Frage von Alexandrv, 150

WIE habt IHR abgenommen? Hilft mir!?

Hallo liebe Community, ich weiß, es gibt etliche Fragen zu diesem Thema. Ich möchte mich allerdings selber überzeugen. Ich habe mir für 2016 streng vorgenommen abzunehmen. Ich weiß allerdings nicht wirklich wie. Überall gibt es andere Tipps und diese zu Kombinieren ist schwer. Also erzählt mir doch mal von euren Erfolgen und hilft mir vielleicht, wenn ihr es könnt. Würde mich freuen. :)

Antwort
von Mondenkind74, 13

Ernährungsbedingtes Übergewicht entsteht nicht durch ein zuviel an Kalorien sondern durch ein zuwenig an Vitalstoffen.
Nur Sport alleine löst das Problem nicht..

Hauptproblem ist hier der Verzehr von

Auszugsmehlen (Getreide wird heutzutage nicht mehr frisch aus dem vollen Korn gemahlen, sondern Keim und Randschichten werden entfernt. Das betrifft nicht nur Weizen sondern alle Getreide, da diese so haltbar werden. Verzehrt man Auszugsmehle und die Produkte daraus fehlen also immer wichtige Vitalstoffe)

Fabrikzucker (eigentlich alles was die Fabrik so herstellt: weißer- und brauner Zucker, Roh-Rohr-, Vollrohrzucker, Ursüße, Maltodextrin, Fruktosesirup, Ahorndicksaft, Agavendicksaft etc.)
Problem ist hier die hohe Konzentration bei gleichzeitigem Vitalstoffmangel - hier wird dem Organismus ständig u.a. B1 entzogen.

Zum Abnehmen empfiehlt sich daher:
- max. 3 Mahlzeiten pro Tag - dann aber richtig satt essen!
- viel frisches Gemüse und Obst (möglichst viel davon roh, mehr Gemüse als
   Obst)
- Auszugsmehle meiden - wenn Mehl / Mehlgericht dann aus frisch
  gemahlenem Vollgetreide
- Fabrikzucker meiden - süßen mit Honig oder frischen Früchten

- Fette nicht streichen, aber nur gute Fette nehmen: Sauerrahm-Butter oder 
  gute kaltgepresste Öle (Bio), Nüsse, Saaten
- Tierische Produkte reduzieren - die belasten nur das Immunsystem
- Trinken am besten nur Wasser - gekaufte Säfte enthalten Fabrikzucker und
   sind nur Teilnahrungsmittel

Zum Nachlesen: "Idealgewicht ohne Hungerkur"

Kommentar von Alexandrv ,

vielen Dank!

Antwort
von Cinuli123, 63

Hallo, ich habe mir das gleiche Ziel gesetzt :)
Ich möchte aber damit anfangen so 3-4 Tage erst einmal so eine Teefastenkur zu machen, damit mein Körper entgiftet wird. Jedoch kommt es ganz darauf an, wie mein Körper reagiert. Wenn ich Kreislaufbeschwerden bekomme, werde ich zu dieser Kur auch Obst essen (Roh). Und danach möchte ich langsam darauf aufbauen, um meine Ernährung umzustellen. Also abwechslungsreich und gesund :) Viel Obst und Gemüse, 2x die Woche Fleisch, Salate, gesunde Gemüsesticks, zum Frühstück Quark mit Obst oder Rührei etc... da findet man auch ganz viele gute Rezepte im Internet, z.B. auf Chefkoch.de . 

Dazu natürlich auch Sport, jedoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich faul :D *grins* . Ich werde auf jeden Fall Yoga machen, da es mir Spaß macht und ich da mit Sicherheit am Ball bleibe. Noch gehe ich jeden Samstag und Sonntag jeweils 4 Stunden in Reitstall und bewege mich dort meist eben mit Reiten und 1-2 Stunden spazieren (habe 2 Pferde zu Verfügung) oder beide male vom Boden aus. (Heißt viel Bewegung auch für mich). Im Sommer versuche ich immer so viel wie möglich mit dem Fahrrad zu fahren, vielleicht mal zu einem See oder einer Wiese mit Freunden zum Picknicken etc :) Vielleicht würde dir so etwas Spaß machen? Oder wenn du die Möglichkeit hast, regelmäßig schwimmen zu gehen, würde ich das sehr empfehlen. Vor allem am Anfang. 

Vielleicht macht es dir auch Spaß zu Hause Workouts aus Youtube zu machen :) Das finde ich z.B. immer super, aber dass musst du einfach mal ausprobieren.  Wichtig ist, dass du etwas für dich findest, wozu du dich nicht quälen musst. Anspornen ja, aber nichts, wo du den Mut verlierst und frustriert zu Hause sitzt. 

