Frage von Maserati9173, 100

Wie groß sollte eine Mietwohnung für einen Studenten sein, der alleine lebt (Neuss, Düsseldorf)?

Hallo, ich werde bald in Düsseldorf studieren und bin zur Zeit auf der Suche nach einer Wohnung. Da ich mich damit nicht auskenne, hoffe ich mal, dass ihr mir helfen könnt. Ich bin nicht wohlhabend, aber auch nicht der ärmste und ich werde alleine wohnen. Die Wohnung muss nicht sehr groß sein, aber sollte auch nicht zu klein sein. Wie viel Quadratmeter wäre da angemessen? Und wie hoch wäre ein angemessener Preis?

Und an die Leute die sich im Raum Düsseldorf/Neuss auskennen: Welche Stadtteile könntet ihr mir empfehlen? Ich möchte, wenn es möglich ist, nicht in einer "Problemgegend" ziehen. Neuss wäre soweit ich weiß preisgünstiger, aber dafür etwas weiter weg und die Stadt soll ziemlich langweilig sein. Düsseldorf ist teurer, dafür ist alles andere besser. Ich kann mich noch nicht entscheiden.

Antwort
von nicolerichter, 54

Hallo Maserati9173,

ich denke, dass du mit 30 qm gut hinkommen solltest. Pro Quadratmeter denke ich, dass eine Miete von ca 16 Euro angemessen sein sollte.

Bilk würde sich anbieten, weil es in Uninähe liegt und die Preise da momentan auch noch eher im mittleren Bereich liegen. Friedrichsstadt ist teuer, liegt aber noch zentraler. Und ja, es stimmt, dass Neuss Preisgünstiger ist, aber ich habe von Bekannten gehört, dass man wenn man die Wahl hat doch eher Düsseldorf wählen sollte.

Lg Nicole

Antwort
von Gerneso, 40

Die Wohnung sollte vom Preis her zu Deinem Budget passen.

Je höher das Budget umso großzügiger und hochwertiger kannst du suchen.

"Brauchen" tut eine Einzelperson (egal ob Student oder Azubi oder einfach nur berufstätiger Single) nur eine Schlaf-, Wasch- und Kochgelegenheit. Aber die Ansprüche und Wünsche sind häufig höher (was nachvollziehbar ist).

Daher solltest Du erst mal sagen, was Du bereit bist monatlich für Miete / Nebenkosten zu zahlen und dann kann man Dir sagen, was Du dafür bekommst.

Kommentar von Maserati9173 ,

Ich brauche keinen Luxus wie ein Balkon. In meinem  Schlafzimmer soll genug Platz für ein Bett, einen Schreibtisch, einen Kleiderschrank und ein kleiner Nachttisch neben meinem Bett sein. Die Größe des Badezimmer und die Größe der Küche ist mir egal.

Kommentar von Gerneso ,

Schön, das gilt für Dich.

Aber Du hast ja gefragt: "Wie groß sollte eine Wohnung für einen Studenten sein?".

Wenn Geld keine Rolle spielt und die vermögenden Eltern sponsern, haben viele Studenten die Zuhause bereits gewissen Standard gewohnt sind, keine Lust auszuziehen in ein Wohnklo.

Man kann es also nicht verallgemeinern.

Jeder entscheidet für sich auf was er Wert legt und was er dafür ausgeben kann / möchte.

Du legst vielleicht weder Wert auf einen Balkon noch auf eine repräsentative Wohnung, Dir reicht ein Schlaf-/Lern-/Waschbereich. Für andere käme es nicht in Frage im gleichen Raum zu wohnen, zu schlafen und zu lernen.

Antwort
von LC2015, 29

Es kommt sehr auf deine eigenen Ansprüche an und den Schnitt der Wohnung an. Wenn eine Wohnung einen cleveren Grundriss hat, kann man auch auf 20-22qm sehr gut leben. Ich denke, dass - bei gutem Grundriss - 26qm für die Bedürfnisse der meisten Leute völlig ausreichen sollten. Durch kluge Wahl der Möbel etc. kann man Räume erstaunlich effizient nutzen.

Preislich dürftest du in Düsseldorf je nach Lage etwa 10 bis 14 Euro pro qm bezahlen (Kaltmiete).

Antwort
von BarbaraAndree, 53

Wenn du in Düsseldorf studierst, kannst du dich auch beim dortigen Studentenwerk für ein Apartment bewerben:

http://www.stw-d.de/Wohnen/Wohnanlagen.html

Antwort
von Kanatar, 18

Düsseldorf-Bilk und Umgebung sind ganz gut. Dort leben auch viele studierende. Die Wohnung wird etwas kompliziert, da Düsseldorf sehr lange den sozialen Wohnungsbau vernachlässigt hat. Was ich dir, zumindest für den Anfang, empfehlen kann wäre eine Wohnung übers Studentenwerk. WGs sind relativ komfortabel, für Einzelpersonen gibt es aber auch sehr kleine 15m^2 Apartments. Die sind sehr günstig und beim Studentenwerk im Studentenwohnheim besteht auch keine Gefahr erinnert Nebenkostennachzahlung, weil das pauschal, quasi als Flatrate, bezahlst.

Antwort
von alleswahr, 19

Gut sind die Studentenwerke (an der UNI und der FH ) die über die Verteilung der Wohnungen der Studentenheime bestimmen. 

Vielleicht fragst Du dort einmal nach. Sinnvoll ist mMn immer vor Ort Nähe Uni oder Hochschule zu wohnen .

Dabei ist die Größe der Wohnung doch eher uninteressant ? Ich bin damals mit 12 qm ausgekommen......

Uni Wohnort am Besten D' dorf - Wersten, 

FH  - Derendorf.

Antwort
von Blacklight030, 52

Da viele im Studium nur ein WG Zimmer haben, dürfte wohl alles geeignet sein, was über 30 m² groß ist und unter 320 Euro liegt

Antwort
von Psylinchen23, 39

Kenne mich zwar nicht mit Düsseldorf aus aber du solltest dir eine Wohnung suchen die so 35 Quadratmeter hat die ist komplett angemessen für eine Person. Sollte nicht mehr wie 500 Euro in Monat kosten. Alles was unter 480 oder so ist ist eine ein Zimmerwohnung. 

Antwort
von MelowD, 46

Ab 25 bis 30 m² kann man einem allein lebenden Studenten zumuten.

Antwort
von halfabia, 32

Mir würde da 1ZKB reichen, da es zudem auch billiger ist.


Kommentar von Maserati9173 ,

Was ist 1KBZ ?

Kommentar von Kristall08 ,

1 Zimmer, Küche, Bad

Kommentar von halfabia ,

Ja sollte ZKB heißen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community