Frage von VFragenV, 130

Wie habt ihr das B-ten erlernt?(islam)?

In dieser religion muss man alles auf arabisch aufsagen können deswegen ist es für mich so schwer. Wie habt ihr das geschafft?

Antwort
von suziesext08, 30

warum muss man das alles arabisch aufsagen? Ist Gott ein Araber? Versteht er sonst deine Gebete nicht? Ich weiss ja nicht, so ne Religionsauffassung würde mich persönlich nicht überzeugen, da würd ich zu so nem Missionar sagen, pass uff August, du musst dir deine Ansichten noch mal gründlich durcharbeiten, bevor de damit gross rauskommen und die Leute bekehren kannst.

Kommentar von Jade2903 ,

Er versteht dich auch ohne arabisch sonst könntest du Ja mehr als Gott man betet auf arabisch weil auch der Koran auf arabisch ist deshalb lernen so viele Muslime arabisch ich auch und ich weiß genau was ich sage wenn ich auf arabisch bete !

Antwort
von Jogi57L, 26

Sorry.. ich lese gerade Deine Frage mit einem gewissen Erstaunen....

ist es "in dieser Religion" wirklich so, dass man auf arabisch beten muss ?

WENN ja, dann hilft wohl nur, arabisch zu erlernen.....

so, dass man auch versteht, was man betet... oder ?

Also ich selbst kann einige fremdsprachliche Texte aufsagen... ( Lieder, Gedichte)... und weiß nicht mal was das heißt und bedeutet...... hüten würde ich mich, dies irgendjemandem laut zu zitieren... solange ich die Bedeutung nicht kenne........

____________________________________________________________

OK.. ich habe vielleicht einen anderen Zugang "zum ewigen Wesen"... aber offen gestanden.... denke ich, dass ES/ER/Sie mich versteht.....

( insgeheim sogar noch mehr... ich habe sogar die Erwartung an "ES"... dass es mich versteht... selbst wenn ich im Dialekt beten würde....sonst hätte ich konkret Zweifel an dessen "Allmacht"....)

_______________________________________________________________

"Gott" ist doch kein PC, der nur dann "funktioniert".. wenn man exakt die erforderliche "PC-Sprache"  eingibt...,oder ?

Bete halt von Herzen... da sind nicht mal Worte nötig... es genügt doch das Gefühl dabei....

_______________________________________________________________

Sollte das islamisch nicht korrekt sein.... dann mach es so, wie mein Lehrling... ( Türke, sunnitisch)

Der kann den gesamten Koran arabisch lesen, kapiert zwar kaum ein Wort... aber fühlt sich dennoch "auf dem rechten Weg..." weil er es arabisch lesen kann...

Zum Verständnis braucht er die türkische oder deutsche Übersetzung... wobei er anmerkt... dass diese Übersetzungen vielleicht (!) nicht ganz korrekt sind, weil man das "arabische" nicht eindeutig übersetzen kann.....

Woher er das weiß ?... habe ich ihn gefragt.....

Seine Antwort war:

Das weiß doch jede/r.. außerdem steht es so im Koran ... und wird auch in den Hadithen so erwähnt.....

______________________________________________________________

ich bleibe bei meiner Empfehlung an Dich:

lerne arabisch... so, dass Du nicht nur laut zitieren und lesen kannst, sondern auch den Sinn verstehst.....

Antwort
von capillus, 46

Es gibt Bücher Videos und vielleicht wenn vorhanden auch Freunde die man um Hilfe beten kann.

Denn für die wird es auch besonders sein dir das beten bei zu bringen.

Die Gebete stehen in den Büchern oft in lateinischer Schrift, du kannst dir das ausgesprochene parralel dazu anhören.


Was auch immer hilft, hör dir die Suren so oft es geht an und fang vielleicht mit einer kurzen an, damit du um so schneller voran kommst. Weitere Suren kannst du ja später dann noch dazu lernen.


Alles gute und viel Erfolg :---)

Antwort
von aliumei13, 37

Meine Eltern und Geschwister haben mir früher als ich ganz klein war das Gebet beigebracht

Antwort
von einzigartigacc, 57

Habe ich schon von klein aus in der moschee und zu hause gelernt, meine Eltern haben es zum Glück beigebracht als ich noch ganz klein war ( ich war 3-4j als ich suren auswendig gelernt habe)

Kommentar von earnest ,

Wieso "zum Glück"?

Ist das Seelenheil von der Sprache des Gebets abhängig?

Kommentar von extrapilot350 ,

Es gibt keine Seele, wir haben eine Psyche. Eine Psyche kann auch krank sein. Das kann von Psychologen und Psychiatern behandelt werden nicht von Religionen oder Göttern. Stirbt der Mensch, stirbt die Psyche die in unserem Gehirn im Unterbewusstsein und Bewusstsein für uns arbeitet.

Kommentar von earnest ,

Na, dann meinetwegen: Ist das Psycho-Heil von der Sprache des Gebets abhängig?

Kommentar von einzigartigacc ,

Beten sollte man ab 7 Jahren, Pflicht ist es ab der Pubertät, aber das weisst du bestimmt schon.
Im frühen alter fällt einem das auswendiglernen viel leichter als jetzt.

Kommentar von earnest ,

Falls das eine Antwort auf meine Frage sein sollte: Wo ist die Antwort auf meine Frage?

Kommentar von einzigartigacc ,

Ja ist es.

Antwort
von saidJ, 21

Esselamu alejkum
Beim lernen lernst du am besten Vers für Vers , wenn das zu schwer ist dann Wort für Wort .

Antwort
von DottorePsycho, 29

Im Quran steht nichts davon, dass man auf Arabisch beten müsse. Und es ist auch logisch, dass das nicht geschrieben steht, war doch das Arabische für Muhammad wie für den Fisch das Wasser.

Bezüglich des Sinnes vom Beten wäre es definitiv erheblich sinnvoller, wenn man in der jeweils eigenen Muttersprache betet, weil man dann auch wirklich weiss, was man da rezitiert. Ansonsten müsste jeder, der sich als Muslim bezeichnen will, erst mal Arabisch lernen. Allah dürfte doch jede Sprache verstehen.

Auch finde ich es wichtig, das wir wissen, was wir sagen, wenn wir Suren rezitieren, die da lauten "tötet die Ungläubigen/Götzendiener/Heiden wo immer ihr sie findet". So viele Muslime wissen nicht, was im Quran steht, obwohl sie ihn auf Arabisch schon oft gehört haben.

Ja, auf Arabisch klingt der Quran schöner. Aber darum geht es nicht. Es geht beim Beten um meine Beziehung zu Allah, nichts anderes. Und nur, wenn ich genau weiss, was ich grade sage, sind es wirklich meine Worte. Ansonsten ist es stumpfsinniges Pflichterfüllen ohne Mehrwert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Allah das gefällt - und er allein befindet darüber.

Antwort
von Schnoofy, 49

In dieser religion muss man alles auf arabisch aufsagen können

Kannst Du mir erklären warum das so ist?

Antwort
von suesstweet, 37

Lies doch erst die Übersetzung, dann kann man es besser auswendig lernen. 

Das Al-Fatiha auswendig zu lernen ist Pflicht. Das ist auch ziemlich simpel fürs Auswendig lernen. 

Es ist aber auch erlaubt während des Gebetes vor dir ein Zettel vorzuliegen zu haben, bis du alles elernt hast. 

Antwort
von klausog333, 50

Bete mit dem Herzen und der Geist Gottes wird deine Lippen leiten. Er wird dich das richtige Wort lehren.

Der Friede sei mit dir!

Kommentar von extrapilot350 ,

Das nennt man Selbsthypnose.

Kommentar von VFragenV ,

Boar diese wortwahl war echt heftig 333jezzz wirklich Respeckt

Antwort
von earnest, 37

Ich habe einer Religion angehört, bei der man das Beten nicht erst lernen musste.

Das ging "einfach sooo". Eigentlich ein sehr sympathischer Gedanke, nicht wahr? Das ist wie SMS und Telefonat ohne Gebühr. Und das jederzeit und an jedem Ort. Und in jeder Sprache. Besser geht's nicht, finde ich.

Gruß, earnest


Kommentar von suesstweet ,

So ist es bei uns auch so, earnest. Der Sure Al-Fatiha ist nicht nur eine Sure, sondern auch ein Gebet. 

Kommentar von earnest ,

Ist das generell so, suesstweet? 

Warum gibt es dann Pflichtgebete und den Zwang, 5x am Tag zu beten? 

Und warum muß oder soll dann, wie wir hier gelernt haben, das Gebet in arabischer Sprache gesprochen werden?

Mir scheint, es ist NICHT so bei "euch".

Kommentar von suesstweet ,

Was du meinst sind Bittgebete. Gott wil, dass wir ihm 5x am Tag danken. Dieses Gebet nähert dich an Gott, tust für den Jensetis etwas und das Gebet verbessert auch den Charakter. 

Warum musst du am Tag essen trinken schlafen? Meckerst du wenn dein Magen satt ist? Nein. Also sind Gebete auch ein Bedürfnis der Seele. Und die Seele muss lebendig  gehalten werden. Sonst ist es normal, wenn man depressiv wird. Man braucht die Nähe Allahs. So sind wir erschaffen. 

Was tust zum Beispiel für deine Seele? Du gehst vllt. raus, liest dir Bücher, hörst Musik etc..

Kommentar von earnest ,

Und wenn es NICHT mein Bedürfnis ist, 5x am Tag zu beten? Sondern vielleicht nur 3x? Oder 1x?

Ich esse doch normalerweise auch nicht, wenn ich schon satt bin ...

Ich verstehe auch nicht, inwiefern z.B. ein Bittgebet meinen Charakter verbessert.

Wenn ich als Kind meinen Vater inständig um etwas bitte, verändert sich dann mein Charakter zum Besseren?

Ich kenne übrigens viele Dutzend Menschen, die auch ohne Gebete nicht depressiv werden.

Kommentar von Kars036 ,

Das Gebet ist eine Pflicht für uns aber kein Zwang entweder man tuts oder nicht, hier wird niemand gezwungen

Kommentar von suesstweet ,

Mit den Gebeten fühlt man sich vollständig. Man achtet mehr drauf nicht Sünden zu begehen. Es schützt dich gewissermaßen davor..

Kommentar von extrapilot350 ,

@suesstweet: Dann frage ich mich schon sehr, wie es sein kann dass muslimische IS-Kämpfer beten und sich mit dem Schlachtruf Allahu Akbar zwischen unschuldigen Menschen in die Luft sprengen und mit in den Tod nehmen. So sehr schützt als Dein Gebet davor Sünden zu begehen, fühlst Dich damit vollständig andere zu töten. Solange Menschen, gleich welcher Religion, den Glauben dazu instrumentalisieren Menschen die andere Religionen angehören oder anderer Ansicht sind zu ermorden, solange haben Religionen nichts mit Gott zu tun und all das Gerede was verboten ist und was nicht, was man essen darf, was nicht, ist grober Unfug.

Kommentar von suesstweet ,

@extrapilot350 das war jetzt ziemlich unnötig, aufzuklären..

Antwort
von hasow33, 80

Also ich kann jz nur für mich sprechen. Ich bin schon im jungen Alter zur Moschee gegangen. Dort hat man halt Unterricht bekommen. Ich empfehle dir auch einen Imam zu finden und ihn zu bitten dass dir beizubringen, das ist schließlich sein Job. Möge Allah dir helfen auf diesem Weg

Antwort
von Kars036, 58

Beten hat mir meine Schwester beigebracht und die Suren auf arabisch hab ich selbst auswendig gelernt, ist eigentlich nicht schwer wenn man es nur Wort für Wort auswendig lernt

Kommentar von earnest ,

Und was bringt das Auswendiglernen?

Kann Allah kein Deutsch?

Kommentar von suesstweet ,

Arabisch ist die Orginalsprache. Also liest du im Gebet genau wie es dem Propheten gesandt wurde. İm rituellen Gebet ist arabisch Pflicht, aber sonst wenn du Bittgebete machen willst, kannst man es gerne auf deiner Sprache machen. 

Kommentar von earnest ,

Ich weiß, dass Arabisch die Originalsprache ist. 

Das beantwortet aber nicht die Frage nach dem WARUM. Warum muss oder soll das Gebet auf Arabisch gesprochen werden? 

Allah kann doch sicher nicht nur Arabisch.

Steht im Koran denn etwas von einer Arabisch-Pflicht?

Kommentar von extrapilot350 ,

Kein Allah hört Dir zu, egal in welcher Sprache. Manchmal sieht man auf der Straße Menschen die mit jemanden reden der nicht vorhanden ist. Viele behaupten diese Menschen benötigen psychologische Hilfe. In jeder Kirche oder Moschee reden auch Menschen mit etwas was nicht vorhanden ist. Brauchen die auch psychologische Hilfe?

Kommentar von Kars036 ,

Doch das ist die Antwort, Natürlich versteht Allah alle Sprachen aber die Sprache des Islams ist eben arabisch und deshalb wird das Gebet auch im Arabisch verrichtet.

Kommentar von suesstweet ,

Arabisch ist eine einheitliche Sprache. Wenn man in der Moschee gemeinsam betet, versteht jeder sei es (Deutsche oder Araber, türke chinesen etc.) das "Allah-u Akbar".. 

Kommentar von extrapilot350 ,

außer diesem Schlachtruf des IS versteht sonst niemand diese Sprache, es sei denn er hat sie gelernt.

Kommentar von VFragenV ,

Unterschätz Allah nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community