Und noch etwas: Mache dir keinen Kopf, wenn du doch mal zu etwas süßen greifst. Das ist nicht verboten, solange es in Maßen geschieht. Ich habe mir vorgenommen einmal die Woche einen sogenannten Cheatday einzulegen, um Heißhunger zu vermeiden. Habe ich schon einmal ausprobiert und hat super funktioniert. Meist hatte ich sogar an dem Tag gar keinen Hunger mehr auf Süßigkeiten oder ähnliches. 

Hoffe ich konnte dir zu einigen Anregungen verhelfen :) 
Lg, Cinuli

Kommentar von putzfee1 ,

Du willst deinen Körper entgiften? Was für eine Vergiftung hast du denn? Lebensmittelvergiftung? Schwermetallvergiftung? Von einer giftigen Schlange gebissen worden? In allen drei Fällen solltest du sofort und unmittelbar ein Krankenhaus aufsuchen, da wird dir effektiv geholfen!

Ansonsten erledigt der Körper das "Entgiften" mit Hilfe seiner Verdauungsorgane ganz allein, da muss man gar nicht nachhelfen! 

http://www.stylebook.de/artikel/Die-Detox-Luege-Warum-Entgiften-Unsinn-ist-58230...

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/warum-entschlacken-unsinn-ist-mythos-entgi...

Kommentar von Cinuli123 ,

Für manche mag dieses "entgiften" oder "entschlacken" Unsinn sein, aber ich habe es schon mal eine Zeit lang gemacht und habe mich um einiges frischer und besser gefühlt. Was auch immer stimmen mag oder nicht, laut Wissenschaft und Biologie, meiner Meinung nach ist es keine schlechte Idee sich so auf eine Ernährungsumstellung vorzubereiten und wenn sich der Körper dadurch besser fühlt ist nichts falsch daran. 

Antwort
von RefaUlm, 65

Indem ich meine Ernährung umgestellt, also wesentlich mehr Eiweiß, dafür Kohlenhydrate gesenkt und nur in Form von Vollkornprodukten sowie natürlichen Frucht und Milchzucker, sowie regelmäßig Sport 3-4 mal die Woche. Waren nach knapp 6 Monaten 20 Kilo die ich verloren habe und mein Gewicht halte ich seitdem auch 😉

Kommentar von Alexandrv ,

wow.. danke!

Antwort
von putzfee1, 36

Leider fehlen bei deiner Frage die Angaben von Alter, Größe und Gewicht. Da ich diese Infos nicht habe, kann ich nicht beurteilen, ob meine Methode des Abnehmens überhaupt für dich geeignet ist. Vielleicht lieferst du mir diese Infos noch nach? Dann kann ich dir auch sinnvoll antworten.

Kommentar von Alexandrv ,

mir ist das sehr peinlich, ich bin 15 jahre alt 1,74m groß und wiege 89 kg.

Kommentar von putzfee1 ,

Okay, dann solltest du wirklich abnehmen.

Um dauerhaft und effektiv abzunehmen, muss man seine Ernährung dauerhaft umstellen, und zwar so, dass man sie ohne Probleme auch dann beibehalten kann, wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat!


Man sollte sich zucker- und fettarm, ballaststoffreich und abwechslungsreich ernähren...und regelmäßig (Heißhungerattacken kann man ganz einfach vorbeugen, indem man keine Mahlzeiten auslässt). Dabei kann man sich ruhig satt essen, man
muss einfach versuchen, ein Gespür dafür zu bekommen, wann man satt ist! Das haben die meisten leider einfach verlernt. Kalorien zählen ist dabei total unnötig! Dazu viel trinken (am besten Wasser und/oder ungesüßten Tee). Und auf ausreichend Bewegung achten natürlich! Man sollte sich eine Sportart suchen, die einem Spaß macht, dann fällt das Durchhalten nicht so schwer.

Von radikalen Abnehmmethoden sollte man die Finger lassen, damit nimmt man nicht dauerhaft und auch nicht gesund ab.

Natürlich gehört zum Abnehmen Durchhaltevermögen und Disziplin...und Geduld! Abnehmen dauert seine Zeit. Man
rechnet etwa 0,5 kg Gewichtsabnahme pro Woche.

Kommentar von Alexandrv ,

muss ich stark darauf achten was ich zu welcher Uhrzeit esse? Und meinst du, workouts für Zuhause helfen?

Kommentar von putzfee1 ,

Die genaue Uhrzeit ist unerheblich, mit regelmäßig meine ich drei Mahlzeiten pro Tag (morgens, mittags, abends). Wenn man zwischendurch Hunger bekommt, kann man den mit kleinen Snacks stillen: Gemüsesticks und frisches Obst eignen sich dafür hervorragend.

