Wie hängen die Exporte eines Landes mit dessen Wohlstand zusammen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine sehr verstrickte Frage, die ich dir versuche sehr kurz aber prägnant zu erklären:
Wenn ein Land viel Exportieren kann, heißt das es muss vorher viel hergestellt haben, z.B. Autos. 
Wenn es viel herstellen kann, hat es einen gewissen Grundreichtum an einer Sache, z.B. Metalle, Öle, Gase oder auch Wissen.
Wenn ein Land nun exportieren kann, heißt das die Wirtschaft ist stark genug um nicht nur sich selbst, sondern auch das Ausland zu versorgen. Das spricht für eine starke Wirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt darauf an, was man exportiert, exporte können auch zur Armut führen.

Zu Armut führen exporte wenn man statt Lebensmitteln Exportgüter (z.B. Baumwolle, Kakao, Kaffe, Zuckerrohr) anpflanzt und die Weltmarktpreise dieser Güter stark sinken, dann hungert die Bevölkerung, weil sie vom Erlös der Exportgüter nichts zu essen kaufen kann und ausserdem der Boden durch die Exportgüter völlig ausgelaugt wird und nichts mehr produziert.

Zu Reichtum führen Exporte dann, wenn man im Prinzip Sachen auf dem Weltmarkt teuer verkaufen kann, und dass sind dann eher weiter verarbeitete Produkte als Rohstoffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Export machen Unternehmen Umsätze und stellen mehr Mitarbeiter ein die wiederum so Geld verdienen und konsumieren. Auch nimmt der Staat so mehr Steuern ein da mehr Menschen arbeiten und Unternehmen mehr Umsätze machen. 

Je mehr die breite Masse die Bevölkerung konsumieren kann desto mehr Wohlstand herrscht in dem Land

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Exportierte Waren erhält man Geld. Damit hat man Wohlstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso führen Exporte per se zu einem allgemeinen Wohlstand - mitnichten ist das so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung