Wie groß werden Beagle?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Beagle sind total liebe, harmlose Hunde. Schau mal hier:

http://www.beagleclub.de/index.php?option=com_content&view=article&id=54&Itemid=23

Wenn der Kleine als Welpe zu Euch kommt, wirst Du Deine Angst schnell verlieren. Ging meiner Mutter auch so - sie hatte immer Angst vor Hunden, aber dadurch, daß ich dann später immer eigene Hunde hatte, hat sie ihre Angst mittlerweile völlig verloren.

Glaub mir, ohne Angst erhöht sich Deine Lebensqualität ungemein.

Also nimm die Entscheidung Deiner Eltern als Chance für Dich und sei froh, daß Du jetzt, wo Du noch jung bist, Dich dieser Angst bzw. dem Unbehagen stellen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Schulterhöhe von eine Beagel berägt so ca -40 cm. Je nach dem ob Rüde oder Weibchen, und je nach veranlagung. Menschen werden ja auch unterschiedlich groß, nur ist der Unterschied bei Hunden nicht ganz so groß.

Und ob ein Hund viel bellt oder eher nicht, hat nichts mit der Rasse zu tun, sondern mit dem Wesen des Hundes an sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Summerween
12.07.2016, 09:51

Und teilweise der Erziehung. (Beispiel: Türklingel)

1

Hallo,

die Grösse eines Beagles beträgt zwischen 30-40cm. Das ist nicht immer gleich, einer bleibt kleiner, einer wird grösser.

Warum sagst Du Deinen Eltern nicht, das Du keinen Hund möchtest. Vielleicht meinen sie, Du möchtest einen und haben deshalb einen gekauft. Das Du auch Angst hättest mit ihm spazieren zu gehen. Sie ahnen vielleicht gar nichts von Deinen Ängsten und meinen , Dir einen Gefallen zu tun, wenn sie diesen Hund ins Haus holen.

Ob der Beagle viel bellt, das kommt auch auf den Hund drauf an und auch auf die Erziehung.

Deine Eltern wissen wahrscheinlich auch nicht, das ein Beagle ein Jagdhund ist und zur Jagd eingesetzt wird und wurde. Die meisten einen Dickkopf haben, er viel Beschäftigung braucht.

Kein Hund ist von Haus aus gefährlich. Jeder kann es werden, wenn sein Besitzer ihn dazu macht oder ihm keine vernünftige Erziehung zukommen lässt.

Liebe Grüsse und red auf jeden Fall baldmöglichst mit Deinen Eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beagle ist zwar als Jagdhund für die Fuchsjagd zu Pferd gezüchtet, aber er gilt als freundlicher, robuster Familienhund; er wird (inklusive Kopf) etwa kniehoch, sein auffälligstes Merkmal ist die weisse Spitze der meist senkrecht getragenen Rute (damit war er bei der Jagt auch auf Entfernung leichter zusehen).

Er gilt als sehr verträglich und freundlich zu Kindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
Also Beagle werden ca. 30-40 cm,aber oft fällt einen auf : "der eine Beagle ist kleiner ,aber der ,der ist ja mal groß"

Beagle können sehr schöne Familienhunde sein ,aber sie brauchen:
•Von Anfang an Konsequenzen und Erziehung.(am besten sollte man zu Hundeschule)
•Sie haben einen Starken Jagdtrieb der sollte ausgelebt werden aber auch in der Stadt zum Beispiel unter Kontrolle sein.
usw.

Ist er vom Züchter?
Der sollte euch aufklären. :)

Und was deine Angst vor Hunden betrifft:
Früher hätte ich auch Angst vor Hunden,besonders vor großen.Und dann hatte ich schlechte Erfahrungen gemacht,die ja in meinen Kopf sitzen.
Und ich mir dann nur dachte:"Hunde sind gefährlich"....usw...
Aber das war alles nicht die Schuld der Hunde,sondern meine.Weil ich nervös und panisch war.Und das merken Hunde nunmal.
Dann sah ich immer einen Hund bei uns in der Nachbarschaft,den ich recht süß fand.Da die Frau sehr alt war,ging meine Große Schwester mit ihm raus.Dann ging ich nach unten weil meine Schwester mich rief(ich wusste nicht das er da war)Und dann kam er auf einmal unerwartet zu mir ,und beschnupperte mich und er war so lieb und süß da vergaß ich meine Angst,und streichelte ihn.Seitdem liebe ich Hunde wirklich,er war ein so guter Hund.Und jetzt liebe ich alle Hunde sogar GROSSE SEHR. :D
Also komm überwinde deine Angst es liegt alles an dir,ob du nervös bist oder den Hund keine große Beachtung zeigst also andere Hunde nicht lange in die Augen gucken und ganz normal bleiben.Das schaffst du!

LG
HundeFreundin12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google Beagle doch einfach, wie jeder andere Mensch der Größe und Charakter eines Hundes wissen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - Beagle gehören zu den kleinen Hunden und sind sehr agil aber auch sehr lieb.

Gefährlich geboren wird gar kein Hund.

Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beagles werden ungefähr kniehoch (bei Erwachsenen). Gefährlich sind sie nicht mehr als andere Hunderassen, eignen sich meines Erachtens aber weniger für Kinder, weil sie meist ziemlich wild sind, sie benötigen viel Bewegung und wie alle Hunde eine feste Führungspersönlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
12.07.2016, 09:53

Genau - mach dem Fragesteller ruhig noch mehr Angst als er ohnehin schon hat. *kopfschüttel*

Ein Beagle ist kein "wilder" Hund, sondern eher ausgeglichen, verschmust und ein Hund der "sein eigenes Ding" macht. Gerade draußen wird er eher in seiner Geruchswelt versinken, als wild zu spielen.

4

google doch einfach mal was du unter dem stichwort : "beagle" findest.

ein beagle ist ein relativ kleiner hund mit einem sehr fruendlichen charakter( das hat unter anderem dazu gefuhert, dass beagles als versuchshunde fuer medikamente eingesetzt wurden ; (...)

deine eltern haben quasi hausrecht, du wirst nicht verhindern koennne, dass sie einen hund holen.

du und deine fmailie sollten mit dem hund in eine hundeschule gehen. 

da wirst vor allem du lernen, hunde und ihr vehralten besser kennen zulernen. das hilft dir dann sehr in der friedlichen und entspannten begegnung mit anderen hunden.

wenn du angst hast, solltest du auf keinen fall allleine mit dem hund rausgehe. deine angst uebertraegt sich naemlich auf den hund, der dann unsicher ist und unberechnebar.

deine eltern sollten deine aengste ernst nehmen und ich versteh nicht, warum sie dich zum biepiel beim kauf besser einbeziehen.

bitte mache nicht  von vornerein sicht. sei freundlich und offen zu dem bahund, vielleicht wird da eine wunderbare freundschaft draus.

beagle sind meutehunde und wurden zur jagd gezuechtet. mancmal haben sie grosse jagdleidenschaft und man kann sie nicht freilaufen lassen -weil sie sonst katzen, kaninchen etc jagen und nicht rueckrufbar sind. 

sei mutig und lerne den hund kennen, ic hbin sicher dur wirst es nicht bereuen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?