Frage von JoJoKun, 14

Wie gut müssen die für ein Kompositionsstudium einzureichenden Kompositionen sein?

Hallo! Ich würde gerne Instrumentale Komposition an einer Hochschule, am liebsten an der HfMT Köln, studieren. Ich weiß, dass die beruflichen Aussichten als Komponist furchtbar sind, aber das soll in diesen Fall erst einmal außenvorgelassen werden. Da ich ziemlich gut in Musik bin sollte ich die theoretischen Prüfungen und auch die Nebenfachprüfung bestehen. Das einzige, was mir sorgen bereitet ist die Hauptfachprüfung. Auf der Website der HfMT Köln steht hier zu folgendes: "Zur Bewerbung sind mindestens drei Werke in Form von Partituren, CDs oder DVDs einzureichen. Die Stücke sollten erkennen lassen, dass es dem Bewerber um eine künstlerische und experimentelle Auseinandersetzung im Bereich der Instrumentalen Komposition geht." Ich halte das für eine ziemlich nichts aussagenden Satz und weiß daher überhaupt nicht, wie darauf reagieren sollte. Ich komponiere für mein Leben gerne Stücke allerdings nicht im einem zeitgenössichen oder gar abstrakten Stil, wie der von Schönberg und John Adams, sondern in den Stil von Debussy, Ravel und Strawinsky. Meine Frage ist daher, ob das für die Zulassung reicht. Wenn nicht würde ich gerne einige Anregungen und/oder Tipps hören, mit dem ich in der Lage wäre die Zulassung zu bekommen. Danke schon einmal im Voraus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten