Wie groß wären die Auswirkungen auf Städte und die Wirtschaft, wenn niemand zu schnell fahren und geblitzt werden würde?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dann gäbe es weniger Verkehrstote. Das würde natürlich zu Umsatzrückgängen bei Bestattungsunternehmen sorgen. Auch darf man die Verdienstausfälle der Krankenhäuser nicht vergessen, denen die Verletzen entgehen würden. 

Und, als ob das nicht genug wäre: Diejenigen, die nun nicht bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, würden natürlich weiterhin den Wohnungs- und Arbeitsmarkt blockieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die blitzer sind das kleinste dabei. Die Werkstätten hätten viel weniger zutun, weil es weniger Unfälle geben würde. Die Autoverkäufer ebenfalls. Man kann es ewig weiter stricken. Fackt ist, je mehr geld die Menschen ausgeben desto besser geht es der Wirtschaft, bzw. Je weniger Geld gebunkert wird. Allerdings könnten die Menschen das Geld das sie jetzt für Reparaturen wegen Unfällen ausgeben auch anders ausgeben also. Es wäre vielleicht auch vollkommen irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verkehr verläuft plötzlich reibunglos, gleichmäßig. Es gibt weniger Unfälle. Der Durchfluss durch die Straßen ist schneller. Das verringert die Anfahrtzeiten der Arbeitnehmer, macht diese leistungsfähiger und stressresistenter, sprich: gesünder. Leistung steigt, Kosten sinken.

Auch der schnellere Güterverkehr lässt die Leistung steigen und die Kosten sinken.

Über kurz oder lang profitieren Städte durch die dadurch steigenden Steuereinnahmen. Außerdem gewinnt der Standort an Attraktivität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu beantworten.

  • Die Installation der Blitzer, Wartung und Auswertung kosten Geld, nur die "Treffer" bringen was ein.
  • Einige Gemeinden setzen es tatsächlich zur Überwachung und Regulierung ein. Vermutlich sind die "Erträge" kaum kostendeckend.
  • Bei manchen Blitzern habe ich den Eindruck, dass es eher Abzocke ist. Wir haben so ein Ding am Ortsausgang. Da ist Schluss (keine Bebauung, Wald ohne Wildwechsel, keine erhöhte Gefährdung, also eigentlich normale Landstraße) und das Ortsausgangsschild ist erst ca. 400 m weiter.
    Einheimische kennen das Ding, aber Fremde fallen reichlich darauf rein. Da klingelt es kräftig in der Gemeindekasse


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Länder und Komunen würden sich viel Geld sparen( Anlagen, Personal) , da es dann einer Verkehrüberwachung kaum mehr bedarf !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gab jetzt erst ein Urteil über unseren Blitzer auf dem Bielefelder Berg, der spielt als stationärer Blitzer jährlich etliche Mio ein. Das geht ins Stadtbudget & man freut sich :)

Die Einheimischen wissen Bescheid, auch ein Schild "Radar" weist darauf hin

Der Raser wollte prinzipiell gegen das 100 kmH Limit vorgehen, hat aber verloren

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/prozess-blitzer-bielefelder-berg-100.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre ein Traum! Die Arbeitskraft kann zur Bekämpfung der Kleinkriminalität genutzt werden. Dadurch wird es sicherer in D. Die Menschen gehen öfter aus. Es wird mehr Geld umgesetzt. Dadurch entstehen mehrere neue Freizeitpunkte. Dadurch sinkt die Arbeitslosenzahl. Der Staat nimmt mehr Geld ein. Das Rentenproblem wäre gelöst. Es hätte weitreichende Auswirkungen zum Positiven...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würden andere Wegelagereien erfunden werden, um den kleinen Steuerzahler zur Kasse zu bitten :-) Aber da sich die Zahl der Raser und der Blitzer nicht verringert, wird das Stadtsäckel immer gut gefüllt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orkano33
25.11.2016, 13:36

Der Staat ist keine Privatperson, die sich bereichert. Von dem Geld, das sie wegen den Blitzern bezahlen, werden Straßen gebaut, die sie benutzen.

0

Zunächst weniger Unfallopfer....weniger Unfalleinsätze. Weniger Einnahmen für die Gemeinden, Komunen, weniger Einsätze von Beamten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?