Frage von GevatterFritz, 88

Wie groß wären die Nachteile für die anderen Staaten, würde man die Türkei aus der Nato entfernen?

Das soll kein Anti-Türkei-Frage sein, ich stelle mir die Frage ernsthaft, obwohl mir klar ist, dass die Türkei sowohl geopolitisch, als auch als Wirtschafts/Verteidigungsfaktor wichtig ist. Auch in der eingenommen Haltung der EU zur Flüchtlingspolitik, spielt sie eine große Rolle. Doch wird es für die restlichen Nato-Mitglieder nicht langsam mal Zeit, dem Treiben Erdogans Einhalt zu gebieten und das Bündnis grundlegend zu überdenken?

Welche grundlegenden Nachteile entstünden, durch einen Ausschluß der Türkei aus der Nato?

Antwort
von Interesierter, 47

Zunächst mal ist der Ausschluss eines NATO Mitgliedes nicht so einfach möglich. 

Weiter ist die Türkei seit 1952 Mitglied der NATO. Über die Probleme, die das mit sich bringen kann, ist man sich in Brüssel sehr wohl bewusst. Andererseits ist die Türkei einfach ein wichtiger strategischer Brückenkopf, den die NATO wegen eines Regierungschefs sicherlich nicht aufgeben wird. 

Ein Blick auf die Landkarte genügt, um zu erkennen, warum die Türkei für die NATO strategisch so wichtig ist. 

Kommentar von bohrdor ,

damit Wir den verdamment Russen mehr einkesseln können für den 3 WK

Antwort
von elduros, 41

Entfernen kann man ein NATO-Mitglied nicht. Zumindest ist mir keine Regelung dazu bekannt.

Die Folge für die anderen Staaten wäre ein womöglicher Zerfall der gesamten NATO und damit der Verlust der Verteidigungsbereitschaft.

Antwort
von Hegemon, 48

Erdogan? Ach Gottchen...

Die Türkei ist seit dem Kalten Krieg ein entscheidender NATO-Partner an der Südflanke der SU bzw. heute Rußlands und damit wichtiger Bestandteil der Einkreisungsstrategie. Wenn Menschenrechte oder ähnliches in den Erwägungen der NATO je eine Rolle gespielt hätten, hätte man die Türkei schon wegen der 3 (in Worten: "drei") Militärputsche 1960, 1971 und 1980 aus der NATO ausschließen müssen.

Interessant ist übrigens auch, daß es zum Thema Folter in der Türkei einen eigenen Wikipedia-Artikel gibt.

Kommentar von bohrdor ,

Herr Ganser

Antwort
von clemensw, 88

Die NATO hat schon ganz andere Regierungschefs überstanden.

Und die USA werden mit Sicherheit nicht auf Incirlik verzichten.

Kommentar von Bitterkraut ,

und auf den Bosporus auch nicht.

Kommentar von bohrdor ,

und noch mehr "gestürzt" sry, sie mit "willigen Regierungschef ausgetauscht"

Antwort
von voayager, 87

Es wäre ein Segen, wenn die Türkei nicht mehr Mitglied der NATO wäre für deren Nachbarn, denn dann würden die expansionistischen Gelüste Ankaras gut gedämpft.

Antwort
von Bitterkraut, 43

Keinen  Zugang zum schwarzen Meer mit Schiffen. Und einfach "entfernen" is nich.

Antwort
von Bitterkraut, 38

Willst du jetzt alle deine alten Fragen aus deinem gesperrten Profil wieder hochladen? Wie langweilig.

Kommentar von LieberSchnee ,

Wenn ich alle mein Fragen, aus all meinen gesperrten Profilen, erneut stellen würde, würde das den Kollaps für g.f. bedeuten. :D

Antwort
von Modem1, 59

Griechenland würde ein Freudenfeuerwerk machen.

Antwort
von Wully, 71

Es gibt derzeit keinen strategisch wichtigeren Partner als die Türkei. Syrien!

Antwort
von samsungboy2000, 64

Die Türkei ist nicht das Problem, sondern Erdoğan. Ich bin selber Türke, und gegen Erdoğan

Kommentar von GevatterFritz ,

Ja, so meinte ich es auch. Habe mich ungenau ausgedrückt.

Kommentar von samsungboy2000 ,

Er wird zum neuen Adolf H

Kommentar von Bitterkraut ,

Unsinn. Du weißt nicht, was du redest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community