Wie habt ihr euer Auslandsstudium finanziert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

>Ja die Anforderungen der Unis würde ich wohl erfüllen.<

Du bist dir hoffentlich darueber im klaren, wie niedrig im einstelligen Bereich die Anzahl derjenigen ist, die trotz "Erfuellung der Anforderungen" zum Studium an einer der genannten Unis zugelassen wird?

>Für mich war die Frage, ob man dort überhaupt ordentliche Jobs bekommt, mit denen man zumindest seine Lebenshaltungskosten decken kann <

USA:  Mit dem J1-Visum darfst du erst einmal grundsaetzlich nicht arbeiten - zumindest nicht im ersten Jahr deines Studiums. Danach sind bis auf ganz wenige Ausnahmen nur Campus-Jobs erlaubt, die sehr begehrt sind. Deswegen kann man sich nicht darauf verlassen, einen zu ergattern. Also am besten "ohne" kalkulieren.

>und wie in der Community die Erfahrungen mit dem Gefühl der hohen Schulden sind. <

Wenn du deinen Master in D machst und in den USA promovieren willst, ist es einfacher, keine oder sehr ueberschaubare Schulden zu machen. Du kannst  neben dem Schreiben deiner Doktorarbeit z.B. entweder als teaching  assistant arbeiten oder dich als research assistant bewerben und dir so deinen Aufenthalt (groesstenteils) finanzieren.

Es lohnt sich fuer US-Studenten kaum noch zu studieren, weil sie praktisch den Rest ihres Lebens ihre Schulden abbezahlen. Warum also soll man sich das als deutscher Student antun, wenn man den Vorteil hat, praktisch ohne Schulden ein langes Studium abschliessen zu koennen? Ein Auslandssemester ist sicher sehr sinnvoll, aber ein ganzes Masterstudium? - Und dann kommt es auch noch darauf an, ob der US-Master in deinem Fach ueberhaupt in Deutschland anerkannt wird - evtl. ist es rausgeschmissenes Geld......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von expert134
06.02.2016, 18:00

Lieben Dank für deine Antwort.
Hat mir wirklich weitergeholfen :)

0

Hast du denn die Noten und das außerschulische Engagement für so eine Elite Uni?

Ansonsten wirst du das nur mit einem Kredit oder Stipendium finanziert bekommen dort. Das zahlt man nicht mal eben mit einem Studentenjob ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von expert134
05.02.2016, 18:42

Ja die Anforderungen der Unis würde ich wohl erfüllen. Ein Stipendium habe ich auch, aber selbst das wird nicht ausreichen.
Für mich war die Frage, ob man dort überhaupt ordentliche Jobs bekommt, mit denen man zumindest seine Lebenshaltungskosten decken kann und wie in der Community die Erfahrungen mit dem Gefühl der hohen Schulden sind. Der Gedanke schreckt mich doch ab.

0

wird so ein US-titel in der richtigen welt anerkannt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung