Frage von TheMysteryGamer, 112

Wie gut ist dieser PC für Gaming geeignet(1000€)?

Möchte mir einen neuen PC kaufen, und habe mir folgenden zusammengestellt, alles zusammen kostet etwa 1000€.

  • GPU: 4096MB AMD Radeon R9 380
  • CPU: I7-6700 3.4GHz
  • RAM: 8GB DDR3 1600Mhz
  • Mainboard: Gigabyte B150M-D2V
  • Kühler: Coolermaster Seidon 120V
  • Gehäuse: Sharkoon BD28 Rot
  • Festplatte: 1TB Normal
  • Laufwerk: Brenner
  • Netzwerk: 300MBit PCIe Netzwerkkarte
  • 550 Watt Corsair VS550 80+

Obwohl ich mir mit der Auswahl recht sicher bin möchte ich trotzdem nochmal eine zweitmeinung einholen, daher bitte ich alle die sich ein wenig auskennen mal ihre Meinung zu dem Setup zu schreiben.

Vielen Dank, TheMysteryGamer

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gooo606, 36

verzichte auf den i7 und nimm stattdessen einen i5. dann kannst du die grafikkarte gegen eine R9 390 tauschen. kauf niemals eine cpu die teurer als die gpu ist

Expertenantwort
von SimonDimon, Community-Experte für Computer & PC, 34

Für mich wirkt deine Zusammenstellung etwas unüberdacht :) Ich habe mich ebenfalls an etwas drangesetzt und bin zu dieser Zusammenstellung gekommen: https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

Nun komme ich zu meinen Entscheidungen :) Wie du siehst habe ich eine bessere Grafikkarte und einen etwas schlechteren Prozessor gewählt. Dies liegt daran, dass du einen Gaming PC haben wolltest. Der i5 und der i7 sind zum Zocken eigentlich gleich gut. Ein i7 zeigt erst seine Wirkung bei sehr viel Videoediting und Rendern. Außerdem hat der i7 6700 derzeit ein derbe schlechtes P/L Verhältnis. Der i5 6600k ist übertaktbar und somit kannst du auch in der Zukunft auf bis zu 4 GHz übertakten. Daher auch der etwas größere cpu-Kühler. Beim Mainboard bin ich ebenfalls zum Z170 Chipsatz gewechselt damit das Übertakten einwandfrei klappt. Hier hast du einen USB 3.1 Type C Anschluss und auch M.2 SSD's können in der Zukunft nachgerüstet werden. Fast am wichtigsten ist aber die DDR4 RAM Unterstützung. Eine Skylake cpu macht wenig Sinn mit DDR3. Um nochmal zur Grafikkarte zurück zu kommen habe ich hier die bessere Grafikkarte gewählt, da du somit wirklich länger zocken kannst. Die Karte ist jetzt etwas besser, als eine gtx 970. 1TB HDD Festplatte habe ich behalten aber wie oben schon gesagt kannst du für um die 50-60€ einfach eine M.2 SSD oder auch eine standart 2,5'' SSD nachrüsten. 500 Watt werden für deinen PC locker ausreichen. Zudem ist das ausgewählte Netzteil mit 80+ Gold zertifiziert und verspricht einen sehr leisen Betrieb, dank dem verbauten Slient Wing 2 Lüfter. Beim Gehäuse habe ich ein etwas preiswerteres, Desing und Ausstattungstechnisch aber fast identisches gewählt um eben in andere Teile zu investieren. 8 GB RAM sind ebenfalls vorhanden aber in ein paar Jahren kannst du  ganz einfach 2 weitere 4GB Sticks hinzustecken und bist dann mit 16 GB Arbeitsspeicher gerüstet, was bei deiner Zusammenstellung nicht möglich gewesen wäre :D. Zur Netzwerkkarte braucht man nicht viel sagen... Asus stellt da super Teile her und 300 Mbit bleiben so wie bei dir.

Bei Fragen bitte Melden. Ich helfe dir wirklich gerne :)

LG Simon

Expertenantwort
von burninghey, Community-Experte für PC, 18

Sehr gut zum Zocken geeignet, ich würde allerdings ein paar Sachen verändern.

  • bei der CPU den i5 nehmen, du sparst 100€ und verlierst keine Leistung
  • Netzwerkkarte weglassen, ist schon mit auf dem Mainboard
  • Board mit DDR4  Unterstützung und evtl. USB 3.1 
  • dazu 8GB DDR4 Speicher kaufen
  • SSD statt Festplatte
Antwort
von HerrBucket, 29

Schaut für mich ganz handfest aus

Antwort
von petehei, 30

Damit kannste alles aktuelle mit hohen Details spielen.

Antwort
von Hexer607, 17

Ja alle aktuellen spiele kannste spielen aber bei den Preis würde ich eher eine R9 380x einbauen.

Antwort
von REALTerrorToast, 5

Nimm lieber neon i5 6600k und übertakte den auf 4 ghz stattdessen ne r9 390. RAM ist egal zum zocken(also ddr3 oder ddr4) aber ich würde als Netzteil ein Silverstone Strider Plus nehmen, das ist vollmodular und hat einen guten Preis mit 80+ Bronze

Expertenantwort
von HenrikHD, Community-Experte für PC, 55

Nimm lieber einen Xeon E3 1231v3 auf einem h97 board und dann eine R9 390 Nitro.

Bei dem Preis ist zudem ein hochwertiges Netzteil, eine 250GB SSD, 1Tb HDD drinnen.

Kommentar von SimonDimon ,

Ich würde einfach zu einem i5 6600k und ner r9 390 wechseln. Eine SSD kann man in nem Monat immernoch nachrüsten :)

Kommentar von HenrikHD ,

Der 6600K ist schlechter als der E3

Antwort
von Sparkobbable, 24

Netzteil?

Kommentar von TheMysteryGamer ,

Ups vergessen...

  • 550 Watt Corsair VS550 80+
Antwort
von Smoke123, 26

Ich würde lieber eine stärkere Grafikkarte nehmen statt des i7.

Kommentar von Isoldeklein ,

Die Grafikkarte ist in ordnung.

Kommentar von Smoke123 ,

Steht aber nicht im Verhältnis zur CPU.

Kommentar von TheMysteryGamer ,

Die Grafikkarte ist vergleichbar mit der GTX980, für meine zwecke sehr ausreichend

Kommentar von Smoke123 ,

Also eine 980 ist damit nicht vergleichbar. Die kostet auch locker das Doppelte.

Kommentar von TheMysteryGamer ,

Laut Benchmark von Futuremark in dem die r9 380 11770 Punkte erreicht, und die GTX 980 18680 hat die GTX natürlich mehr leistung, aber dafür auch der geringere Preis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten