Frage von elektrella, 35

Wie hält man den Online-Flirt bis zum treffen spannend, wenn noch ein paar Wochen bis zum Treffen sind?

Vor fast 2 Wochen habe ich über Tinder einen tollen Mann kennengelernt. Zuerst haben wir "nur" ca 2-3 Stunden hin- und her geschrieben; dann auf meinen Vorschlag hin Nummern getauscht und seitdem über WhatsApp fast täglich-das längste: bisher 7h. Er wohnt in Venlo-ich in Bonn- so dass es mit dem telefonieren per Handy wahrscheinlich zu teuer wäre (kenne mich mit den Roamingkosten nicht aus...). 100km sind nicht die Welt, aber auch nicht wenig-voarllem da wir beide berufstätig sind und dazu noch zeitversetzt arbeiten. Die meisten Freunde haben mir geraten mich schnellstmöglich zu treffen. Es ist durchaus so dass ich bereits ein Dauergrinsen im Gesicht habe wenn wir chatten und mir ganz mulmig wird wenn ich mir vorstelle ihn hoffentlich bald persönlich zu treffen. Also habe ich gestern all meinen Mut zusammen genommen und ihn gefragt ob er Lust hat dass wir uns am nächsten Tag treffen-ohne Ort, o.ä.. Er hatte mir allerdings bereits beim allerersten Kontakt erzählt dass er derzeit wenn er mal frei hat soviel aufarbeiten muss dass er nicht weiß wo ihm der Kopf steht; also habe ich mit einer Absage gerechnet, und so hat er dann auch geantwortet dass er es schön fände mich zu sehe, aber seine Wochen so voll sind dass er auch die nächsten Tage keine Zeit hat. Und schlug vor: ein anders Mal, okay? Also hab ich geantwortet-kein Problem und wir könnten uns auf halber Strecke treffen. Er schrieb dann dass dies ja für beide aufwendig sei-wenn er mal frei machen könnte, dann wäre es auch egal wie weit er fahren müsse und er käme dann nach Bonn. Da er aber auch kein grobes Datum, o.ä. genannte hat sagte ich dass ich mich schon darauf freue und hoffe bis dahin trotzdem mal von ihm per Whatsapp höre, da mit ihm zu chatten einfach Spaß macht. Darauf meinte er dann dass auf jeden Fall den Kontakt halten wird. Das X davor haben wir festgestellt dass wir beide sehr ungeduldig sind-er allerdings -wenn es nunmal nicht anders geht- auch sehr gedudig sein kann. Während ich dazu allerdings auch erkennnen muss dass es zum "Ziel" führt... Vielleicht hat er meinen" Wink" ja verstanden denn -obwohl die Kontakte unglaublich dynamisch waren, auch ständig von ihm Fragen kamen, er oft länger chatten wollte als ich, etc. War ich es meistens die sich zuerst gemeldet hat-so wie auch jetzt die Frage v.wg. treffen. Jetzt meine eigentliche Frage: Ich weiß ja nicht was "in den nächsten Tagen" bedeutet aber befürchte dass das Treffen erst zw Weihnachten+ Neujahr stattfindet. Wie schafft man es so lange die Spannung aufrecht zu halten? Manche raten sich regelmässig auszutauschen, andere das Gegenteil. Ich finde es ist ein Spagat zw "sich immer wieder mal in Erinnerung bringen" aber auch nicht mehr so "viel" zu schreiben...Wie oft fändet ihr es schön von dem anderen zu hören? Und wann würdet ihr nach einem Termin/Zeitfenster fragen wenn bis dahin nur hin- und her gechattet wurde, möchte ja keinen Brieffreund . Ach Mensch, bei mir ist echt gerade "Holland in Not", glaub mich hats erwischt

Antwort
von Madwrgt87, 19

Eigentlich ist es für einen Mann ein Jackpot, wenn die Frau mal die Initiative ergreift - das passiert wahrlich nicht oft und freut mich wirklich immer sehr. Daher wundert es mich, dass er es nicht angenommen hat bzw. damit rumdruckst, dass er nicht wüsste wo ihm der Kopf stehe. 

Du kannst ihm ja mal einen zweiten Termin vorschlagen und mal schauen, was zurückkommt. Ansonsten ist er wieder an der Reihe.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community