Frage von XXRenXX1, 48

Wie haben sich die Animes Inhaltlich im Laufe der Jahre Entwickelt?

Würde mich brennend interessieren

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gast96364, 30

Also so pauschal kann man das jetzt nicht sagen, da Anime ein sehr großer Bereich ist und sich halt in viele verschiedene Kategorien unterteilt.

Grundsätzlich würde ich aber sagen, dass Anime mit der Zeit deutlich brutaler und perverser geworden sind. So gibt es heutzutage viel mehr Serien mit Ecchi oder Splatter Inhalten. Auch gibt es in den neueren Serien mehr und Actionreichere Kämpfe, mit immer extremeren und ausgefalleneren Fähigkeiten... Auch was die Storys angeht sind Anime deutlich Erwachsener geworden. Während diese früher vor allem für Kinder gedacht und dementsprechend meistens sehr einfach gehalten waren, gibt es heutzutage auch viele Anime die sehr ernste und komplexe Themen behandeln. 

Bzgl der Charaktere ist das schwer zu sagen, da diese doch stark von den Genre abhängig sind. So gibt es zwar einige die wesentlich detailreicher gestaltet sind als die meisten in den etwas älteren Anime, was die Hintergrundgeschichte, Charakterentwicklung usw angeht. Auf der anderen Seite gibt es aber auch immer mehr Serien die Standardtypen benutzen.

Kommentar von XXRenXX1 ,

Danke für die gute antwort :D

Kommentar von MrPuschkin ,

Diggah Madleen du bist selber noch ein Kind für wen hälst du dich hahaha hier ist Kevin

Antwort
von chihaya6, 14

Einige Veränderungen der letzten Jahre, die mir in den Sinn kommen:

  • Mehr Moe, Slice-of-Life, Harem, sowie Fanservice. Das gab es schon zuvor, hat aber in den letzten Jahren m.M.n. noch einmal stark zugenommen
  • Auch Light-Novel-Adaptionen gibt es mittlerweile ohne Ende - leider sind viele davon sehr generisch. Ebenso gibt es mehr Visual Novels und damit auch mehr Adaptionen dieser
  • Nicht direkt inhaltlich, aber trotzdem interessant: "One-Cour"-Animes (11-14 Folgen) sind mittlerweile üblicher als "Two-Cour"-Animes (26 Folgen). Bei letzteren trifft man heute auch häufig Animes mit 22-25 Folgen - anstatt der üblichen 26 - an
  • Im Allgemeinen stößt man heute auf viele unoriginelle oder (wie oben erwähnt) generische Animes. Gleichzeitig gibt es einen Gegentrend von tiefergehenden und komplexeren Animes, oder auch solche, die sich an kontroversere Themen wagen (zum Beispiel - aber nicht nur - bezüglich Gewalt)
  • Früher gab es viele Animes, die eine sehr spezifische Zielgruppe hatten, z.B. kleine Mädchen. Obwohl es diese Einteilung heute noch gibt, verschwimmen die Grenzen zunehmends und es gibt unzählige Animes, die beide Geschlechter, bzw. mehrere Altersstufen ansprechen und nicht ausschließlich an eine Zielgruppe vermarktet werden

Antwort
von Shikaza89, 29

Anime ist schwer zu sagen, aber Heidi und so sachen zählen auch dazu...und was ich bemerkte, dass in animes immer mehr Kämpfe statt finden und die mädels immer freizügiger herum laufen.

und alles immer mit mehr spannung gemacht wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten