen und sich um Ihren eigenen Sch*iß kümmern sollen, und einer nur so "ach wieso? weinst du dann, Skelett?"

Ich hab mich dann schnell abgeduscht und bin ein paar Bahnen geschwommen und hatte auch meine Ruhe vor denen. Aber als ich dann aus dem Schwimmbad rauskam und zur U-Bahn wollte, standen sie direkt vorm Schwimmbad und kamen mir hinterher. Weil ich momentan echt ziemlich geschwächt bin wegen meinem Gewicht, bin ich schneller gegangen und wollte denen aus dem Weg gehen, nahm eine Abkürzung durch den Park, aber sie kamen mir hinterher und holten mich ein.

"Na du Opfer, willste von uns wegrennen?" fragte mich einer. Als ich kurz stehen blieb, standen die 3 um mich rum. Einer schubste mich, dass ich nach hinten auf den anderen stolperte, wurde wieder vorgeschubst und kassierte seine Faust in meinen Bauch, dass mir die Puste wegblieb und umfiel. Einer setzte sich dann auf mich drauf, genau auf meinen Bauch, dass ich kaum noch Luft bekam. Wollte mich wehren, aber der war viel zu stark für mich. Er lachte auch "Haha wie er sich mit seinen Stöckchen von Armen wehren will" und hielt meine Arme einfach fest und sagte mir, dass ich ihnen mein Geld und meine Kippen geben soll, wenn ich nicht noch eine kassieren wollen würde. Er griff dann in meine Tasche und nahm sich mein Geld, dann hauten sie ab und ließen mich liegen...

Was hättet ihr denn in meiner Situation getan?

Antwort
von Crones, 68

Wenn ich von deiner körperlichen Situation ausgehe, bei der Polizei Anzeige erstatten. Kriege richtig Wut wenn ich sowas lese…würde dir gerne helfen, was hältst du von Krafttraining?

Kommentar von derDennis97 ,

Bin halt echt faul, was Krafttraining angeht, aber davon abgesehen müsste ich wohl erstmal bisschen zunehmen, um überhaupt wieder Muskeln zu bekommen. Im Moment bin ich echt viel zu dünn und muss wohl erstmal daran arbeiten. Bei dem Abnehmen sind halt auch voll viel Muskeln flöten gegangen, weil Fett konnte ich ja bei 57kg kaum abnehmen ;) Ich merk's ja selbst, dass ich viel schwächer geworden bin, z.B. beim Treppensteigen schon, oder wenn ich meinen Oberarm mit einer Hand komplett umfassen kann... wie gesagt, muss da wohl erstmal zunehmen, und da bin ich auch dran - nur dauert das halt immer ewig bei mir ...

Kommentar von Crones ,

Warum zunehmen um Muskeln zu bekommen? Warum nicht Muskeln zunehmen?^^  …wenn du da Hilfe brauchst schreib mich einfach an.

Kommentar von derDennis97 ,

Brauch ich da nicht erstmal "Masse"?

Kommentar von Crones ,

Masse? Nein du brauchst zwar einen bestimmten Kfa um optimal Muskeln aufzubauen, dieser ist aber keinesfalls massig:)

Kommentar von derDennis97 ,

Ah okay. Sorry, hab da keine Ahnung von. Kfa = Körperfettanteil? Ich glaub, der ist so gefühlt bei -5% XD

Kommentar von Crones ,

Genau, richtig:)

Antwort
von July333, 75

Anzeige erstatten ganz klar.
Aber mal zu deinem eigendlichen problem.
Für deine grösse bist du wirklich viel zu dünn. Warst du vllt schon beim arzt deswegen? Vllt hast du ja auch eine Schilddrüsen überfunktion?
Du solltest dir bei dem gewicht bei der grösse wirklich sorgen machen, lass dich beraten :(

Kommentar von derDennis97 ,

Aber die waren niemals älter als 13 Jahre und ich weiß auch nicht, wer die waren.

Ja, ich weiß, dass ich zu dünn bin und will auch zunehmen, aber (s. oben in der Frage, da ist es erklärt) das dauert halt lange bei mir, gerade weil ich ne leichte Schilddrüsenüberfunktion habe und schnellen Stoffwechsel (das meinte mein Arzt jedenfalls).

Antwort
von FragaAntworta, 33

Aha, ist nicht schön gelaufen. Dich nennen sie Skelett und Du nennst sie Typ McDonald´s Opfer. Anzeige kannst Du durchaus machen, wird aber wahrscheinlich nicht sehr viel bringen. Minderjährig, Du kennst sie nicht.

Aber andererseits klingt es nicht sehr glaubwürdig was ich da lese. Natürlich ist es nachvollziehbar das Du Gründe nennst, warum 3 Kinder Dich dermaßen abzocken konnten. Aber ehrlich, ich war nicht dabei, wer weiß was da wirklich lief.

Kommentar von derDennis97 ,

hmm wenn was unklar ist, frag einfach :)

PS: Ich hab sie nur hier nur so genannt, hab's denen nicht gesagt das mit "McDonald's-Opfer ;)

Kommentar von FragaAntworta ,

Was ist da unklar? Geh zur Polizei oder lass es, es ist Deine Entscheidung. Das mit der Esstörung verlangt aber eher med. Hilfe, ist aber wieder ein anderes Problem.

Antwort
von Mignon1, 34

Eine schlimme Situation! Da du nicht weißt, wer die Kinder waren und ob sie schon 14 sind, kannst du leider keine Anzeige erstatten.

Aber dennoch sollte dir das Ereignis sehr zu denken geben. Deine Freundin hat dich inzwischen verlassen, weil du hochgradig magersüchtig bist. Deine ständige Ausrede mit der angeblichen Magen-Darm-Grippe ist ein Vorwand, den du in allen deinen Fragen anführst. Selbst die 57 kg vor der angeblichen Grippe zeugen von der Magersucht. Die Magen-Darm-Grippe ist schon einige Zeit her und du hast immer noch nicht zugenommen.

Warum gehst du nicht endlich zum Arzt??? Du bist jetzt schon sehr schwach. Dein Zusammenbruch ist abzusehen. Selbst, wenn du jetzt hier wieder - wie auch in anderen Fragen - deine Magersucht bestreitest, solltest du zum Arzt gehen. Wenn du nicht zunehmen kannst, hast du eine andere Krankheit, die behandlungsbedürftig ist.

https://www.gutefrage.net/frage/zoff-mit-der-freundin-immer-ueber-das-gleiche-th...

Antwort
von apophis, 68

Ist doch ganz klar.
Zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Kommentar von derDennis97 ,

Ja aber die waren niemals älter als 13! Und ich kenne die ja auch nicht!?

Kommentar von apophis ,

Und Du glaubst das erlaubt ihnen Diebstahl und Körperverletzung?

Eine Anzeige gegen Unbekannt ist nichts unnübliches. Du weisst doch wie die Täter aussehen, kannst sie also beschreiben. Auch das Schwimmbadpersonal kann man hinzuziehen. Vielleicht gehen sie ja öfters dort hin oder sind sogar schonmal aufgefallen dort.

Ob 13, 16 oder 25, Straftaten bleiben Straftaten, auch trotz diesem "man ist erst ab 14 Jahren strafmündig". Das heisst nur, dass die mit 13 nicht ins Gefängnis gesteckt werden. Bei dem Tatbestand wärs sowieso eine saftige Geldstrafe, die Mami und Papi zahlen müssen. Und halt eine saftige Strafe der Eltern. Mit Glück schaut das Jugendamt auch vorbei, je nah Reaktion der Eltern).

Wie gesagt, Straftat bleibt Straftat und muss angezeigt werden.

Kommentar von derDennis97 ,

Mir ist das aber andererseits auch saupeinlich, das bei der Polizei zu sagen. Ich bin 18 und die waren noch so jung, aber ich konnte echt nichts machen, weil die viel stärker waren =/ Ich hatte auch nicht mehr als vielleicht 25 Euro dabei.

Aber wie hättest du denn in meiner Situation gehandelt? Ich war davor noch nie in so einer Situation...

Kommentar von apophis ,

Versuchst Du gerade eine Ausrede zu finden? Hört sich nämlich bisschen dannach an. Glaubst Du es ist weniger schlimm, weil es "nur" 25 € waren? Und Dein Alter hat damit auch nichts zu tun.

Bei "Prügeleien" sind bisher immer welche dazwischen gegangen und ausgeraubt wurde ich noch nie, daher kann ich natürlich auch nichts sagen wie ich reagieren würde. Andererseits betreibe ich einen Kampfsport und weiss mich zu wehren, ich wäre also in einer anderen Situation als Du es warst.

Aber egal wie ich reagieren würde und wie es ausgegangen wäre, eine Anzeige wäre das Minimum, was ich machen würde. Alleine schon aus den Grund, dass Du sonnst selbst nicht das letzte Opfer bleibst. Und für jedes weiter Opfer darfst Du Dir selbst eine Mitschuld geben, denn Du hättest es verhindern können, hättest Du etwas gesagt.

Und wer sagt, dass die Drei bei zweimal zuschlagen und Geld klauen bleiben? Beim nächsten mal nimmt einer ein Messer mit, beim mal danach sticht er versehentlich (oder wollentlich) zu. Und willst Du in den Nachrichten sehen, dass drei Jugendliche jemanden getötet haben, was Du hättest verhindern können? Muss natürlich nicht so kommen, ist aber durchaus möglich.

Kommentar von derDennis97 ,

Oh Gott du hast Recht! Ich müsste echt was tun! Ich .. ich überleg's mir, danke!

Kommentar von Tasha ,

Ich kann Deine Bedenken schon verstehen. War glücklicherweise noch nicht in der gleichen, aber mit 15 in einer ähnlichen Situation - wurde auf der Straße ein paar mal von mir unbekannten Kindern, mindestens 4 Jahre jünger, angesprochen, verarsc*t und einmal auch geschlagen. Bei mir kam noch hinzu, dass ich SChwierigkeiten hatte, sie wiederzuerkennen, aber das Grundgefühl blieb: "Ich bin älter, ich müsste ihnen Respekt einflößen, ich schäme mich, dass Kinder das mit mir machen können!" 

Auf der anderen Seite: Was wird, wenn Du sie wiedersiehst? Gehst Du jetzt nie wieder in das Schwimmbad? Was wird mit dem nächsten Opfer?

Ich würde allein aus diesen Überlegungen heraus eine Anzeige machen.

Opfer von Verbrechen gleich welcher Art schämen sich meistens, gerade heute, wo jeder so selbstbestimmt lebt und davon ausgeht, dass ihm so etwas nicht passieren kann. Man fühlt sich hilflos, beschämt, macht sich Vorwürfe - das weiß auch die Polizei!

Gehe am besten heute noch hin, solange Du die drei Kinder und die Umstände noch frisch im Gedächtnis hast - Aussehen, Kleidung, Weg, Uhrzeiten, wer war vom Schwimmbadpersonal in der Nähe und könnte befragt werden etc.

Sollte nichts passieren, hast Du Dich wenigstens überwunden, und das ist sicher ein erster Schritt zum Wiedererlangen der "Würde" nach so einem Vorfall.

Ich würde mir an Deiner Stelle jetzt einen Arzttermin holen und den streng einhalten. Ich weiß nicht, ob Du krank oder magersüchtig bist, ich kenne aber aus der Familie zwei Fälle, in denen sich Menschen das Essen "abgewöhnten", in einem Fall schafften wir es nicht, der Person das Essen wieder anzugewöhnen, die konnte nur noch esslöffelgroße Poritonen essen, sonst wurde ihr schlecht. Das Ganze wirkte sich drastisch auf ihren allgemeinen Gesundhetiszustand aus und sie verbrachte den größten Teil der Zeit im Bett (war schon fortgeschrittenen Alters).

Versuche, es nicht so weit kommen zu lassen. Du bist selbst über Dein Gewicht besorgt: Geh zum Arzt, zum Ernährungsberater, Therapeuten etc., frage nach Tipps zur Appetitsteigerung, nach Lebensmitteln, die nicht so schnell Übelkeit verursachen, nach Selbstüberlistungstricks, um genug zu essen etc.

Suche ggf. Menschen, denen es ähnlich geht für Unterstützung.

Was Du übrigens hättest tun können: Gleich nach dem ersten Sturz in der Dusche dem Badpersonal Bescheid sagen.

Dann hätten sie vermutlich auch auf Dich gewartet, das kann man nicht wissen. :-(

Aber es wäre eine Möglichkeit gewesen zu zeigen, dass Du so etwas nicht widerspruchslos hinnimmst und hätte evtl. die Drei auch in die Schranken gewiesen.

Jedem anderen hätte aber das gleiche passieren können, auch mit höherem Gewicht. Man ist überrumpelt, weiß sich nicht zu wehren, sie sind zu Dritt, man hat Angst usw.

Ein Selbstverteidigungskurs wäre auf lange Sicht nicht schlecht - für die meisten von uns. Denn heute kann leider jeder schnell in ähnliche Situationen kommen, in denen er ahnungslos ist, wie er sich wehren soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community