Wie gut/ schlecht ist dieses Zwischenzeugnis?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich weiß nicht, was daran vernichtend sein soll. Die Dinge, die da drinstehen sind sachlich und du wirst gut dargestellt. Die Schreibfehler werden hoffentlich so nicht im Arbeitszeugnis stehen. Wenn doch, kannst du natürlich eine Korrektur anfordern (am besten überall kenntlich machen, was falsch ist).

Falls du noch mehr Dinge findest, die an dem Zeugnis nicht gut genug sind, kannst du natürlich auch selbst ein Zwischenzeugnis für dich entwerfen und es deinem Vorgesetzten vorlegen, damit er es unterschreiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich nicht.

Das ist ein gutes Zeugnis. Alle bewertenden Aussagen gehen in die gleiche Richtung, das ist ein "gut".

Hier die wichtigen Aussagen:

er stets hervorragend,
eine sehr schnelle Auffassungsgabe
findet stets gute Lösungen.
zeigt stets eine gute
optimistische Haltung
erledigt seine Arbeitsvorbereitungen selbstständig
arbeitet sehr effizient und zielstrebig.
überzeugt er in hohem Maße
stets mit großer Energie
ausgezeichneten Flexibilität
Eigeninitiative umfassend technische Kenntnisse aneignen
verfügt in hohem Maße über die für seine Tätigkeit erforderliche Zuverlässigkeit
jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit
Verhalten ist jederzeit einwandfrei.
ersteht er es, eine Vertrauensvolle und offene Atmosphäre zu schaffen.

Alles positiv und ich sehe keinen versteckten Kritiken oder Mängel die "reingebastelt" sind.

Dieses zeugnis kannst Du voll akzeptieren. Wie gesagt, es ist "gut" vielleciht ein kleines + dabei, aber kein "sehr gut".

Wenn Du ein "sehr gut" willst, dann mußt Du das beim  Arbeitgeben begründen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
29.11.2016, 18:33

Ich mache einmal die "reingebastelten" Mängel deutlich:

° Der Geburtsort ist unwesentlich und demnach zu streichen

° "Er erlangte nach der erforderlichen Einweisung..." ==> hier muss es heißen: "Herr xxxxxx erlangte ..."

° "Seine Streckenkunde erstreckte sich..." ==> ...erstreckt sich...."

° "... Fachwissen, das er stets hervorragend in die Praxis mit einbezieht." ==> Die Redewendung "stets hervorragend" ist überzogen (überkandidelt), und hätte zumindest im Endzeugnis den Charakter des Weglobens.

° "... durch eine sehr schnelle Auffassungsgabe aus." ==> Des Gleichen!

° "Infolge seiner ausgezeichneten Flexibilität..." ==> Des Gleichen!

 ° "...die für seine Tätigkeit erforderliche Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. ==> Ehrlichkeit? ==> Nur bei Kassiertätigkeiten - hier hat das nichts, aber auch gar nichts verloren!

° Auch der letzte Absatz gibt zu Spekulationen Anlass, und sollte wie folgt aufgesplittet werden:

==> Sein persönliches Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern ist jederzeit einwandfrei.

==> Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn ... ausgestellt. Wir bedanken und für die bisher geleistete gute Arbeit und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

==> FAZIT: Dieses Zwischenzeugnis ist zwar nicht vernichtend, aber schlecht formuliert. Das mag in erster Linie an der Unfähitgkeit des Zeugnisautors liegen, der vielleicht sein Bestes versucht hat, daran offensichtlich jedoch gescheitert ist.

Ich würde die Rechtschreibfehler (wenn sie im Originalzeugnis vorhanden sind) ändern lassen, und zumindest die von mir genannten Stellen ändern lassen.

Der Grund dafür ist, dass ein Zwischenzeugnis unmittelbaren Einfluss auf ein späteres endgültiges Zeugnis hat, weshalb man das Zwischenzeugnis sehr genau prüfen und ggf. korrigieren lassen sollte.

0

Damit solltest du dich nicht bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lokvogel77
29.11.2016, 13:47

Kannst Du das vielleicht begründen?

1

Ich finde das Zeugnis auch nicht schlecht. Einzig den Satz "Seine optimistische Haltung wirkt auch in schwierigen Fällen beflügelnd." finde ich etwas seltsam aber vielleicht weil ich ihn noch nie gelesen habe. Und "sehr effizient" gleicht das sowieso wieder aus. Jedenfalls kannst du dich damit ruhig bewerben. Es ist nicht vernichtend. Lokführer werden eh viele gesucht, insofern du Lokführer bleiben willst. VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Zeugnis positiv bewerten.

Allein die Formulierungen, wie "überzeugt/verfügt in hohem Maße" oder Wörter, die "hervorragend" oder "ausgezeichnet" sind ein Indiz für ein gutes bis sehr gutes Zeugnis.

Vernichtend ist das definitiv nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau darum geht es ja. Im Netz finde ich manche Bewertungen nicht. Deswegen stelle ich diese Frage ja hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt für mich auch nicht allzu toll.....ich würde den Arbeitgeber bitte ein neues Zeugnis auszustellen !!!! Bestimmte Sätze klingen zwar positiv sind aber versteck negativ.....schau dazu mal bei google...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bergquelle72
29.11.2016, 13:50

welche zum Beispiel ?

0
Kommentar von ChristianLE
29.11.2016, 13:56

 

Bestimmte Sätze klingen zwar positiv sind aber versteck negativ.

 

Das ist der Trick bei Arbeitszeugnissen und völlig normal.

Klingt für mich auch nicht allzu toll.....ich würde den Arbeitgeber bitte ein neues Zeugnis auszustellen !!!

 

Warum? Wenn Du solche Behauptungen aufstellst, dann solltest Du diese auch anhand bestimmter Beispiele aus der Fragestellung begründen.

Der User soll hier tatsächlich mit einem guten bis sehr guten Zeugnis zum Arbeitgeber laufen und eine Korrektur fordern?

 

1

Danke für eure schnellen Antworten.

Es ist nicht mein Zwischenzeugnis. Ich wurde lediglich geben es mal durchzusehen und meine Meinung dazu abzugeben.

Für mich klingt das nicht so positiv, wie es manche von euch sehen. Alleine die Hinweise auf Flexibilität, die nicht gegeben ist, wundert mich.

Der Hinweis, das er beflügelnd wirkt, wundert mich. Wie ist sowas gemeint?

Dann das letztere mit dem Verhalten und der Atmosphäre ist für mich zweifelhaft.  Sagt das nicht mehr aus, das er ein eine Tratschtante ist?

Was ist mit dem Hinweis auf die Ausdauer gemeint? Und wieso wird auf das aneignen von technischen Kenntnissen hingewiesen, wenn diese noch nie im Betrieb gefragt waren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
29.11.2016, 14:18

Alleine die Hinweise auf Flexibilität, die nicht gegeben ist, wundert mich.

 

Hier steht aber etwas von einer "ausgezeichneten" Flexibilität. Etwas ausgezeichnetes ist auch in einem Arbeitszeugnis positiv.

Seine optimistische Haltung wirkt auch in schwierigen Fällen beflügelnd.

 

Offensichtlich kannst Du deine Kollegen motivieren? Auch hierin sehe ich nichts negatives.

Und wieso wird auf das aneignen von technischen Kenntnissen hingewiesen, wenn diese noch nie im Betrieb gefragt waren?

 

Das spielt keine Rolle. Fakt ist, dass Du ein großes Interesse an deiner Arbeit zeigst. Das ist das Wichtigste.

1
Kommentar von bergquelle72
29.11.2016, 14:27

der Hinweis auf Flexibilität ist positiv. Wir (und auch der Leser des Zeugnisses) können nicht wissen, daß das im Arbeitsalltag nicht gefrat war. Da ist dann eine Standartformulierung eingeflossen, was aber nciht schädlich ist.

Das "beflügelnd" kann ich auch nicht deuten, habe ich noch nie gesehen. Ich kenne auch keinen  Code dahinter.

"vertrauensvolle und offene Atmosphäre", ja da könnte man "etwas zu unterhaltsam" rauslesen, ist aber noch nicht kritisch

"Ausdauer" wie oben bei Flexibilität

4

Nö, das klingt nicht vernichtend. Adverbien wie "stets" und "sehr" sind eigentlich immer im guten bis sehr guten Bereich einzuordnen. Und davon sind in deinem Zeugnis einige... ;) 


An einigen Stellen gibt es wohl noch Potenzial, so wäre das hier z.B. besser, wenn es VOLLSTEN Zufriedenheit heißen würde: ... "jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit wahr".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib es mir, ich bin sehr zufrieden damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung