Wie haben die Frauen im Mittelalter verhütet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es wurden oftmals gereinigte Därme und Blasen von Tieren, häufig von Schafen und Ziegen, genutzt. Kräutergemische kamen ebenfalls zum Einsatz.

Offiziell durfte es im MA aber gar keine Verhütung geben, da wurde dann von "Vermeidung von Geschlechtskrankheiten" geschrieben bzw. viele Methoden über "Mund-zu-Mund-Propaganda" weitergegeben. Man kannte damals auch schon den "Coitus Interruptus" und das Zählen von fruchtbaren und unfruchtbaren Tagen zur Eisprungberechnung....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Todayismydayx7
28.03.2016, 12:01

Danke für deine Antwort :)

0

Richtige Verhütung gab es nicht. Nach dem Geschlechtsverkehr haben einige Frauen ihren Genitalbereich mit Essigwasser ausgewaschen um den Säuregehalt zu ändern in der Hoffnung das der Samen abstirbt. Einige Frauen kannten sich auch gut in der Kräuterkunde aus und wussten welche Pflanzen für die Verhütung geeignet sind, aber darauf verlassen konnten die sich auch nicht. Die beste Verhütung zu damaliger zeit war das der Mann sein Glied vor dem Samenerguss aus der Scheide zurückzog, das ist aber auch eine unsichere Methode.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Todayismydayx7
28.03.2016, 11:55

Danke für deine Antwort :)

0

Es wurden auch mal Därme von Tieren als Kondom benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man konnte damals nicht verhüten .

Aufjedenfall nicht jeder , manche wussten aber das zb. Mutterkorn, ein Pilz , gegen Schwangerschaft schützt .aber sowie War damals Zauberei und damit will niemand was zu tun haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Todayismydayx7
28.03.2016, 13:37

Danke für deine Antwort :)

0

Garkeine. Wenn man im MA GV hatte, bekam ein Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Todayismydayx7
28.03.2016, 11:44

oki danke für die Antwort :)

0

Über Vannesias beschriebenen Verhütungsmethoden soll es auch die Verhütung mit "Kondomen" in Form von zugeknotetem Ziegendarm gegeben haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keuschheitsgürtel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Todayismydayx7
28.03.2016, 12:05

Danke für die Antwort :)

0
Kommentar von kinglion6200
28.03.2016, 13:22

Das ist kein Verhütungsmittel

0
Kommentar von ES1956
28.03.2016, 14:20

Zählt dann eine Wache vor der Kemenate?

0

Was möchtest Du wissen?