Du kannst natürlich auch zu Hause Workouts machen, wichtig ist, dass du dich überhaupt regelmäßig bewegst. Sinnvoller zum Abnehmen sind allerdings Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren und Schwimmen. Selbst zügiges Gehen ist eine gute Sache. Du kannst und solltest außerdem reichlich Bewegung in deinen Tagesablauf integrieren. Also beispielsweise die Treppe statt des Lifts benutzen, kürzere Strecken mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen und solche Dinge. Nutze einfach jede Gelegenheit, dich zu bewegen. Wenn du dabei ordentlich ins Schwitzen kommst, umso besser!

Kommentar von Alexandrv ,

vielen Dank für die schnelle Hilfe !

Antwort
von Januar07, 57

Was beim einen hilft, muß beim anderen nicht automatisch zum Erfolg führen.

Was spricht dagegen, Dich von jemandem beraten zu lassen, der in diesem Fachgebiet ausgebildet wurde?

Der Hausarzt kann ganz bestimmt entsprechende Adressen nennen.

Antwort
von CalvinSchneider, 65

Also ich hab war etwas mopelig und hab mit ordentlich Beherrschung in 2monaten 15kg abgenommen.

Nicht süßes! nach dem mittag essen keine Kohlenhydrate und abends allgemein sehr wenig. Zusätzlich bin ich noch alle zwei Tage 50-100km radgefahren

Kommentar von Alexandrv ,

Respekt! was hast du immer zu mittag gegessen? Und abends?

Kommentar von Socat5 ,

Und wie hältst du jetzt dein Gewicht? Musst du dich jetzt für immer beherrschen?

Kommentar von lastgasp ,

Mit Sicherheit... wie bei allen Schwachsinns-Crash-Diäten läuft der Organismus jetzt im Hungersnot-Modus und wird jede Kalorie besonders sorgfältig einsetzen.

Sich in jahrelanger Kleinarbeit durch Müllessen und Fast Food das Übergewicht auf die Hüften zu tackern und dann aber mit crash-hungern in 2 Monaten zur Bikini-Figur, am besten noch mit Almased.

Langfristig hilft nur Bewegung, bewusste Zubereitung, Essen an einem gedeckten Tisch und kein TV Diner.

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/


Kommentar von CalvinSchneider ,

Was ist bitte dein problem? Ich habe mich schon vorher gesund ernährt nur das ich die Hoffnung hatte durch leichtes Übergewicht meinem körper die chance auf wachstum zu geben (hat leider nicht funktioniert -> 1,74).

Ja 15kg in 2Monaten kann man als radikal bezeichnen aber ich hattee danach überhaupt kein Problem mein Gewicht zu halten da ich es eigentlich eher schwer fand auf das Gewicht zu kommen.

Mir gehts es darum zu zeigen das abnehmen weder schwer noch kompliziert ist und man weder Trainingsplan noch Almased etc braucht.


Kommentar von lastgasp ,

@ CalvinSchneider

Du willst doch nicht erzählen, dass eine durchschnittlich 75km lange sportliche Fahrradstrecke alle 2 Tage in einen auch nur halbwegs realistischen Trainingsplan für Leute mit einem BMI von >25 gehört, die oft seit Jahren keinen Sport mehr gemacht haben. Ein ambitionierter Touren-Radfahrer schafft 25-30 als Stundenmittel und ein Dickie mit 15kg Übergewicht fällt mit rotem Kopf nach 10km vom Rad und frisst erst 'mal einen Frust-Döner.

Wie erfolgreich und einfach Trainingspläne sind, zeigt ein Blick auf die 153 Abnehmfragen, die allein im noch jungen Jahr 2016 gestellt wurden. Wenn Tags wie "Diät", Übergerwicht, BMI und andere einschlägige Schlagworte hinzugerechnet werden, dürften es weitaus mehr Fragen sein.

https://www.gutefrage.net/tag/abnehmen/1

Antwort
von IlovePadova, 38

- Saft nicht gegen den Durst trinken, lieber abgekühlter Früchtetee

- Weizenmehl, Zwischenmahlzeiten vermeiden

- Trinkflasche bereitstellen ( Wasser)

- sich satt essen

- Sport schwimmen, tanzen, Fitness, spazieren

- wenn naschen, dann Trockenfrüchte

Antwort
von Socat5, 56

Dieses "streng" ist der beste Ansatz zu scheitern. Streng geht schon mal gar nichts, das macht nur unzufrieden und unzufrieden kann man nicht abnehmen. Jedenfalls nicht langfristig, der Jojo-Effekt folgt. Und dann diese ganze Abnehm-Wissenschaft, kein Wunder, dass Leute davon überfordert sind. Dabei ist es so einfach, wie ZlzlZakg schreibt - einfach weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst. Nichts ist verboten, du darfst dir alles gönnen, aber in Maßen. Und viele denken beim Abnehmen nur ans Essen und vergessen dabei, dass die Getränke oft schon den halben Tagesbedarf an Kalorien ausmachen.

Antwort
von Nastiardti, 68

Also ich esse ca. 1000 Kalorien am tag und mache jeden tag ein workout  und turne auch zwischendurch

Kommentar von Alexandrv ,

Und wieviel hast du bereits abgenommen, in was für einer Zeit?

Kommentar von Nastiardti ,

Also ich hatte in 4 wochen 3 kg abgenommen:) ich bin allerdings 13 jahre

Kommentar von putzfee1 ,

@Nastiardti: mit 13 Jahren sollte man nur dann abnehmen, wenn man tatsächlich übergewichtig ist, und dann auch nur unter ärztlicher Aufsicht! 1000 Kalorien am Tag sind für eine 13jährige, selbst wenn sie abnehmen muss, einfach erheblich zu wenig! Du zerstörst damit deine Gesundheit und nimmst deinem Körper die Möglichkeit, sich gesund zu entwickeln. Über negative Folgeerscheinungen (die übrigens nicht sofort auftreten müssen, aber irgendwann mit Sicherheit auftreten) musst du dich nicht wundern! Du solltest sofort damit aufhören, deinem Körper Gewalt anzutun und dich, falls du tatsächlich übergewichtig bist, besser an deinen Haus- bzw. Kinderarzt wenden!

Kommentar von Nastiardti ,

Ich bin zwar nach meinen hausartz nicht übergewichtig aber möchte trz abnehmen und ich esse genug

Antwort
von wiesoooooo, 37

Meine Methode ist ziemlich radikal. Also wenn du nur ca. 5 kilo abnehmen willst, dann würde ich dies hier nicht empfehlen : 

In den ersten 3 Tagen habe ich nur einen Diät shake von 'das gesunde plus' getrunken. (Morgens, Mittags, Abends ) zwischendurch einmal am Tag Obst und einmal am Tag Gemüse als Zwischebmahlzeit.  Die restlichen 4 Tage das gleiche. Bis auf abends, denn da esse ich nur Suppe.

In der 2. Woche ersetzt du nur Frühstück oder Mittag durch den Shake. Zu der anderen Mahlzeit gibt es Rohkost. Zum Abendessen nichts. 

In der 3. Woche isst du nur gekochtes und ungekochtes Gemüse. 

In den 3 Wochen musst du 2-3x die Woche sport machen und darfst nur Wasser und ungesüßten Tee trinken. 

Um nach den 3 Wochen keinen Jojo-effekt zubekommen darfst du nur langsam wieder anfangen normale Sachen zu essen. Immer nur wenig und von Tag zu Tag ein bisschen mehr. 

Und stell dich jeden Tag auf die Waage. Das ist zwar nervig und unangenehm aber so hast du dein Gewicht besser unter Kontrolle und siehst auch schneller Erfolge. 

Ich wünsche dir viel Glück :) 

Kommentar von Alexandrv ,

Wieviel hast du abgenommen? Und wie lange hast du dafür gebraucht? was kostet der shake und ist es sehr schwer durchzuhalten?

Kommentar von wiesoooooo ,

Eine Freundin und ich haben das zusammen gemacht. Jedoch haben wir unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Wenn du wirklich Sport machst und das durchhälst, dann kannst du bis zu 10 kilo in einem Monat schaffen

Es ist jedoch nicht so einfach gewesen  (vorallem in der 1. Woche) danach ging es. Du musst es nur wirklich wollen. 

Der Shake kostet ca. 5€ und ist bei DM erhältlich. 

Kommentar von Alexandrv ,

Dankeschön:)

Kommentar von Alexandrv ,

kann man das auch doppelt so lange machen? also die erste Woche 2 wochen durchziehen? Und so weiter?

Kommentar von Pangaea ,

Das, was dir hier empfohlen wird, ist zur dauerhaften und gesunden Abnahme absolut ungeeignet! Radikaldiäten sind gefährlich, weil man zwar zunächst abnimmt, aber nur Muskelmasse. Sobald man wieder normal isst, nimmt man reines Fett wieder zu.

Kommentar von wiesoooooo ,

gegen die Abnahme von Muskelmasse wird Sport gemacht. Und die 4. Woche wird ja extra gegen den Jojo-Effekt durchgeführt.

Kommentar von wiesoooooo ,

ja das könnte man schon machen, jedoch wäre das sehr ungesund. Wenn du das ganze doppelt solange machen möchtest, dann könne dir dazwischen 1 Monat Ruhe. D.h. du machst das ganze 1 Monat lang. Dann ernährst du dich einen Monat lang normal und gesund und machst weiterhin Sport. Und dann könntest du das ganze wiederholen.

Antwort
von ZIzIZakg, 50

Indem man ein Kalorien defizit hat. Ende.

Antwort
von yeahyeahyeah148, 52

Sport :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten