Frage von wimz65, 17

Wie günstigen Tarif aus dem Ausland nutzen, wenn die Roaminggebühren wegfallen?

Habe gestern den TV-Beitrag http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/smartphone-mobilf... gesehen, der aufzeigt, dass in den anderen EU-Ländern das Telefonieren günstiger ist.

Ab nächsten Jahr fallen die Roaminggebühren weg. Leider wird der Markt dahingehend nicht liberalisiert, dass ich in Deutschland einen Telefontarif einer französischen Telefongesellschaft abschließen kann. So wie am Ende des Beitrags erwähnt, sollen französische Tarife weiterhin nur von Personen, die den Wohnsitz in Frankreich haben, abgeschlossen werden können.

Meine Fragen dazu:

1. Fällt dann auch die erhöhte Telefongebühr weg, wenn ich mit einer deutschen Mobilnummer von Deutschland aus eine französische Mobilnummer anrufe?

2. Gibt es zeitliche Beschränkungen hinsichtlich Wegfall der Roaminggebühren. Z. B., dass sie nur bis zu einem Aufenthalt von X Tagen im Roaminggebiet entfällt oder könnte ein Franzose in Deutschland 365 Tage im Jahr seinen französischen Tarif ohne Roaminggebühren nutzen?

3. Und jetzt kommt das Interessante: Könnte ein Franzose eine französische Prepaid-Karte kaufen und sie mir schicken so dass ich in Deutschland diese als Deutscher dauerhaft ohne Roaminggebühren nutze?

4. Und jetzt wirds juristisch und geschäftlich interessant: Mal angenommen der Franzose kauft nicht eine, sondern 1.000 solcher Prepaidkarten und verschickt / verkauft sie nach Deutschland, macht also einen gewerbsmäßigen Handel damit. Inwieweit ist das unterbindbar?

:-)

Antwort
von Ifm001, 8

Das soll am 2016-12-15 festgelegt werden. Ziemlich sicher ist, dass es Regelungen geben wird, die genau das, was Du vorhast, unterbinden soll.

Der letzte mir bekannte Vorschlag der EU-Kommission sieht 90 Tage ohne Roaming-Entgelte vor. Zudem ist eine Exit-Klausel für die Anbieter geplant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community